Haussuche

Übernachten in Schweden. Ferienhäuser, Camping, Stellplätze für WoMo und WoWa. Empfehlung von Hotels, Pensionen und Jugendherbergen.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/unterkunft
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

petra149
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 1. Januar 2014 23:13
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Haussuche

Beitragvon petra149 » 2. Januar 2014 19:54

Hallo liebe Schwedenfans,

zur Einführung!
Vieleicht kennt das der eine oder andere.
Man war noch nie in einem Land oder einer bestimmten Gegend, aber man weiß genau, da ist man zu Hause!
So geht es uns.
Uns, das ist mein Mann Thomas und ich, Petra!
Unser Traum!
Ein kleines (100m² +/-) Haus in Mittelschweden mit einem ruhig etwas größerem Grundstück/Wald (wegen eigenem Feuerholz) am besten an einem kleinen fischreichen See (wir lieben Fisch) und schön ruhig, gern Alleinlage!
Ja wer will das nicht!
Nun ist es leider nicht so, dass wir komplett nach Schweden auswandern können!
Job und damit Lebensunterhalt müssen ja erhalten und gesichert sein!
Aber wir würden uns diesen Traum sehr gern erfüllen.
Das Haus muß nicht tiptop sein! Handwerklich sind wir sehr begabt!
Aber die Substanz muß stimmen!
Nun suchen wir schon sehr lange und haben, wohl auch wegen unseres verfügbaren Finanzrahmens, noch nicht das richtige gefunden!
Aus vielen Erfahrungsberichten haben wir erfahren, dass es nicht die beste Wahl ist einen deutschen Makler mit der Aufgabe zu betrauen!
Was wir aber, auch hier, erfahren haben, es ist wohl das einfachste und beste sich in einem Forum an alle Mietglieder zu wenden!
Wir haben so oft gelesen, dass Forenmietglieder die in Schweden leben, so viele Häuser kennen, die verkauft werden sollen.
Also, wer ein Haus weiß, auf das die oben genannten Kriterien zutreffen und das in unserem Rahmen von € 15.000 bis 20.000 liegt, wir (ich) würde mich riesig freuen von Euch zu hören!
Und wie gesagt, wir sind handwerklich sehr begabt!

Petra und Thomas

Benutzeravatar
Infosammler
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 895
Registriert: 2. Oktober 2007 11:57
Schwedisch-Kenntnisse: gut

Re: Haussuche

Beitragvon Infosammler » 2. Januar 2014 20:14

Hej,
ich würde sagen, bereist erst mal das Land. So günstige Häuser haben meist große Mängel, sind Abrissreif oder liegen hoch im Norden. Im Norden ist es dann natürlich auch einsam.
Schaut mal hier nach und gebt eure Fixdaten ein die ihr habt. http://www.hemnet.se/ Größe, Preis. Ich hab es probiert, und da kommen grad mal 4 Häuser in Schweden und das ist nicht viel. Die Zeiten an ein Haus für einen Appel und ein Ei zu kommen ist vorbei.
Wo man noch schauen kann ist hier http://www.blocket.se/bostad/saljes/vil ... &ca=13&w=3.
Gruß Claudia
Var inte för optimistisk, ljuset i slutet av tunnel kan vara ett tåg. Franz Kaffka

petra149
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 1. Januar 2014 23:13
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Haussuche

Beitragvon petra149 » 2. Januar 2014 20:24

Hallo Claudia,

Vielen Danke für Deine Antwort!
Natürlich würden wir bei entsprechendem Zustand auch etwas mehr ausgeben,
aber wir werkeln unheimlich gern und machen es dann so wie wir es gern haben wollen.
Das ist bei einem € 100.000 Haus ja schlecht machbar!
Und ja, die Zeiten werden nicht günstiger, das werden Sie nie!
Auch vor 20 Jahren waren die Immobilien schon teurer als vor 30 Jahren! :D
Aber, es gibt Sie noch!
Auf Deinen vorgeschlagenen Seiten schaue ich jeden Tag! Aber das Angebot, gerade von der Lage her ist nicht berauschend.
Ich lese aber auch immer wieder, dass es genug Immobilien in Schweden gibt, die nicht so verkauft werden sonder Mund zu Mund!
Da geht bestimmt was!
Und nochmals vielen Dank Claudia.
LG Petra

Benutzeravatar
stavre
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1897
Registriert: 25. September 2006 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Haussuche

Beitragvon stavre » 2. Januar 2014 20:49

und schön ruhig, gern Alleinlage!
Ja wer will das nicht!

wollt ihr das als ferienhaus nutzen,oder permanent wohnen?

was macht ihr,wenn stromausfall ist,wenn ,wie jetzt gewesen,ein sturm oder orkan aufkommt, wenn
es richtig winter wird, ihr krank werdet?????? im tiefverschneiten wald kann kein heli landen oder ein tettungswagen fahren? wer schiebt den schnee, in mittelschweden ,ist 70-90 cm normal

schon mal in die richtung überlegt???

wir wohnen in einem kleinen dorf an einem großen see!!!

lg aus jämtland....50 km von der mitte schwedens entfernt

petra149
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 1. Januar 2014 23:13
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Haussuche

Beitragvon petra149 » 2. Januar 2014 21:05

Hallo Schwedenguru,

Sorry, da hab ich mich vertan!
Ich meine Südschweden (Smaland). Aber das ist wohl nicht so wichtig für Deine Fragen.
Zum Stromausfall fällt mir Kerzen, Tageslicht und Bett ein! Kühlschrank ist ja nicht so die Frage!
Heizung! Wir stehen total auf Schwedenöfen (Kachelöfen) also Holz.
Für schweres Gelände gibt es entsprechende Fahrzeuge! Ich denke dabei nicht an einen Ford Fiesta! Und es gibt Schneefresen!
Das beide gleichzeitig schwer krank werden ist eher sehr unwahrscheinlich!

Und hier die alles entscheidende Antwort!
Was haben die Menschen den früher gemacht! Angst vor der Herausforderung gehabt? Wohl kaum, dafür hatten sie gar keine Zeit!

Wir sehen das alles nicht durch die rosarote Brille, aber man kann auch nicht vor allem Angst haben und schon gar nicht vor der Natur! Sie ist unser Freund, wenn wir es wollen!

Und zu Deiner letzten Frage.
Nein, leider können wir noch nicht dauerhaft in Schweden leben, aber mehr als Urlaub!
Zwei drei Monate im Jahr.

LG Petra

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 731
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Haussuche

Beitragvon vinbergssnäcka » 2. Januar 2014 21:24

liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com

petra149
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 1. Januar 2014 23:13
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Haussuche

Beitragvon petra149 » 2. Januar 2014 22:06

Liebe Heike,

besten dank für Deinen Link!
Aber die Lage ist nicht so toll!
Liegt zwar schön in Smaland, aber nicht so gut wie Dein Haus! :D
Trotzdem vielen Dank und wenn Du was hörst und siehst...!

Liebe Grüße Petra

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 731
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Haussuche

Beitragvon vinbergssnäcka » 2. Januar 2014 22:12

petra149 hat geschrieben:Liebe Heike,

besten dank für Deinen Link!
Aber die Lage ist nicht so toll!
Liegt zwar schön in Smaland, aber nicht so gut wie Dein Haus! :D
Trotzdem vielen Dank und wenn Du was hörst und siehst...!

Liebe Grüße Petra


meins würde ich kaum für 100 000 verkaufen... :lol:

kennst Du denn Braås oder was stört dich an der Lage?

Ich würde Dir raten, entweder noch etwas Geld draufzupacken..oder Abstriche an Lage, Grösse usw....

Renovieren kann man auch Häuser für 1000 000!
liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 731
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Haussuche

Beitragvon vinbergssnäcka » 2. Januar 2014 22:20

Das Haus liegt genau zwischen 2 Seen, etwas abseits von einem Ort, Grösse stimmt, Preis und genug zum renovieren....mitten in Småland...die Landschaft dort ist meiner Meinung nach sehr schön, aber Geschmackssache. Mein Ferienhaus liegt nebenbei an keinem See...
liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1176
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Haussuche

Beitragvon vibackup » 2. Januar 2014 22:35

petra149 hat geschrieben:Was haben die Menschen den früher gemacht!

Die Menschen früher sind dann eben gestorben. An Erkältungen. Oder gebrochenen Beinen.
Das war eben so. Menschenleben waren damals nicht viel wert. Und das sehen wir heute eben anders, vor allem, wenn es um das eigene Leben geht. Oder?
Aber abgesehen davon: ich glaube du brauchst deinen Traum nicht zu verteidigen. Ich wohne zwar nicht ganz alleine (wir haben Nachbarn in Sichtweite), aber doch so, dass deutscher Besuch den Eindruck kriegt, wir wohnten mitten im Walde, vor allem, wenn man von der richtigen Seite kommt.
Dabei liegt die Stadt nur 10 km entfernt...
Hemnet ist denke ich der beste Tipp. Dass etwas direkt verkauft wird kommt sicher vor, aber das hat dann oft spezielle Gründe. Hier in der Nachbarschaft (dh 5 km in jede Richtung) ist das nur einmal geschehen, und da war der Käufer der langjährige Mieter, der einfach lange genug gequengelt hat...
Blocket, wenn du keinen Makler willst und genau weißt, was du da tust.

//M


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Unterkunft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste