Hauskauf in Schweden

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

jms

Hauskauf in Schweden

Beitragvon jms » 19. August 2011 19:06

bevor Ihr teuer draufzahlt ...erst vergleichen

hier eine Übersichtskarte für Hauspreise in ganz Schweden

auf dieser Karte könnt Ihr sehen was für Häuser gezahlt wurde und wie hoch der Steuerwert dafür ist

http://www.booli.se/kartsok/salda/

einfach in die Karte zoomen und sehen was die Häuser wert sind . Vergleicht dies mit den Angeboten in Blocket - Hemnet etc.....

hier die Angebote von Blocket für ganz Schweden

http://www.blocket.se/hela_sverige?q=&cg=3100&w=3&ca=2&l=0&md=th&st=a

damit könnt Ihr ne ganze Menge Geld sparen ....


schönes Wochen-Ende :schwedentor2:

Valjuamel
Stiller Beobachter
Beiträge: 1
Registriert: 19. August 2011 12:24
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Hauskauf in Schweden

Beitragvon Valjuamel » 20. August 2011 11:22

Hallo jms und Schwedenforum,

auch wir überlegen ein Häuschen in Schweden zu kaufen. Nun ist Blocket ja wirklich eine interessante Seite
aber mit dem Schwedisch hapert es bei mir :D . Sind die Grundsteuern in Schweden vergleichbar mit denen in Deutschland oder deutlich höher? Auf was muss man aufpassen (z.b Notar, Grundbucheintrag, Nebenkosten...)
Freue mich über jeden Tip, den Schwedenprofis mir geben können.

Grüßle und :danke:

ein Neuling im Schwedenorum

Elka67
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 31
Registriert: 8. August 2010 09:19
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Hauskauf in Schweden

Beitragvon Elka67 » 20. August 2011 12:50

Hi,

schau mal hier rein, da kannst so einiges nachlesen

http://www.elchburger.de/schweden/auswandern

Gruß

Elka

jms

Re: Hauskauf in Schweden

Beitragvon jms » 20. August 2011 17:31

Hej

Hallo Elka

ganz gute Seite und sehr viel Info´s ....

nur ein Tip...kauft nicht zu teuer sondern erst einmal günstig
und schaut ob Schweden für Euch passt ....dann könnt Ihr
immer noch ein Traumhaus suchen und kaufen . Vergleicht aber
dabei die Verkaufspreise die im Ort Eures Traumhauses von
" Einheimischen und Ortsansäßigen " gezahlt werden , dann
fallt Ihr auch beim Kauf nicht auf die Nase ....

Schwedische Häuser sind meist aus Holz und wer zwei gesunde
Hände und ein bischen handwerkliches Geschick hat , der kann
fast nichts falsch machen ....nur nicht alles gleich umbauen und
besser machen wollen ...die Hauserbauer wußten meist aus
Erfahrung über Generationen wie man gute Häuser in Schweden
baut und auch renoviert. Vergleicht ein schwedisches Haus nicht
mit einem deutschen .... und laßt manchen Dinge einfach wie sie
sind ...dann geht wenig schief.

schönes Wochen-Ende

:schwedentor2:

Benutzeravatar
Haro
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 26. April 2008 21:05
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Hauskauf in Schweden

Beitragvon Haro » 29. August 2011 15:19

jms hat geschrieben:...die Hauserbauer wußten meist aus Erfahrung über Generationen wie man gute Häuser in Schweden baut und auch renoviert. Vergleicht ein schwedisches Haus nicht mit einem deutschen .... und laßt manchen Dinge einfach wie sie sind ...dann geht wenig schief.

Hej jms,

da hast Du Recht, schwedische Häuser kann und sollte man nicht mit Deutschen vergleichen weil die meisten einen viel einfacheren Standart und ihre Eigenheiten haben. Dadurch das wie Du schon geschrieben hast die Häuser meistens aus Holz sind und Holz bekanntlich arbeitet kann man auch einige Sachen wie z.B Badezimmer fliesen nicht so einfach machen wie in Deutschland bei massiven Häusern. Wenn man Pech hat bekommt man Risse in Fliesen und Fugen und wenn da dann unbemerkt Wasser eindringt fault das Holz dahinter. Auch von der Isolierung her sollte man ein Holzhaus nicht so Luftdicht isolieren wie ein Steinhaus. Sonst trocknet das Holz aus und man bekommt überall Risse in Wände und Decken.

Viele Grüße aus Småland :flagge:
Harald
Man muss dem Leben nur gelassen folgen und ihm ein Höchstmaß an Freude entnehmen.

http://www.ferienhaus-smaland.se

jms

Re: Hauskauf in Schweden

Beitragvon jms » 14. Oktober 2011 07:38

jo Harald so ist es


ich kenne n un schon eigniges an Häusern und habe auch Häuser gesehen in denen
Deutsche " gewerkelt " haben ...oftmals mit verherenden Ergebnissen ...

ich sage nur einfach mal alle 5E gerade sein lassen und so nehmen wie es ist , einge
Zeit drinn leben und sehen ob es paßt dann weitersehen ....


in Schweden gehen die Uhren halt etwas anders und das ist wirklich gut so ,


schönes WE :schwedentor2:

Benutzeravatar
stavre
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 25. September 2006 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Hauskauf in Schweden

Beitragvon stavre » 14. Oktober 2011 09:43

dann lebe mal erst ne zeit lang in schweden,in einem EIGENEN haus....

dann kannst du solche sprüche kloppen

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Hauskauf in Schweden

Beitragvon janaquinn » 14. Oktober 2011 11:34

und wo ist jetzt der "gfällt mir "-Button???
Okay, dann schreibe ich es eben: GEFÄLLT MIR, ELKE!!!!!

Jana :danke:
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Benutzeravatar
Haro
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 26. April 2008 21:05
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Hauskauf in Schweden

Beitragvon Haro » 14. Oktober 2011 13:33

jms hat geschrieben:... und habe auch Häuser gesehen in denen
Deutsche " gewerkelt " haben ...oftmals mit verherenden Ergebnissen ...

Hallo alle,

ob man jetzt schon lange in einem schwedischen Haus wohnen muss um einen Beitrag zu schreiben oder ein Urteil abzugeben sei mal dahingestellt, kann und will ich auch nicht beurteilen.
Aber an dem was Joerg da geschrieben hat ist schon was dran und ich habe so etwas auch schon des öfteren gesehen und erlebt.
Da kommen einige Deutsche Haus- oder Ferienhausbesitzer mit Anhängern voll Gips- Spanplatten, Fliesen, Laminat und Holzvertäfelung aus Deutschland (weil, das gibt es ja in Schweden alles nicht :lol: ) nach Schweden und renovieren hier ihre Häuser mit teilweise scheinbar aus Unwissenheit wirklich teils katastrophalen Ergebnissen. Da werden dann ganze Holzhäuser mit lufttundurchlässigen Plastikfolien zugetackert, wo das Holz dahinter nach ein paar Jahren vor lauter Schwitzwasser verfault ist. Oder es werden Badezimmer gefliest, wo wenn nicht 100 % tig fachmännisch ausgeführt nach 2 Jahren 50 % der Fugen oder Fliesen gerissen sind, dann Wasser eindringt und das Holz dahinter fault usw..

Wir hatten ja beim Kauf unserer Immobilie außer dem Wohnhaus noch ein kleines asbach uraltes Haus (ca. 60 m², Bauj. ca. 1840 -1850) auf dem Grundstück stehen. Dieses Haus hatte im laufe seines langen Lebens einiges erlebt. Ganz früher war es eine Schneiderei und Schuhgeschäft. Zum Schluß nach einigen Jahrzehnten Leerstand und mehreren Wasserschäden hatte unser Vorbesitzer es notdürftig, wie Schweden das so machen, ein Brett hier drauf, ein Brett da drauf und gut ist repariert. Das war ja auch gut so weil er danach das Haus als Schuppen und Schreinerei genutzt hatte und dafür reichte das ja aus.

Als wir uns 2009 dazu entschlossen hatten das Haus als Ferienhaus zu renovieren, was eigentlich von Anfang an geplant war, :wink: befand sich das Haus in einem gelinde gesagt erbärmlichen Zustand. Das Dach, Wände teilweise, Boden, Fenster und Türen marode und einige Innentüren fehlten ganz. Wir haben dann an unserm Ferienhaus die Arbeiten die wir nicht selber machen konnten oder wollten von SCHWEDISCHEN Handwerkern machen lassen. Bei Arbeiten die wir selber nicht machen konnten oder wollten haben wir uns, da ich mit Holzhäusern renovieren auch noch nicht so viel Erfahrung hatte von schwedischen Handwerkern beraten lassen die so etwas seit Jahrzehnten machen.

Wir hatten uns auch Angebote von Deutschen Handwerkern eingeholt die aber alle viel zu teuer waren. Da war ein Deutscher Handwerker dabei der außer seinem ihm ja zustehenden Arbeitslohn zusätzlich! auf die üblichen! Materialpreise nochmal fast 30 % draufgeschlagen hat und das ist dann in meinen Augen Wucher und Abzocke. Ein anderer wollte sogar nur für die Renovierung des Ferienhauses mehr haben als wir für die ganze Immobilie beim Kauf bezahlt hatten. :?

Wir haben dann einiges wie Dach, Fassade und Wasserinstallation von schwedischen Handwerkern und die Elektrik von einem Deutschen Freund der in Schweden als Elektriker selbstständig und anerkannt ist machen lassen. Wir haben auch das Bad im Ferienhaus wie es uns von schwedischen Handwerkern empfohlen wurde mit einer schönen Plastmatta gemacht, weil es das beste ist was man in einem Holzhaus machen kann.
Man sollte sich wirklich erst nach den Geflogenheiten und der Vorgehensweise in den anderen Ländern erkundigen und dann mal sehen wie man was macht.
Bei manchen Sachen wie z.b. Wasser und Elektroinstallationen kann es nämlich passieren, wenn man die selber macht und nicht vom Fachmann das im Schadensfall die Versicherung nicht bezahlt.

Viele Grüße aus Småland :flagge:
Harald

PS: Übrigens Janaquinn, der "Gefällt mir" Button wäre bestimmt auch hier im Forum nicht schlecht dann könnte man sich einiges an Schreiberei sparen. :lol: :lol:
Man muss dem Leben nur gelassen folgen und ihm ein Höchstmaß an Freude entnehmen.

http://www.ferienhaus-smaland.se

Benutzeravatar
stavre
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 25. September 2006 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Hauskauf in Schweden

Beitragvon stavre » 14. Oktober 2011 17:21

janaquinn hat geschrieben:und wo ist jetzt der "gfällt mir "-Button???
Okay, dann schreibe ich es eben: GEFÄLLT MIR, ELKE!!!!!

Jana :danke:



und danke button fehlt auch

deshalb " Danke Jana"


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste