Hauskauf

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Wolfgang P.
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 19. Februar 2008 12:29

Hauskauf

Beitragvon Wolfgang P. » 19. Februar 2008 12:44

Hallo alle zusammen
Wir wollen uns schon am Samstag den 23.2.08 in Vimmerby-Solnebo ein Haus anschauen.Wenn alles so ist wie uns der Verkäufer das Haus beschrieben hat würden wir es auch kaufen.
Da wir Schwedisch nicht gut sprechen erwarten wir erhebliche Verständigungsschwierigkeiten.
Würdet Ihr uns deshalb raten einen Makler vor Ort zu suchen.
Und auf was müssen wir achten.
Die Zeit ist so knapp und 50 000 Euro sind eine Menge Geld.
Vielen Dank für Eure Antworten
Liebe Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1454
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Hauskauf

Beitragvon Aelve » 19. Februar 2008 13:15

Hallo Wolfgang,

ist das Haus denn von Privat? Einen Makler muß nur der Verkäufer einschalten und bezahlen, nicht Ihr. Ihr könntet aber eine Besichtigung durch eine Gutachterfirma in Auftrag geben, wenn Ihr Euch über den Zustand des Hauses unsicher seid.
In Schweden ist es so, dass den Käufer sehr viel Verantwortung trifft, wenn es um Mängel geht. Nur bei arglistiger Täuschung kann man sonst später etwas ausrichten, ansonsten seid Ihr selbst verpflichtet, Mängel zu erkennen.
Es ist in Schweden üblich, dass man bei Unterzeichnung des Kaufvertrages für ein Haus eine Anzahlung von 10 % (Handpenning) bezahlt. Deshalb ist es schon ein Risiko, wenn Ihr einen Vertrag unterschreibt, dann sofort 10 % bezahlt und Ihr dann wieder aus dem Vertrag rauswollt, weil Ihr z.B. das Geld nicht finanziert bekommt.
Wir haben bereits einige Häuser in Schweden gekauft, aber alle über ein Maklerbüro und über eine schwedische Bank vertraglich abgesichert.
Da lief bei uns alles problemlos. Deshalb weiß ich nicht, wie es aussieht, wenn man direkt von Privat kauft. Berichte doch erstmal mehr - evtl. auch per PN.
Grüße Aelve
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de

nysn

Re: Hauskauf

Beitragvon nysn » 19. Februar 2008 14:12

Wenn Ihr kein oder nur wenig Schwedisch könnt, dann wäre es auf jeden Fall ratsam, wenigstens einen Dolmetscher bei den Verhandlungen mit dem Verkäufer hinzuzuziehen.

Unter folgenden Link gibt es eine Liste von staatlich geprüften Dolmetschern für Deutsch:

http://www.kammarkollegiet.se/tolktrans ... cka=S%F6k#

und werft doch mal einen Blick in die Broschüre:

http://www.fastighetsmaklarnamnden.se/p ... obilie.pdf

Die dortigen Informationen gelten auch für Verkäufe ohne Makler! Also sehr lesens-/empfehlenswert.

Viel Glück!


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste