Haus am See kaufen

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

nysn

Re: Haus am See kaufen

Beitragvon nysn » 17. April 2008 08:48

Bei Linköping muss man wohl min. 1.5 Mio rechnen


Bezogen auf die Grundsteuer, ist die neue Regelung dann ein Vorteil - alle bezahlen "nur" noch
6.000 SEK im Jahr Steuern, wenn der tax-Wert höher als 800.000 SEK ist. Früher war das anders, da musste man die 1,5 % auf den vollen tax-Wert zahlen.

Diese Vergünstigung ist ein "Geschenk" der zurzeit noch regierenden "Allianz-Regierung" (bürgerliche Parteien). 2010 sind die nächsten Wahlen in Schweden - man weiß ja nie, was sich dann wieder ändern kann/wird.

Für Euren Fall würde ich mal sagen, haltet die Augen offen und informiert Euch weiter, so wie du das ja schon ganz gut machst und wenn es dann soweit ist, wird sich sicher auch für Eure Familie ein guter Weg auftun.

Viel Erfolg und herzliche Grüße,
S-nina

Nordstar
Stiller Beobachter
Beiträge: 2
Registriert: 14. April 2008 19:46
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Haus am See kaufen

Beitragvon Nordstar » 17. April 2008 09:44

Hej,
was heißt beim Haus kauf eigentlich , Grundstückstyp: Freikauf

Was spricht außer der weiten Anfahrt gegen den Norden Schwedens, wo die Häuser noch relativ erschwinglich sind?

Gruß Gerhard

helden

Re: Haus am See kaufen

Beitragvon helden » 17. April 2008 10:25

Also es gibt schon tolle Angebot in Schweden,

so ein Haus mit Nebenhäusern und 2 ha Land, alles in gutem Zustand für "nur" 1 Mio.

Aber halt 5 km vom nächsten Nachbarn, bzw. 40 km von Linköping entfernt.

Was mache ich wenn ich mal alt bin und mir schlecht, wenn der Krankenwagen erstmal min. 30 min braucht?

Schwierig, schwierig dieses Haus suchen oder mieten...

Am See wäre natürlich auch sehr nett, gibt das Bauverbot auch für Stugas?

Schöne Grüße

Rita

snickare
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: 17. März 2007 12:15

Re: Haus am See kaufen

Beitragvon snickare » 17. April 2008 10:42

Was gegen den Norden spricht:
-sehr dünne Besiedelung, oft nicht mal 1 Einwohner pro qm2 Kilometer.
-Viel Schnee im Winter
-Extreme Kälte
-Sehr weite Fahrten zwischen den Ortschaften
-weniger Arbeitsplätze....

snickare
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: 17. März 2007 12:15

Re: Haus am See kaufen

Beitragvon snickare » 17. April 2008 10:44

Hej Rita,

wo hast denn dieses Haus gefunden?
Keine Sorge, wir wollen eh nicht in die Gegend, würd mich nur interessieren, was so euer Geschmack ist. :D

snickare
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: 17. März 2007 12:15

Re: Haus am See kaufen

Beitragvon snickare » 17. April 2008 10:44

Ist mein Buch übrigens bei euch eingetrudelt?

helden

Re: Haus am See kaufen

Beitragvon helden » 17. April 2008 12:15

No Anna,

leider noch nicht :smt010

Und geht es Euch wieder besser? :smt064

LG Rita

snickare
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: 17. März 2007 12:15

Re: Haus am See kaufen

Beitragvon snickare » 17. April 2008 12:17

Oje, na dann wirds ja hoffentlich bald ankommen.

Ja geht so...danke der Nachfrage.

helden

Re: Haus am See kaufen

Beitragvon helden » 17. April 2008 12:29

Hallo Anna,

ich fand es über http://www.hemnet.se

Östergötland -> Linköping und alles ab 3 Zimmer, dann kommt es glaub ich auf der ersten oder zweiten Seite

Also Zdenek fand es, er kann Dir abends mal die Fotos schicken, so ein Fleckchen wäre auch was für Euch, Haupthaus, 3 (!) Nebenhäuser viel Grund, und Natur pur.

Gut pendeln zur Arbeit wäre wohl nötig.

LG Rita

Smultron

Re: Haus am See kaufen

Beitragvon Smultron » 17. April 2008 13:15

Skogstroll hat geschrieben: Häuser am See gibt es nur begrenzt, da Seeufer nicht neu bebaut werden dürfen. Es sind zwar ein paar Ausnahmeregelungen für extrem strukturschwache Gebiete in Diskussion, aber davon können wir vorläufig absehen.


Dieses generelle "Neubauverbot von Ferienhäuser am See" bröckelt. In einigen Kommunen von Blekinge greifen schon Lockerungen. Dort hat man der starken Nachfrage nach solchen Objekten nachgegeben. Nun ist das Kaufinteresse der "Investoren" stark an Seegrundstücken gestiegen. Einige Besitzer solcher "Topgrundstücke" konnten nicht den Verlockungen der Interessenten mit "guten" Preisen widerstehen und haben verkauft.

Ein persönl. Beispiel, unser S-Nachbar hat sein mehrere ha großes Wald-/Seegrundstück verkauft, im Glauben, es sei darauf aus verschiedenen Gründen nicht bebaubar. Ein Jahr nach dem Verkauf bekamen wir als unmittelbare Nachbarn eine Mitteilung vom Bauamt über die Genehmigung vom Bau dreier FHäuser direkt am See. Diese Häuser werden mit Sicherheit nach Fertigstellung zu einem für "normale Bürger" unerschwinglich hohen Preis wieder verkauft. Nun ist der gutgläubige Verkäufer/Nachbar verärgert.....u. ist sich bewußt doch zu billig verkauft zu haben. Wir, die seit fast 18 Jahren dort in unserem Haus am See unsere Zeit verbringen, sehen in Zukunft die weitere Entwicklung mit etwas gemischten Gefühlen entgegen. In einigen Wochen werden wir sehen, wie der intakte Wald vielleicht schon verunstaltet wurde..... Geld regiert die Welt, ohne Rücksicht auf Verlust. :smt039


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste