Haus in Schweden

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
zwockelchen
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 246
Registriert: 7. Februar 2008 14:33

Haus in Schweden

Beitragvon zwockelchen » 26. Juni 2008 09:53

Hej an alle Foris,
heute habe ich mal eine Frage?
Wie macht ihr das, die ein Haus od. Ferienhaus in Schweden haben, aber noch in Tyskland wohnen?
z.B.
1. Rasen mähen?
2. Haus pflegen?
3. ob im Haus alles in Ordnung ist?
4. Steuern und was alles zu zahlen ist? Habt ihr ein Konto in Schweden oder Überweist ihr alles von Tyskland?
Manche von euch schreiben bestimmt, der Nachbar schaut danach, aber was ist wenn kein Nachbar in der nähe ist?
Tack im vorraus für eure Antworten.
lg zwockelchen
Es ist überall schön, wo man sich wohl fühlt.

Benutzeravatar
nordmann-5444
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 757
Registriert: 17. Februar 2008 16:02
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Haus in Schweden

Beitragvon nordmann-5444 » 26. Juni 2008 10:17

Hej,
Das macht mich auch neugierig, wie man so etwas
regelt. :? :shock:

LG André
:smt041
Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst!

Benutzeravatar
Fanny
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1100
Registriert: 24. März 2008 13:47
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Haus in Schweden

Beitragvon Fanny » 26. Juni 2008 12:22

Hej zwockelchen,

für welche Gegend habt ihr euch denn entschieden?

Also ich überweise alles online (was nicht eingezogen wird) von unserem schwedischen Konto.
Fürs Mähen usw haben wir einen Freund oder einen Nachbarn, ist eben so.
Es gibt aber wohl auch Leute, die so etwas professionell machen. Was das allerdings kostet ...?
Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. (Albert Schweizer)

Benutzeravatar
farmor0312
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 18
Registriert: 23. Juli 2007 19:57
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Sonstiges Europa

Re: Haus in Schweden

Beitragvon farmor0312 » 26. Juni 2008 12:33

Hej,

wir haben für Rasenmähen und auf's Hausaufpassen einen seehr lieben Nachbarn. Er hat immer alles im Blick und paßt sehr gut auf, wenn sich Fremde dem Haus nähern oder wenn nur ein fremdes Auto die Einfahrt hochfährt.... :smt075

Um die Steuern und um die anderen laufenden Kosten - Strom + kommunale Abgaben etc. zu überweisen, haben wir direkt nach dem Hauskauf in S ein Konto eröffnen können. Wir zahlen von D aus bequem alles per Internetbanking. Alle Rechnungen, die das Haus in S betreffen, werden uns an unsere deutsche Anschrift geschickt.

:bisbald:
farmor

Benutzeravatar
farmor0312
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 18
Registriert: 23. Juli 2007 19:57
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Sonstiges Europa

Re: Haus in Schweden

Beitragvon farmor0312 » 26. Juni 2008 12:39

Hej igen,

Fanny hat ja schon auf professionelle Hausverwaltungen hingewiesen - ich kann dazu nur sagen, daß man sich diese Hausverwaltungen sehr genau ansehen muß. Freunde von uns sind mit sowas auch ganz schön auf die Nase gefallen - horrende Preise und hin-und wieder nicht nachvollziehbare Kosten. Eine echte Kontrolle, inwieweit die vereinbarten Leistungen auch durch geführt werden, hast Du in der Regel auch nur, wenn Du vor Ort bist :evil:
Ok, es gibt überall schwarze Schafe, aber wenn man selbst nicht vor Ort sein kann und es keine direkten Nachbarn oder eventuell Freunde gibt, die das übernehmen könnten.... :smt102

Liebe Grüße
farmor

Benutzeravatar
zwockelchen
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 246
Registriert: 7. Februar 2008 14:33

Re: Haus in Schweden

Beitragvon zwockelchen » 26. Juni 2008 14:36

Fanny hat geschrieben:Hej zwockelchen,
für welche Gegend habt ihr euch denn entschieden?

Hej Fanny,
uns zieht es nach Värmland, entweder Sunne oder Torsby. Die gegend runterherum hat uns sehr gut gefallen. In Sunne gibt es auch einen Tierarzt darauf müssen wir auch achten. Krankenhaus usw.
Wo habt ihr euer Haus?
Das mit den Nachbarn müssen wir dann mal schauen, wenn wir definitiv uns für ein Haus entschieden haben. Das letzte Haus das wir besichtigt haben in Rinn ( Torsby) da hätten wir bestimmt gute Nachbarn bekommen, aber leider sind wir überboten worden.
Ich danke euch allen für die Antworten. :danke:
lg zwockelchen
Es ist überall schön, wo man sich wohl fühlt.

Benutzeravatar
sinlalu
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 361
Registriert: 24. März 2008 12:33
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Haus in Schweden

Beitragvon sinlalu » 26. Juni 2008 15:05

Hej Zwockelchen,

Freunde von uns haben seit Jahren ein Ferienhaus in Schweden (Gott sei Dank :lol: ). Das vermieten sie auch an gute Freunde. Die zahlen zwar nicht so viel wie für ein normales Ferienhaus, müssen dafür aber auch Rasen mähen und mal Fenster putzen oder was sonst so anfällt. Das hat sich eigentlich bewährt. Mittlerweile haben Sie auch guten Kontakt zu Deutschen, die in die Umgebung ausgewandert sind. Eine Familie bewintert und entwintert bei Bedarf und schaut auch ansonsten mal nach dem Rechten.

Unsere Freunde kommen so gut klar.

(Wir auch :lol: )

Liebe Grüße Silke
Eine Umarmung ist ein großartiges Geschenk - passend für jede Größe...

Schreiberling

Re: Haus in Schweden

Beitragvon Schreiberling » 29. Juni 2008 05:57

Hallo, an alle,
wir möchten uns als Housesitter anbieten. Wir sind zuverlässig und ehrlich.
Ich bin Schriftstellerin (47) , meine Tochter hat gerade die Schule beendet. Nun sind wir frei und möchten uns in Schweden umschauen. Im Sommer absolviert meine Tochter ein Praktikum auf einer Hundeschlittenfarm und danach ?
Also, wer Interesse hat, kann sich gern bei mir melden.

Liebe Grüße!

Franziska

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1454
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Haus in Schweden

Beitragvon Aelve » 30. Juni 2008 08:44

Hallo Zwockelchen,

wir waren gerade mal wieder für einige Tage in Schweden, denn wir hatten so einiges vor Ort zu erledigen. Deshalb ist Deine Frage auch sehr berechtigt, wie man alles regeln soll von Deutschland aus, wenn man in Schweden ein Haus besitzt. Wir wohnen ja nicht so sehr weit von unseren Ferienhäusern entfernt, so können wir auch mal für 3 oder 4 Tage hochfahren, denn bei 4 Ferienhäusern fällt natürlich so manches an.
Wir haben z.B. in Älvsered den Vorbesitzer des Hauses, der uns den Rasen mäht gegen eine kleine Gebühr und den wir auch telefonisch dann mit kleinen Dingen beauftragen können. Bei unseren zwei Ferienhäusern im Wald haben wir zur Zeit ein Ferienhaus fest vermietet, die Mieter kümmern sich etwas um das andere Ferienhaus und natürlich um das gemietete sowieso. Ein schwedischer Nachbar hat einen Aufsitzmäher und mäht damit die Rasenfläche oder besser gesagt Wiese hinterm Haus, dafür nimmt er gerne etwas trinkbares :drinkers: von uns als kleine Gegenleistung.
Beim vierten Haus mäht ein Nachbarsjunge uns den Rasen gegen ein Taschengeld, das klappt ganz prima. Wir haben, wie einige Vorschreiber auch, sofort ein schwedisches Konto in der Nähe unserer Häuser eröffnet, unsere Überweisungen können wir von Deutschland aus online erledigen. Für Strom haben wir Autogiro, das ist eine Einzugsermächtigung, bei dem Ausfüllen hat uns unsere Sachbearbeiterin bei der Bank in Schweden geholfen. Autogiro ist in der Beziehung sehr praktisch, denn Vattenfall und Plus-Energie die Stromlieferanten wollen immer sehr schnell ihr Geld haben, was durch den Postweg nicht immer für uns machbar war. Hier sind wir auch gleich bei der Zusendung der Rechnungen, die gehen alle an unsere deutsche Adresse.
Es gibt doch auch immer wieder Probleme, z.b. haben wir zum Online-Banking eine "Dose" von der schwedischen Bank erhalten, um die TAN-Nummern zu bekommen. Zweimal mußten wir die Dose schon austauschen, da sie nicht mehr funktionierte, deshalb auch dieser letzte Aufenthalt in Schweden dringlich wurde, da die Dose nicht mehr funktionierte und wir für Plus-Energie ein Autogiro durch die Bank ausfüllen lassen wollten. Wir haben mit unserer Bank Glück, da mindestens zwei Mitarbeiter dort etwas Deutsch sprechen, ich kann meine Sachbearbeiterin auch von Deutschland aus anrufen, da ich mich mit ihr deutsch unterhalten kann.

Falls Dir noch Fragen einfallen, dann immer her damit, ich gebe Dir gerne weitere Tipps oder meine Erfahrungen weiter.

Grüße Aelve
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de

Benutzeravatar
zwockelchen
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 246
Registriert: 7. Februar 2008 14:33

Re: Haus in Schweden

Beitragvon zwockelchen » 9. Juli 2008 12:03

Hej Fories,
:danke: erst mal für eure Antworten. Ich habe im moment keine zeit an den Pc zu gehen. ( Priv. Gründe) Wenn ich wieder mehr zeit habe dann schaue ich mir alles in ruhe an. Denn Fragen habe ich bestimmt noch welche.
So bis bald
Liebe Grüße
zwockelchen
Es ist überall schön, wo man sich wohl fühlt.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste