hauskauf in/um stockholm

Die Weltstadt am Mälaren ist so speziell, dass sie eine eigene Rubrik verdient hat. Alle Themen für die Region Stockholm bitte hier hinein!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/stadt/stockholm
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

gnomerich
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 9. November 2011 22:57
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Sonstiges Skandinavien

hauskauf in/um stockholm

Beitragvon gnomerich » 5. Dezember 2011 22:14

hi -
eine frage - inwieweit kann man sich an den preisen orientieren, die bei hemnet.se angegeben sind. sprich: klettern die nochmal ordentlich hoch, weil sich die interessenten hoch bieten?
grüße und danke
gnomerich

Benutzeravatar
Sverige-Fan
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 612
Registriert: 24. Oktober 2011 15:06
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Sonstiges Europa

Re: hauskauf in/um stockholm

Beitragvon Sverige-Fan » 6. Dezember 2011 00:32

mein Sohn wohnt in Vällingby und seine Aussage ist, da mehrere Freunde von ihm etwas suchen, dass die Preise im Großraum Stockholm ständig nach oben gehen. Es sei auch vom Viertel abhängig in welchem man sucht
Lebenskünstler ist, wer einen Sommer so erlebt, daß er ihm noch den Winter wärmt (A.Polgar 1873-1955)

Benutzeravatar
Synne
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 26
Registriert: 30. September 2011 16:14
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: hauskauf in/um stockholm

Beitragvon Synne » 8. Dezember 2011 23:52

hej hej

du kannst auf jeden Fall davon ausgehen, dass die Preise höher gehen, speziell in und um Stockholm!!
hälsningar, Synne

Det vi inte gör idag, slipper vi göra om i morgon!

EuraGerhard
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 889
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: hauskauf in/um stockholm

Beitragvon EuraGerhard » 9. Dezember 2011 10:31

Hallo,

ich habe es bei einem Grundstück in Uppsala schon erlebt, dass sich die Bieter innerhalb von nur ca. 24 Stunden auf rund das Dreifache des Startpreises hochgetrieben haben. (Wir sind allerdings beim Faktor 2 ausgestiegen.) In Stockholm dürfte es eher noch schlimmer sein.

Wobei natürlich die ganze Bieterei nichts darüber aussagt, zu welchem Preis das Objekt dann tatsächlich verkauft wird.

MfG
Gerhard

Lussekatt
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 18. September 2010 16:46
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: hauskauf in/um stockholm

Beitragvon Lussekatt » 9. Dezember 2011 19:04

Man kann bei booli.se die Endpreise der verkauften Objekte einsehen. Da bekommt man einen ganz guten Überblick!

Realist
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: 14. Mai 2010 07:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: hauskauf in/um stockholm

Beitragvon Realist » 7. Januar 2012 08:26

Hej,
was evtl. Preisunterschiede bei Hemnet und in der Realität angehen, kann ich leider nix sagen, war bisher nur bei einer Besichtigung eines Hauses.
Aber man liest in letzter Zeit, dass die Preise für Häuser in Storstockholm gesunken seien. Guck auch mal hier: http://www.bostadsagenten.se/salda-bost ... ser-villor

Sumac
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 523
Registriert: 25. August 2009 06:42
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: hauskauf in/um stockholm

Beitragvon Sumac » 7. Januar 2012 10:22

der preis in großstädten richtet sich doch immer nach der nachfrage, wie so vieles im leben, große nachfrage und die preise steigen erstmal. das kann man auch gut in DE (berlin) sehen, wo früher nur arme leute gewohnt haben, hat sich eine schickimicki gesellschaft etabliert und dementsprechend sind die preise dort gestiegen.
es wird auch wieder zeiten geben, wo die preise fallen.

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: hauskauf in/um stockholm

Beitragvon janaquinn » 26. Januar 2012 09:24

wenn man wirklich an einem Haus interessiert ist, kann man versuchen mit dem Makler und den Besitzern eine Vorabbesichtigung zu vereinbaren. Wenn das Haus in Ordnung ist, es gefällt und man es haben will, einfach schauen, ob die Besitzer auch bereit sind direkt zu verkaufen, allerdings sollte man dann mind. den geforderten Preis zahlen, eventuell 5% mehr, dann hat man die Chance, dass Budgiving zu umgehen und recht günstig an sein Traumhaus zu kommen. Geht es erstmal ins Visning und ins Budgivning wird es schwer, vorallem wenn die Lage perfekt ist, gute Schulen ect. in der Nähe sind und sehr viele Leute daran interessiert sind. Wir haben unser Haus vor dem normalen Visning angeschaut und auch direkt, bzw. 24h später, ein konkretes Kaufangebot gemacht und hatten Glück, dass sie Besitzer drauf eingegangen sind, so haben wir ca. 200.000kr. weniger gezahlt als die Häuser in unserer Gegend normalerweise verkauft werden. Ist ne´ordentliche Stange Geld, die wir gespart haben.

Grüsse JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Stockholm“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast