Hallo und Tipps

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

schnuckelhasenspatzi
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 22. März 2007 17:22

Hallo und Tipps

Beitragvon schnuckelhasenspatzi » 22. März 2007 17:38

Hallo allerseits,

seit zwei Tagen lese ich das Forum mit Begeisterung und bin ganz erschlagen von vielen Dingen.

Wir, mein Partner und Tochter 13 Jahre möchten auch gerne nach Schweden auswandern.
Wir schauen schon fleissig in den bekannten Immobilien Seiten und haben dann schnell beschlossen in den Sommerferien für fast drei Wochen nach Schweden zu fahren und die Objekte erstmal in Augenschein zu nehmen.

Wir suchen zum Kauf einen Campingplatz/Bauernhof etc :) vielleicht hat ja noch jemand einen Link Tipp für uns.

Ab nächster Woche werde ich auch mit Schwedisch aktiv schwedisch büffeln.

Nun meine Frage, ich bin Sozialpädagogin, mit erster Ausbildung zur Krankenschwester.
Ich weiß das in Schweden Krankenschwestern gesucht werden, jedoch ehrlich gesagt hatte mein spätes Studium Gründe, der Rücken und ich war das Bettpfannen schleppen leid und die ewigen Kompetenzgerangel mit unfähigen Ärzten :( Ich war im Nachtdienst tätig.

Ich finde aber auf den gesamten Schwedenseiten nix über Sozialpädagogik ich würde mich gerne selbstständig machen um ein Zubrot zu verdienen. Etwas mit ADS Kindern etc.

Arbeitet jemand hier vielleicht als Sozialpädagogin in Schweden oder kennt jemand eine Seite auf der ich etwas erfahren kann.

Und zu guter letzt wir sind glücklich über viele Tipps, bei unserem Turn durch Schweden, was wäre zu beachten ?

Wenn noch andere konkrete Fragen auftauchen werde ich mich nochmals melden :)

lg Iris
Dummheit zu ertragen ist der Gipfel der Toleranz ;)

Tommy
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 18. März 2007 16:59

Re: Hallo und Tipps

Beitragvon Tommy » 22. März 2007 17:56

Ehrlich gesagt, kann ihc mir nicht vorstellen, wie du als Sozialpädagoge dich selbständig machen könntest in S. Wer sollen denn deine Kunden sein?
In S wird der Sozialdienst und die Gesundheitsfürsorge fast ausnahmslos vom Staat geleistet. Private Anbieter gibt es zwar, sind aber die extreme Ausnahme und auf die rein medizinischen Aktivitäten begrenzt.
Aber als Sozialpädagoge könntest du ja bei den Fürsorgeämtern der Kommunen arbeiten, ich glaube, die Tätigkeit heisst da "socialsekreterare". Was nichts mit Sekretär(in) zu tun hat.

glada

Re: Hallo und Tipps

Beitragvon glada » 22. März 2007 18:19

Du könntest eine Jugendhilfeeinrichtung oder Suchthilfeeinrichtung eröffnen, das setzt natürlich sehr viel Erfahrung voraus. Klientel gäbe es hingegen genügend.

Oliver

schnuckelhasenspatzi
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 22. März 2007 17:22

Re: Hallo und Tipps

Beitragvon schnuckelhasenspatzi » 22. März 2007 19:19

Hi Tommy

[quote="Tommy"]Ehrlich gesagt, kann ihc mir nicht vorstellen, wie du als Sozialpädagoge dich selbständig machen könntest in S. Wer sollen denn deine Kunden sein?

Nun, natürlich die Eltern, die sich nicht alleine auf staatliches verlassen wollen und andere/alternative Wege suchen.

Aber auch zB Schulen, hier arbeite ich auch an diversen Schulen als Honorarkraft, als Donzentin

lg Iris
Dummheit zu ertragen ist der Gipfel der Toleranz ;)

snickare
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: 17. März 2007 12:15

Re: Hallo und Tipps

Beitragvon snickare » 22. März 2007 20:26

Lass dich nicht entmutigen!
Wir planen ähnliches!

Benutzeravatar
andrea67
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 15. Februar 2007 21:35

Re: Hallo und Tipps

Beitragvon andrea67 » 22. März 2007 21:12

Hej schnucki...
andere Sprachen lernt man in Jahren...Schwedisch in ein paar Wochen?...alles schon geplant? Innerhalb ein paar Tagen?
Viel Glück...aber vergiß nicht..einen König haben sie schon....
lg Andrea :lol:
Jeder Tag an dem du nicht lächelst ist ein verlorener Tag...

Tommy
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 18. März 2007 16:59

Re: Hallo und Tipps

Beitragvon Tommy » 22. März 2007 22:06

>>>Nun, natürlich die Eltern, die sich nicht alleine auf staatliches verlassen wollen und andere/alternative Wege suchen<<<

Da bin ich mir nicht so sicher, ob es diese Eltern gibt. Ich würde dir vorschlagen, eine gründliche Marktanalyse vor Ort zu machen, und dich nicht nur auf dieses Forum zu verlassen.

schnuckelhasenspatzi
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 22. März 2007 17:22

Re: Hallo und Tipps

Beitragvon schnuckelhasenspatzi » 22. März 2007 23:47

andrea67 hat geschrieben:Hej schnucki...
andere Sprachen lernt man in Jahren...Schwedisch in ein paar Wochen?...alles schon geplant? Innerhalb ein paar Tagen?
Viel Glück...aber vergiß nicht..einen König haben sie schon....
lg Andrea :lol:


sag mal, kannst du lesen ;) ? Ich schreib, ab nächster Woche büffle ich schwedisch !

Sagte ich etwas von ein paar Tagen !

Sonst gehts noch , oder ?

schönen Tag noch !
Dummheit zu ertragen ist der Gipfel der Toleranz ;)

schnuckelhasenspatzi
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 22. März 2007 17:22

Re: Hallo und Tipps

Beitragvon schnuckelhasenspatzi » 22. März 2007 23:50

Tommy hat geschrieben:>>>Nun, natürlich die Eltern, die sich nicht alleine auf staatliches verlassen wollen und andere/alternative Wege suchen<<<

Da bin ich mir nicht so sicher, ob es diese Eltern gibt. Ich würde dir vorschlagen, eine gründliche Marktanalyse vor Ort zu machen, und dich nicht nur auf dieses Forum zu verlassen.


Nein , auf dieses Forum alleine verlasse ich mich sicherlich nicht :) Nachfragen schadet doch aber nicht.

Wenn wir rüber fahren werde ich mich darüber natürlich auch vor Ort informieren.
Geht ja auch um Anerkennung von Abschlüssen etc.pp

lg Iris
Dummheit zu ertragen ist der Gipfel der Toleranz ;)

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1793
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Hallo und Tipps

Beitragvon jörgT » 23. März 2007 00:25

schnuckelhasenspatzi hat geschrieben:Ich weiß das in Schweden Krankenschwestern gesucht werden, jedoch ehrlich gesagt hatte mein spätes Studium Gründe, der Rücken und ich war das Bettpfannen schleppen leid und die ewigen Kompetenzgerangel mit unfähigen Ärzten :( Ich war im Nachtdienst tätig.

lg Iris


Gesundes Selbstbewusstsein ist was Schönes ...
Ich habe allerdings in fast 30 Jahren klinischer Arbeit etwa ebenso viele inkompetente Schwestern wie unfähige Ärzte kennengelernt ... :(
Jörg


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast