Hausrenovierung in Schweden

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

clite

Hausrenovierung in Schweden

Beitragvon clite » 28. Juli 2008 13:58

Hallo Forum,

wir habe uns ein Haus in Schweden (Högsby) gekauft und wollen im Oktober mit der Renovierung anfangen. Als erstes steht das Bad an. Sind die Anschlüsse und Größen identisch mit den unsrigen? Oder macht es kein Sinn Kanalrohr neue Schüssel usw. von uns mitzubringen. Der Strom und die Stecker sollten glaube ich identisch mit den bei uns sein, oder ? Wie sieht es mit den Handwerkerpreisen aus ?

Danke
chris

Benutzeravatar
spanni
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 101
Registriert: 25. Juli 2008 14:50
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Hausrenovierung in Schweden

Beitragvon spanni » 29. Juli 2008 17:19

Hallo, es kommt darauf an wie alt das Haus ist?
Unser Haus ist jetzt 100 Jahre alt und hatte ca. 4 Vorbesitzer. Jeder hatte seinen eigenen Müll verbaut.
Zu den Steckdosen sei gesagt, dass es da schon unterschiede gibt. Es gibt einige Stecker, die in schwedische Dosen nicht passen.(nicht die Telefondose)
Wasser, ha. Die schweden arbeiten mit vorliebe mit Quetschverschraubungen. Ich persönlich halte davon nichts. Wir hatten drei Jahre hintereinander Rohrbrüche und ähnliches, schnell mal passendes Material besorgen, war nicht. Alles raus und alles neu. Wir haben uns im Haus für löten und pressen entschieden und für eine ordentliche Pumpe (600 € beim Großhändler in D), da wir einen Brunnen haben.
Das Material ist in S sehr teuer, Preise vergleichen lohnt sich, wenn man sammelt, kann man auch mit nem Hänger hochkutschen.
Zum Thema Toilette: Wer mag, kauft sich den Standspüler dort für ca. 180 €.
Wir haben wirklich fast alles gemacht, von Elektrik, Fenster bis Grube etc.p.p..
Dachdecken steht noch an und die eine Oberleitung zwischen den Häusern muß noch unter die Erde gebracht werden.
Ach ja, Wasserleitung in der Erde aus PE, kostet in S das gleiche wie in D.
Man könnte noch viel mehr schreiben, also wenn ihr noch konkrete Fragen habt, dann schreibt mir eine pn.
Gruß Sascha
PS: Ich möchte euch das nicht madig machen. Bei mir kam alles Step by Step und hat mich in den Jahren jetzt bestimmt 40 Lappen gekostet, daher bin ich ein wenig gebeutelt.
Spaß macht es trotzdem immer noch.
Die Amaturenmaße der Sanitärinstallationen sind andere. Handwerkerpreise, wenn man denn einen bekommt der auf eigene Kappe arbeitet sind Verhandlungssache. Er nennt euch einen Preis und wenn die Sache oR läuft wirds meistens Günstiger. Vielleicht immer ein paar Pullen Schnaps im Haus haben.
Fette Grüße von Sascha

Ein Mensch, dem nicht jeden Tag wenigstens eine Stunde gehört, ist kein Mensch.
Martin Buber


http://www.schweden-fuer-jeden.de


Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste