Hauskauf ueber privat!

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

rollohraale

Re: Hauskauf ueber privat!

Beitragvon rollohraale » 4. März 2009 19:47

Hej Hansbaer,
es ist richtig was du sagst man soll sich auch die Maklerangebote ansehen,aber ich habe mir schon viele Häuser(preisguenstige) angesehen zusammen mit dem Makler, wenn ich in ein Haus komme, kann ich dir ganz genau sagen ob es feucht ist oder nicht ob es Wasserschäden hatte oder nicht,so kann ich das alles fortfuehren, das richt man und sieht man wenn man lange genug damit zu tun hatte. Und das das von den Maklern dann runtergespielt wird, ist klar,auch die Bahnstrecke die weit hinterm Haus liegt, kaum genutzt wird, man aber ein Haus besichtigt was so 3-4 Std dauert jedenfalls bei mir,hört man plötzlich die Zuege. Normal dauert so eine Besichtigung nicht mehr wie 1 Stunde mit dem Makler was will man da pruefen.
gruss rollohraale

nysn

Re: Hauskauf ueber privat!

Beitragvon nysn » 4. März 2009 20:02

Eigentlich spielt es keine große Rolle, ob man von Privat oder über Makler kauft.
Kauft man von Privat, dann ist einem oft auch die Bank behilflich mit dem Kaufvertrag, Eintragung ins Grundbuch usw.

Dass die meisten über Makler verkaufen (also die meisten Häuser über Makler angeboten werden - z. B. www.hemnet.se) hat wohl in erster Linie damit zu tun, dass man sich von einem Makler einen höheren Preis verspricht - das war zumindest in den letzten 10 Jahren der Fall. Makler sind einfach gute Verkäufer, die es verstehen, den besten Preis herauszuholen.

Was die Besichtigung anbelangt, dann DARF man sich auf KEINEN FALL auf den Makler verlassen.

Bei einem Hauskauf in Schweden ist es absolut notwendig, die Immobilie von einem Sachverständigen besichtigen zu lassen (egal ob man von Privat oder Makler kauft) - das ist sogar gesetzlich vorgeschrieben, ansonsten haftet der Verkäufer nicht für versteckte Mängel.

Die Makler weisen auch ausdrücklich darauf hin, dass ihre Aufgabe nur das reine Vermitteln der Objekte ist - alles, was z. B. in den Broschüren steht, kann man eigentlich vergessen. Das ist reine Reklame und der Makler haftet dafür nicht.

Hier gibt es mehr Informationen auf Deutsch und Englisch - über das Bietverfahren, den Vermittlungsvertrag und wie man den Zustand der Immobilie prüfen sollte ...

http://www.fastighetsmaklarnamnden.se/default.aspx?id=1885


S-nina

nysn

Re: Hauskauf ueber privat!

Beitragvon nysn » 4. März 2009 20:04

Nochmals den Link:

http://www.fastighetsmaklarnamnden.se/d ... px?id=1885

falls der andere oben nicht funktionieren sollte.

rollohraale

Re: Hauskauf ueber privat!

Beitragvon rollohraale » 4. März 2009 20:41

Hej Snina,
das war ein guter Beitrag von Dir. :danke:
Wenn du nun sagst ich soll nicht so zynisch sein bin ich dir boese. :smt021
Das war mein ernst :D

rollohraale

Re: Hauskauf ueber privat!

Beitragvon rollohraale » 9. März 2009 22:18

Hej Missbucket,
du solltest wenn du ein preisguenstiges Haus suchst vielleicht auch mal unter Kronofogden.se nachschauen, und dann in Auktionstorget.
gruss rollohraale

Benutzeravatar
Haro
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 26. April 2008 21:05
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Hauskauf ueber privat!

Beitragvon Haro » 20. März 2009 18:35

Hejsan Rieke,

Wir haben unser Haus auch durch http://www.blocket.se/ gefunden, von privat gekauft und haben nur gute Erfahrungen damit gemacht. Wir hatten in der Zeit unserer Haussuche auch mit Maklern (deutsche und schwedische) zu tun, wobei ich sagen muss das man den meisten schwedischen Maklern schon vertrauen kann (wobei es da auch schwarze Schafe gibt) im Gegensatz zu den Deutschen Maklern die in Schweden arbeiten. :(
Wenn man ein Haus in Schweden kauft sollte man sich dieses ganz genau ansehen da in beiden Fällen (Makler und Privat) eine Gewährleistung ausgeschlossen ist da Makler und Vorbesitzer nur für wissentlich verschwiegene und versteckte Mängel haftbar gemacht werden können. Sollten man aber Zweifel oder selber keine Ahnung davon haben (was ja nicht schlimm ist, man kann ja nicht alles wissen :wink: ) sollte man lieber einen Sachverständigen hinzuziehen und auf jeden Fall, wenn das eigene Schwedisch nicht ausreicht noch einen Dolmetscher.
Ich könnte Dir ja nun schreiben worauf man achten sollte aber das ist so viel das ich Dir empfehle auf unserer HP unter http://www.h-y-kehne.de.tl/Unser-Hauskauf.htm rein zu schauen, dort haben wir alles niedergeschrieben was wir so alles beim Hauskauf erlebt haben und worauf man achten sollte. So, nun wünsche ich Dir viel Glück und Spaß beim Häuslekauf

Gruß aus Småland :flagge:
Harald
Man muss dem Leben nur gelassen folgen und ihm ein Höchstmaß an Freude entnehmen.

http://www.ferienhaus-smaland.se

nysn

Re: Hauskauf ueber privat!

Beitragvon nysn » 20. März 2009 18:53

Wenn man ein Haus in Schweden kauft sollte man sich dieses ganz genau ansehen da in beiden Fällen (Makler und Privat) eine Gewährleistung ausgeschlossen ist


Also das mit der BESICHTIGUNG ist GANZ, GANZ WICHTIG!
Und zwar durch einen Sachverständigen - man braucht ein "Besiktningsprotokoll" wenn man später Ansprüche wegen versteckter Mängel gegenüber dem früheren Eigentümer geltend machen will/muss.

Gegenüber dem Makler kann man KEINE Ansprüche geltend machen - der Makler hat mit der Besichtigung rein gar nichts zu tun - der kann dir im Prinzip erzählen, was er will. Die Rolle des Maklers ist in Schweden lediglich die Vermittlung eines Kaufgeschäfts - nicht mehr und nicht weniger.

Die Besichtigung durch einen Sachverständigen kostet so ca. 5000 SEK und diese Geld ist in jedem Fall gut angelegt und man sollte es sich nicht sparen.

S-nina

Briefmarkensammler
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 41
Registriert: 23. Februar 2009 12:21
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Hauskauf ueber privat!

Beitragvon Briefmarkensammler » 21. März 2009 12:04

Hauskauf über privat ????

Risiko! An der Küste südlich Kalmar steht ein Haus zum Verkauf. Kaufinteressenten sind da und haben sogar einen festen Besichtigungstermin. mit dem Privatverkäufer vereinbart. - Mehr nicht.
Kommt ein zweiter Interessent und fragt nach Objektdetails. Als Antwort erhält er eine Mail: Das Objekt ist verkauft.
Also: Objekt ist verkauft und Anfang Mai wird das bereits verkaufte Objekt einem anderen Interessenten angeboten. Verkauft nun der Private hier sein Haus 2 mal?
<
Dies ist kein Scherz, sondern wirklich passiert.
<
Was soll man davon nun halten?
Die Gefahr, daß ein Privater Verkäufer sein Haus 2 mal verkauft, ist gegeben.
Bei einem Verkauf über einen Makler ist zwar auch nichts unmöglich, aber die Gefahr des 2-maligen Verkaufs ein und desselben Objektes scheint mir nicht sehr groß zu sein.
Der Briefmarkensammler


___________________________________________
Der Mensch ist nicht dort. wo seine Schuhe stehen, sondern dort, wo seine Träume sind.

Benutzeravatar
Haro
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 26. April 2008 21:05
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Hauskauf ueber privat!

Beitragvon Haro » 22. März 2009 07:00

Hejsan Briefmarkensammler,

ich denke der erste Käufer hat es sich anders überlegt oder ist wohl abgesprungen worden, weil sein Hauskaufwunsch größer war als sein Kontostand oder die Kreditwürdigkeit. :roll: Das man einen festen Besichtigungstermin hat und das Haus aber auf einmal verkauft war ist uns damals auch mit einem Makler passiert. Wir hatten uns eine schöne Besichtigungstour zusammengestellt und waren noch bei der Besichtigung eines andern Hauses als wir eine halbe Stunde vor der nächsten Besichtigung einen Anruf von der Maklerin bekamen und sie uns mitteilte das, dass Haus verkauft wäre. So kann es gehen man erlebt immer wieder was neues. Wir haben dann aber doch noch am gleichen Tag unser Traumhaus gefunden :D und zwar wie schon oben beschrieben von Privat.

Gruß aus Småland :flagge:
Harald
Man muss dem Leben nur gelassen folgen und ihm ein Höchstmaß an Freude entnehmen.

http://www.ferienhaus-smaland.se

Benutzeravatar
Gottfried
ist schon ewig hier
ist schon ewig hier
Beiträge: 1014
Registriert: 24. November 1999 14:54
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Hauskauf ueber privat!

Beitragvon Gottfried » 22. März 2009 11:16

Hej!

Die allermeisten Makler nehmen ein Objekt sofort vom Markt, wenn ein "mehr oder weniger ernsthafter" Kaufinteressent in sicht ist.
Motivation: er muss dann nicht ständig mit Besichtigungswilligen touren....
Auch auf Druck wird er nicht mehr arbeiten, er hat ja einen "spekulanten"!
Ob der Interessent sich als "fauler" Kunder herrausstellt ( garn icht mal so selten) und sich der Verkauf monatelang verzögert.…
ist dn Maklern zumeißt Sche...egal :oops: .
Mein Makler verzögert den Verkauf unseres Hauses mit solchen Mätzchen seit vielen, vielen Monaten. Den Makler wechseln bringts auch nicht..…
Die sind alle mehr oder weniger gleich.
Noch eine Bewerkung: Nicht alle Verkäufer in Schweden versuchen ihre Käufer übers Ohr zu hauen. Gibt es natürlich und man sollte vorsichtig sein, aber es gibt auch noch Leute die fair spielen...... :goodman:

VG

Gottfried


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste