Hauskauf II

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Garrett
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 10
Registriert: 22. März 2018 07:48
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine

Hauskauf II

Beitragvon Garrett » 23. April 2018 15:28

Mir fiel grad auf, dass manchmal, wie grad z.B. in Dalsland Billingsfors, die Häuser der Reihe nach angeboten werden. Dies lässt mich mistrauisch werden. Ist mein Misstrauen berechtigt???

Was geht da vor? Weiß jemand was???

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1819
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Hauskauf II

Beitragvon jörgT » 24. April 2018 07:43

Woran denkst Du, Marco?
Was auf Billigsfors zutrifft, weiss ich nicht, aber Dalsland ist nicht gerade eine "Zuwachsgegend"! Die Arbeitsmöglichkeiten sind nicht besonders und da zieht man eben dorthin, wo es Arbeit gibt ...
Schweden sind längst nicht so an "ihr Haus" gefesselt, wie das oft in Deutschland der Fall ist - man kauft und verkauft Häuser genauso wie andere Gebrauchsgegenstände.
Dazu kommen viele andere Ursachen, die den Verkauf beeinflussen können: Man wird älter und sieht sich nach anderen Wohnmöglichkeiten um, die Kommune plant grössere Bauvorhaben und man will die nicht mitfinanzieren u.s.w.
Frage entweder bei der Kommune nach oder wende Dich an den Makler, der eines der Häuser verkauft, da bekommst Du oft wichtige Hinweise!
Willst Du ein Haus als Freizeitdomizil kaufen oder suchst Du etwas, um permanent dort zu wohnen - das kann ein Riesenunterschied sein! Wenn Du permanent nach Schweden ziehen willst und noch arbeiten musst, würde ich zuerst nach einer Arbeitsmöglichkeit suchen. Wenn Du nicht gerade auf die Grossstädte oder deren Umgebung aus bist, findet sich Wohnraum bestimmt ...
Jörg

Garrett
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 10
Registriert: 22. März 2018 07:48
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine

Re: Hauskauf II

Beitragvon Garrett » 24. April 2018 15:24

Hallo Jörg,

auf Großstädte bin ich nicht aus. Die habe ich seit über fünf Jahrzehnten, das reicht... Jetzt suche ich etwas ruhigeres, zum fest wohnen.

Das die Schweden nicht so fest an ihrem Heim hängen ist mir bisher unbekannt. Danke für die Info.

Auf Dalsland kam ich, weil ich da ein Haus ganz ansprechend fand. Zwei mal hatte ich den Makler angemailt, den Text musste ich natürlich erstmal via Google Translater übersetzen lassen, aber eine Antwort erhielt ich nicht von dem Makler. Bei anderen klappte das bisher ganz gut.

Wie muss ich das verstehen: Zitat: "die Kommune plant grössere Bauvorhaben und man will die nicht mitfinanzieren u.s.w." ??? Wird man da nochmal extra zur Kasse gebeten?

VG Marco

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1819
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Hauskauf II

Beitragvon jörgT » 25. April 2018 08:01

Wenn z.B. eine Wasser- oder Abwasserleitung verlegt oder eine kleinere Strasse befestigt wird, können für die Anwohner Kosten entstehen. Bei uns im Ort soll nun nach langen Verhandlungen die E45 verändert werden und ein Teil der Anlieger verkauft noch schnell seine Häuser - in diesem Fall natürlich an Ortsfremde ...
Es ist immer gut, wenn Du mit dem Makler oder der Kommune Kontakt aufnimmst und entsprechende Fragen stellst.
Am besten ist es natürlich, wenn Du vor Ort selbst Lage und Aussehen des Objektes ansehen kannst - Fotos können sehr "geduldig" sein ...
Viel Glück bei Deiner Suche!
Jörg

Benutzeravatar
Dirk V.
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 22. März 2018 10:01
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Hauskauf II

Beitragvon Dirk V. » 15. Mai 2018 17:56

Hej,

ich bin grade in Dalsland und hatte Gelegenheit mit Hausbesitzern / Verkäufern zu sprechen.
Hier gibt es einige sehr günstige Angebote auf den ersten Blick. Jedoch bieten die Norweger sehr
hohe Preis für die Häuser. Also immer etwas höher ansetzen.

Hej då!

Dirk

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1819
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Hauskauf II

Beitragvon jörgT » 16. Mai 2018 11:35

Norweger bieten immer "etwas höher" :lol: ! Das gilt im ganzen Land, Weil die Immobilienpreise in Norwegen deutlich höher sind und der Umrechnungskurs die schwedischen Häuser noch attraktiver macht ...
Jörg


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast