Hallo Skandinavien Freunde brauchen Hilfe!

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

zeibie
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 4. November 2007 16:37
Kontaktdaten:

Hallo Skandinavien Freunde brauchen Hilfe!

Beitragvon zeibie » 4. November 2007 17:42

Erst mal ein Gruß an alle Schwedenfreunde,
wir, das sind Tanja (33) und Jens (37) aus Mainz in Deutschland. Wir tragen uns schon seit geraumer Zeit mit dem Gedanken herum, "Auswandern nach Schweden". Wir sehen in Deutschland keine Zukunft und wollen/möchten unseren Traum realisieren. Das Grundkonzept steht, wir müssen nur noch ein paar Lücken schließen, zu denen wir noch Infos benötigen. Hauptsächlich was die Arbeit angeht. Vielleicht kann jemand von Euch uns helfen. Tanja ist eine gelernte Buchhalterin und Personalsachbearbeiter und momentan tätig als Geschäftsfüherin einer großen Hotel&Gebäudereinigungsfirma in Mainz und ich bin gelernter Schreinerr, IT-Systemkaufmann und momentan tätig als Betriebsleiter in dem selben Betrieb wie Tanja. Wo bestände die Möglichkeit, in diesen Berufen arbeiten zu können. Wir sind für jede Information dankbar. Bis dann Tanja und Jens
Tanja Zeidler, Jens Biedermann
Windthorststr. 7
55131 Mainz
Germany
E-Mail: makeitdesign@web.de

Storstadstjej

Re: Hallo Skanidinavien Freunde brauchen Hilfe!

Beitragvon Storstadstjej » 4. November 2007 18:12

Information Nummer 1: Schwedisch lernen. Darum werdet ihr nicht umherkommen! Information Nummer 2: Schweden ist gross - wo wollt ihr denn hin?

zeibie
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 4. November 2007 16:37
Kontaktdaten:

Re: Hallo Skanidinavien Freunde brauchen Hilfe!

Beitragvon zeibie » 6. November 2007 21:10

Danke für die Hinweise, sind aber schon fleißig am lernen. Nur mit dem Ort sind wir uns noch nicht so ganz einig. Da bedarf es noch ein bischen der Suche.!
Tanja Zeidler, Jens Biedermann

Windthorststr. 7

55131 Mainz

Germany

E-Mail: makeitdesign@web.de

Benutzeravatar
danielsson
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 244
Registriert: 16. November 2006 09:52

Re: Hallo Skanidinavien Freunde brauchen Hilfe!

Beitragvon danielsson » 7. November 2007 07:47

moin jens,

also deine beschreibung ist ein wenig vage. generell kannst du ja überall arbeiten, die jobs klingen auch recht vielseitig. ihr solltet euch überlegen wo es euch am besten gefällt und dann gezielt suchen. und vielleicht immer zwei, drei alternativen haben und dort dann gleichzeitig suchen. ich gehe davon aus ihr kennt schweden schon gut? fragt euch wo es für euch am schönsten ist und los geht die suche...

gruss
danielsson

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1383
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Hallo Skanidinavien Freunde brauchen Hilfe!

Beitragvon Skogstroll » 7. November 2007 09:37

zeibie hat geschrieben:Das Grundkonzept steht, wir müssen nur noch ein paar Lücken schließen, zu denen wir noch Infos benötigen. Hauptsächlich was die Arbeit angeht.


Ich fürchte, ihr müsst euch keinerlei Gedanken darüber machen, wohin ihr gehen wollt. Wenn ihr tatsächlich irgendwo Arbeit findet, dann werdet ihr kaum eine Wahl finden.
Die besten Chancen in eurer Auswahl hat man sicherlich noch als Schreiner. Wenn ich das richtig verstanden habe, würde das aber einen erheblichen Karriererücksprung bedeuten.
Generell sind bei der Jobsuche in Schweden Referenzen und soziale Netzwerke entscheidend. Je höher die Position, desto geringer ist die Bereitschaft, jemanden einzustellen, den man nicht zumindest indirekt kennt. Lebenslauf und Zeugnisse sind da zweitrangig, viel lieber ruft man den letzten Chef an oder noch besser den guten, alten Bekannten, der einen Kumpel hat, der den Bewerber persönlich und privat kennt. Versucht man den Quereinstieg ganz und gar als Ausländer und mit mittelprächtigen Schwedischkenntnissen, dann wird es enorm schwierig. Vorsichtig gesagt.
Einzige Ausnahme sind ausgesprochene Mangelberufe. Ärzte oder Zahnärzte also, und selbst da grieft man gern auf eingewanderte Ärzte zurück, ob die nicht einen guten alten Kollegen zu Hause kennen, der sich vorstellen könnte, nach Schweden zu ziehen.

Sucht man einen Job im Ausland (egal wo), hat man immer das Problem, im direkten Wettbewerb mit den Einheimischen zu stehen, die zumindest sprachlich immer einen Riesenheimvorteil haben. Von Vorurteilen gegenüber Ausländern ganz zu schweigen.
Eigentlich gibt es also nur zwei Wege zum Erfolg:
1. Der Personalmangel im Zielgebiet ist gravierend.
2. Man bringt eine Qualifikation mit, die im Zielgebiet gesucht wird und die es dort sonst nicht gibt.

Kann man eine dieser Fragen für sich positiv beantworten, dann nix wie los. Kann man das nicht, sollte man gut überlegen, ob es wirklich nur noch die kleine Lücke in der Planung ist.

Skogstroll

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1794
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Hallo Skandinavien Freunde brauchen Hilfe!

Beitragvon jörgT » 8. November 2007 07:27

Die Einschätzung von skogstroll kann ich nur unterschreiben - leitende Jobs sind auch in Schweden nicht besonders dick gesät und erfordern zumeist eine exellente Kenntnis der schwedischen Besonderheiten und Gegebenheiten.
Allerdings schiessen Reinigungsfirmen gerade so aus dem Boden - vielleicht ist da etwas möglich.
Aber wie auch immer - Ihr braucht überdurchschnittlich gute Sprachkenntnisse ...
Jörg :wink:


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste