Haus in Schweden verkaufen, Steuer?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
geli & uwe
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: 7. Februar 2008 10:18
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Haus in Schweden verkaufen, Steuer?

Beitragvon geli & uwe » 8. April 2008 11:40

Hej, zusammen.
Wir haben mal eine Fragen zum Wiederverkauf eines (Ferien-)hauses in Schweden. Wie ist es denn dann mit dem Gewinn? Wird der in Schweden oder in Deutschland versteuert, wenn man noch nicht in Schweden lebt? Und wie hoch ist denn der Steuersatz in Schweden? :smt017
Wir haben nämlich ein stark renovierungsbedürftiges Ferienhaus gefunden, jetzt überlegen wir, ob wir das Haus herrichten und dann als "Sprungbrett" für das nächste Haus in Schweden verwenden können. (So haben wir es nämlich hier auch gemacht) :smt109

Besten Dank einstweilen

Geli & Uwe :bisbald:
Immer nur Sonne macht eine Wüste!

http://www.purzelpage.de
http://www.bartos-service.com

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1463
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Haus in Schweden verkaufen, Steuer?

Beitragvon Aelve » 8. April 2008 12:06

Hallo Geli und Uwe,

Eure Idee ist nicht schlecht, denn wenn man Handwerker ist, dann kann man sich bestimmt dadurch nach und nach verbessern.
Was ich steuerlich weiß ist, dass man den Gewinn beim Hausverkauf in Schweden versteuern muß und zwar nicht gerade gering. Man kann vom Verkaufspreis den Kaufpreis abziehen sowie einen geringfügigen Freibetrag und alle in das Haus gesteckten Kosten für Materialien. Jedoch den Mehrwert durch die eigene Arbeit oder durch die Steigerung durch Inflation müßt Ihr hoch versteuern, nach meinem Wissen mit ca. 30 %. Ich habe an anderer Stelle von 22 % gehört, weiß aber nicht, ob da schon der Freibetrag mit eingerechnet wurde. Wenn man dann noch einen Makler mit dem Verkauf betraut, dann kostet das ja auch wiederum Geld, aber das kann man auch vom Verkaufspreis in Abzug bringen.
Ich habe mal gehört, dass es eine Steuerfreiheit gibt, wenn man das Geld für das verkaufte Haus gleich wieder in ein teureres Objekt steckt, da wissen sicherlich die Forumsteilnehmer mehr darüber, die in Schweden wohnen. Das würde mich nämlich auch interessieren, ob es für Deutsche die Möglichkeit gibt, bei Neuinvestition die Gewinnsteuer dann sparen zu können, wenn das neue Haus teurer als das verkaufte Haus ist.

Grüße Aelve
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de

Benutzeravatar
Gottfried
ist schon ewig hier
ist schon ewig hier
Beiträge: 1010
Registriert: 24. November 1999 14:54
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Haus in Schweden verkaufen, Steuer?

Beitragvon Gottfried » 8. April 2008 12:14

Wenn der Gewinn in den Neuerwerb einer selbstgenutzten Wohnimmobilie reinvestiert wird, übrigens auch im Ausland, bleibt der Gewinn steuerfrei. Ansonsten....30 % Steuer! :shock: Natürlich gibt es Mittel und Wege..... :wink:


VG


Gottfried

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1463
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Haus in Schweden verkaufen, Steuer?

Beitragvon Aelve » 8. April 2008 12:17

Hallo Gottfried,

ist ja hoch interessant, vielen herzlichen Dank für die prompte Antwort. In welchem Zeitraum muß die Neuinvestition erfolgen? Wie ist es, wenn ich in 2007 ein Haus erworben habe, das alte Haus aber erst in 2008 mit Gewinn verkauft habe, da es vorher noch keinen Interessenten gab? Das würde mich dabei mal interessieren, inwieweit Kauf und Verkauf auseinander liegen müssen - dürfen.

Liebe Grüße Aelve :danke:
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de

Benutzeravatar
Gottfried
ist schon ewig hier
ist schon ewig hier
Beiträge: 1010
Registriert: 24. November 1999 14:54
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Haus in Schweden verkaufen, Steuer?

Beitragvon Gottfried » 8. April 2008 13:05

Es gibt keine Regel! Im Prinzip musst Du nur behaupten, dass zum Zeitpunkt des Verkaufs der Kauf einer Ersatzimmobilie zu Wohnzwecken geplant war. Auch wenn das 2 Jahre dauert, kann (skatteverket wir es evtl. versuchen, vor allem bei Ausländern) Dir das keiner verbieten und die Regelung bleibt steuerfrei. Sinnvoll ist es dem Skatteverk beim Verkauf direkt Mitteilung zu machen, das der Gewinn reinvestiert wird. Dann ist alles ok. Du darft auch ein Haus in Schweden verkaufen und den Gewinn in ein Haus in Deutschland oder Spanien investieren! Das ist Europoa!.......


VG


Gottfried

nysn

Re: Haus in Schweden verkaufen, Steuer?

Beitragvon nysn » 8. April 2008 13:23

Wenn der Gewinn in den Neuerwerb einer selbstgenutzten Wohnimmobilie reinvestiert wird, übrigens auch im Ausland, bleibt der Gewinn steuerfrei. Ansonsten....30 % Steuer! Natürlich gibt es Mittel und Wege.....


Seit 2008 gibt es eine neue Regelung:

Wenn du in Schweden wohnst, bleibt NIX steuerfrei!

Wenn du einen Gewinn durch den Verkauf eines Hauses hast, darfst du max.
1,6 Mio. SEK aufschieben. Auf diesen aufgeschobenen Betrag bezahlst du aber Zinsen: 0,5 %/Jahr.
Höhere Gewinne aus früheren Verkäufen (vor 2008) dürfen über diese Grenze aufgeschoben werden, doch müssen dafür dann ebenfalls die Zinsen bezahlt werden.

Alles, was über 1,6 Mio. SEK geht, wird direkt versteuert. 22 % vom Gewinn.

Man kann den aufgeschobenen Betrag auch ins Ausland mitnehmen, wenn man dort eine neue, teuerere Immobilie kauft. Aber wie das dann mit der Besteuerung im Detail aussieht, weiß ich nicht - kann mir aber nicht denken, dass du in Schweden "steuerfrei" davonkommst, wenn du hier mal registriert warst.

Die letzte Auskunft, die ich von Skattverket bekommen habe, als ich nachfragte, wie lange man in S noch steuerpflichtig ist, auch wenn man schon weggezogen ist, war: 2 Jahre.

S-nina

Benutzeravatar
trollebjär
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 15. März 2008 07:37
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Haus in Schweden verkaufen, Steuer?

Beitragvon trollebjär » 8. April 2008 16:01

S-nina hat geschrieben:Die letzte Auskunft, die ich von Skattverket bekommen habe, als ich nachfragte, wie lange man in S noch steuerpflichtig ist, auch wenn man schon weggezogen ist, war: 2 Jahre.

S-nina


Und noch etwas, was vielleicht jemanden betrifft-hat man den Hauptwohnsitz in Schweden, muss man 2007 für ausländische Immobilien Steuern zahlen, und zwar in Schweden. Ab 2008 entfällt diese Steuerpflicht. :smt109

Martina

Sonnenkamper

Re: Haus in Schweden verkaufen, Steuer?

Beitragvon Sonnenkamper » 13. Mai 2008 16:57

Gilt das nur für schwedische Staatsbürger? Ich habe als Deutscher in Schweden ein Haus geerbt und bin am Verkaufen desselben. Bekomme ich die gezahlte Besteuerung in Deutschland irgendwie wieder ?? :confused: Gruß Sonnenkamper

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1463
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Haus in Schweden verkaufen, Steuer?

Beitragvon Aelve » 13. Mai 2008 20:30

Hallo Sonnenkamper,

nein, das wirst Du bestimmt nicht in Deutschland in irgendeiner Weise wieder bekommen. Du könntest dann auch nur sagen, dass Du den Gewinn reinvestieren willst, so wie Gottfried es schon erwähnt hat.

Grüße Aelve
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste