Hauskauf in Schweden - deutsch/schwedisches Paar

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Florettdemar
Stiller Beobachter
Beiträge: 2
Registriert: 31. August 2016 12:24
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden

Hauskauf in Schweden - deutsch/schwedisches Paar

Beitragvon Florettdemar » 31. August 2016 12:27

Hallo zusammen,

habe versucht mich im Forum hier schon mal schlau zu machen, habe aber bislang noch nichts auf meinen Fall Zutreffendes gefunden.

Zu meiner Situation: Meine Freundin ist Schwedin und lebt und arbeitet in Göteborg, ich selber wohne unter der Woche in D und arbeite auch hier. An den Wochenenden pendle ich zu ihr. Da wir das vorerst mal noch so weiterlaufen lassen wollen ändert sich also an dieser Situation kurzfristig nichts. Allerdings spielen wir mit dem Gedanken, uns in Göteborg bzw. Umgebung ein kleines Häuschen gemeinsam zu kaufen.
Nun ist die Frage, wie wir eine Finanzierung auf die Beine stellen könnten. Wie schon erwähnt würden wir das Haus gerne gemeinsam kaufen und dementsprechend auch gemeinsam finanzieren. Für sie ist es natürlich überhaupt kein Problem, ein Darlehen in Schweden bei einer schwedischen Bank zu bekommen. Wir hatten schon mal bei Nordea angefragt und unsere Situation geschildert. Die Antwort war jedoch, dass ich eine Personnummer haben müßte, damit sie auch mir etwas anbieten könnten. Und so wie ich es verstanden habe kann ich eine solche erst beantragen, wenn ich im Melderegister stehe und eine gewisse Zeit in Schweden gelebt und gearbeitet habe, was so ja nicht zutreffend ist.
Alternative wäre zumindest für meinen Teil der Finanzierung eine deutsche Bank. Wie einfach sich das allerdings umsetzen lässt mit einem Teil der Finanzierung in D und dem anderen in S durch meine Freundin weiß ich nicht.

Hat zufällig jemand eine ähnliche Situation gehabt oder einen Ratschlag für mich? Welche deutsche Banken finanzieren derzeit noch Immobilien in Schweden? Kennt ihr detailliertere Bedingungen?

Besten Dank vorab.

Florian

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Hauskauf in Schweden - deutsch/schwedisches Paar

Beitragvon HeikeBlekinge » 1. September 2016 10:50

Du wirst keinen Erfolg bei deutschen Banken haben wenn es um private Immobilienfinanzierung im Ausland geht!

Weshalb kannst du denn noch keine PN beantragen?
Die wird tatsächlich von den Banken bei einer Hausfinanzierung (bolån) gebraucht!
Andererseits könntest du ja mal nach einen privaten Kredit fragen - der allerdings wesentlich höhere Zinsen beinhaltet. Solche Kredite bekommen zumeist deutsche Ferienhausbesitzer die fuer ihre Immobilie bei schwedischen Banken einen Kredit erhalten. Mit Nachweis von Einkommen sollte das kein Problem sein.

LG
Heike
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1811
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Hauskauf in Schweden - deutsch/schwedisches Paar

Beitragvon jörgT » 1. September 2016 15:21

Habt Ihr längere Zeit zusammen gelebt und könnt Ihr das beweisen? Dann kannst Du nämlich als "sambo" eine pn bekommen. Eine Teilfinanzierung über eine deutsche Bank scheint mir unmöglich, da die Bank keinerlei Sicherheiten hätte, wenn die Sache an den Baum ginge (Teil-Finanzierung!).
Jörg

Florettdemar
Stiller Beobachter
Beiträge: 2
Registriert: 31. August 2016 12:24
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Hauskauf in Schweden - deutsch/schwedisches Paar

Beitragvon Florettdemar » 1. September 2016 20:30

Hallo Heike, hallo Jörg,

Vielen Dank für eure Rückmeldungen.

Also bezüglich PN hat uns das Skatteverket gesagt, dass ich glaube 1 Jahr in Schweden gewohnt und glaube auch gearbeitet haben muss, wenn ich mich recht erinnere. Beides ist nicht der Fall.

Dass ich regelmäßig in Göteborg bin kann ich natürlich per Flugbuchungen bzw. Board Karten beweisen, die habe ich alle aus den letzten Jahren aufgehoben. Mir ist nach wie vor nicht klar, ob und wenn ja wie ich mir dort einen Wohnsitz melden kann. Von daher gibt es kein offizielles Dokument oder so.

Was wir mal probiert hatten war über das Migrationsverket zu gehen, die haben uns aber lediglich eine Bleibeerlaubnis für max. Ein Jahr ausgestellt.

Ich hatte auch vor einiger Zeit mal Kontakt zu Interhyp, die würden wohl prinzipiell Auslandsfinanzierungen machen allerdings unter strengeren Auflagen und wie administrativ das dann wieder ist weiss ich natürlich nicht.

Lebt ihr beide in SE und wenn ja wie habt ihr das mit der PN etc. geregelt?

Bin wie gesagt für jeden Hinweis dankbar.

Grüße,

Florian

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1811
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Hauskauf in Schweden - deutsch/schwedisches Paar

Beitragvon jörgT » 2. September 2016 10:20

Ich lebe und arbeite seit etwas mehr als 13 Jahren in Mittelschweden - da hat man automatisch eine pn. :D
Lass Dich nicht auf eine Teilfinanzierung mit Auflagen ein. Dann ist es besser, wenn Deine Freundin selbst ein Haus kauft und Du Dich an der Rückzahlung des Kredites beteiligst. Das ist jederzeit nachweisbar (Bankauszüge etc) und wenn Eure Verbindung wirklich nicht halten sollte, kann man das Haus immer verkaufen und die Anteile erhält jeder zurück!
Jörg


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste