hallo brauche mal hilfe!

Här får du prata som hemma i Sverige. Du kan även läsa och diskutera svenska nyheter.
Hier wird schwedisch + deutsch gesprochen und über die schwedische Sprache diskutiert. Auch Anfängerfragen sowie kleine Übersetzungstipps sind willkommen!
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

mandra
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 8. Juni 2008 08:30
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden

hallo brauche mal hilfe!

Beitragvon mandra » 24. Juni 2008 21:54

Hej

habe da ein problem. schreibe gerade meine bewerbung. da ich nur einigermaßen norwegisch und etwas englisch kann, versuche ich gerade meine norge bewerbung ins schwedische zu übersetzten. jetzt stoße ich auf ein paar probleme. einige wörter stehen nicht in den online übersetztungsprogrammen. kasnn mir einer von euch eventuell dabei behilflich sein. würde die bewerbung nicht gerne in englisch machen sondern schon in der landessprache.
vieleicht wäre derjenige auch so nett und würde sich dann meinen fertigen text mal anschaun :lol: :roll: :D :oops:
wäre echt klasse wenn das klappen würde.
liebe grüße
mandra

nobse

Re: hallo brauche mal hilfe!

Beitragvon nobse » 24. Juni 2008 22:58

Mir hatten Shaka und Zschirli viel geholfen. Schicke denen doch mal eine Mail.

glada

Re: hallo brauche mal hilfe!

Beitragvon glada » 25. Juni 2008 11:05

Die Frage, ob jemand beim Übersetzen eines Bewerbungstextes helfen könne, wurde im Forum schon öfter gestellt. Es findet sich auch sicherlich immer jemand, der so hilfsbereit ist.
Ich stelle an dieser Stelle allerdings immer die Frage, wie man ein eventuell anstehendes Bewerbungsgespräch durchhalten will, wenn man in dem Bewerbungsschreiben den Eindruck hinterlässt, man beherrsche die Sprache. Will man dann einen Übersetzer mitnehmen?

Ich rate daher eher, das Schreiben entweder in englisch zu schreiben oder eben noch zu warten und die Sprache so lernen, dass man in einer Gesprächssituation in der Lage ist, mindestens eine halbe Stunde Rede und Antwort zu stehen.

Oliver

PS: Ich kann mir aber natürlich gerne mal deinen Text anschauen, wenn du das möchtest. Schick' ihn mir in dem Fall als PN!

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1382
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: hallo brauche mal hilfe!

Beitragvon Skogstroll » 25. Juni 2008 13:32

Ich sehe das genauso: Was nützt der ausgefeilteste schwedische Bewerbungstext, wenn man im Interview mit hochrotem Kopf stottert? Spätestens dann wird klar, dass man den Text nicht selbst geschrieben hat, und das hinterlässt alles, aber keinen guten Eindruck. Irgendwo in der Bewerbung gibt man ja auch seine Sprachkenntnisse an, und was willst du da schreiben?

Wenn du norwegisch sprichst - warum schreibst du nicht den Text norwegisch? Norweger und Schweden unterhalten sich, indem jeder einfach seine Muttersprache spricht. Meist funktioniert das ganz gut. Oder noch besser: Schreib zweisprachig, norwegisch und englisch. Das kommt auf jeden Fall besser an als ein perfekter schwedischer, aber getürkter Text.
(Na, wenn das jetzt nicht paradox war!)

Skogstroll

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: hallo brauche mal hilfe!

Beitragvon Imrhien » 25. Juni 2008 20:26

Hm, ich kann mich da nur anschliessen. Ausser dem Einwand, dass man jemanden über den eigenen Text drüber lesen lassen kann. Damit sind dann grobe Fehler ausgebügelt und es ist nicht so peinlich. So hatte ich es gemacht. Storstadtjej hatte damals für mich mein Anschreiben gelesen und Rechtschreibung und grobe Grammatikfehler ausgebügelt. Meine Lehrerin im SFI ebenfalls. Sie haben beide jeweils kleinere "Formfehler" dringelassen, weil ich eben so schreibe und natürlich auch spreche. Somit war es korrekt, einfach und schlicht, vielleicht etwas hintenrum geschrieben, aber verständlich. Und es passte dann in den Vorstellungsgesprächen zu den vorhandenen Fähigkeiten. Erstaunlicherweise (oder eigentlich eben doch nicht) waren die nämlich immer komplett auf schwedisch. Das wäre mir sehr peinlich gewesen wenn ich da nicht genauso hätte sprechen können wie es vom Anschreiben her zu erwarten war. Aber wie gesagt, man muss ja besonders peinliche Fehler nicht drin haben...
So hatte ich nämlich mal (hat meine Lehrerin entdeckt, peinlich, peinlich) mich mit vanligen Grüssen verabschiedet :oops:
Da war ich echt froh, dass sie mir das verbessert hatte...

Liebe Grüße
Wiebke

mandra
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 8. Juni 2008 08:30
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: hallo brauche mal hilfe!

Beitragvon mandra » 25. Juni 2008 20:55

hallo!
erst mal danke für eure beiträge.
eins muß ich aber mal klar stellen. mir soll keiner von euch eine perfekte schwedische bewerbung liefern.
2. finde ich es besser einen lebenslauf und bewerbung in der landessprache zu schreiebn. das zeigt wenigstens das man sich mit der sprache befast.
in englisch wäre genau so blöd. wenn ich nach euch gehen würde. oder weis einer von euch was fliesenlegen oder "sanitärarbeiten" auf englisch heißt. außerdem steht es im lebenslauf drin das ich grundkenntnisse in englisch habe und norwegisch recht gut spreche und schwedisch gerade am lernen bin. mir geht es auch mehr um bestimmt begriffe. die ich sonst nicht finde.
und was das interview betriff so werde ich es auf englisch und norwegisch mache . was ich in der einen sprache nicht weiß weiß ich vielleicht in der anderen.
und eine frage hab ich noch. meint ihr das ihr die schwedische sprache schon beherscht habt bevor ihr nach schweden gegangen seid.
lg
mandra

Sabine

Re: hallo brauche mal hilfe!

Beitragvon Sabine » 25. Juni 2008 21:03

mandra hat geschrieben:und eine frage hab ich noch. meint ihr das ihr die schwedische sprache schon beherscht habt bevor ihr nach schweden gegangen seid.
lg
mandra

Das hat auch niemand behauptet.Obwohl es davon auch einige gibt :wink:
Es sollte nur richtigerweise darauf hingewiesen werden,das es wenig Sinn macht eine Bewerbung in perfektem? Schwedisch abzugeben und dann im Interview das Niveau nicht halten kann.

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: hallo brauche mal hilfe!

Beitragvon Imrhien » 25. Juni 2008 21:07

mandra hat geschrieben:und eine frage hab ich noch. meint ihr das ihr die schwedische sprache schon beherscht habt bevor ihr nach schweden gegangen seid.
lg
mandra


Also ich kann nur für mich sprechen. Ich konnte ein wenig Tourismusschwedisch. Das heisst, ich konnte basics, eben klarkommen, ein paar grundlegende Formulierungen. Da ich aber meine Bewerbungen erst hier geschrieben habe und die Vorstellungsgespräche entsprechend auch erst hatte als ich schon hier lebte, konnte ich zu dem Zeitpunkt deutlich mehr. Ich habe sicherlich viele Fehler gemacht aber ich habe es immerhin geschafft mich zwischen 30 minuten und einer Stunde zu unterhalten, Fragen zu beantworten und selbst welche zu stellen.
Fühl Dich nicht angegriffen, denn so klang es. Es war sicherlich von keinem böse gemeint. Es ist eher ein gut gemeinter Rat. Natürlich kann man es auch anders machen. Es gibt halt Schweden die nicht daruf stehen..
Je nach Branche ist es egal, mein Mann hatte sich auf englisch beworben; auch das Vorstellungsgespräch war deutsch. Aber bei mir haben sie kein WOrt englisch geredet und haben geradezu getestet was ich kann (fühlte sich jedenfalls so an) und ich hätte es da nicht gewagt englisch zu reden auch wenn es mir manchmal leichter gefallen wäre.

Grüße und viel Erfolg
Wiebke

mandra
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 8. Juni 2008 08:30
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: hallo brauche mal hilfe!

Beitragvon mandra » 25. Juni 2008 23:04

hej!
ich will ja auch kein perfektes schwedisch. das wenn ich in schweden bin im august, werde ich mich schon mit norge und englisch unterhalten. vielleicht auch etwas schwedisch.
nur was ich hier nicht verstehe ist, daß ich schon mal eine frage gestellt habe, ob ich die bewerbung auch in norwegisch abschicken könnte. da wurde gleich gesagt,in kurz vorm, das würde ja garnicht gehen. wenn man kein schwedisch kann sollte man es lassen.
hier wird wieder gesagt , warum nicht auf norwegisch.
:shock: :shock: :? :?
in norwegisch hab ich sie.
nur ich habe keine zeit mehr. ende august wollen wir rüber. und bis dahin hätte ich schon gerne einen job.
deswegen hab ich gedacht. schreibste die bewerbung in schwedisch, weil ich schwedisch gerade am lernen bin. mit software.
norwegisch und schwedisch gleichen sich ja schon etwas.
lg
mandra

glada

Re: hallo brauche mal hilfe!

Beitragvon glada » 26. Juni 2008 08:44

nur was ich hier nicht verstehe ist, daß ich schon mal eine frage gestellt habe, ob ich die bewerbung auch in norwegisch abschicken könnte. da wurde gleich gesagt,in kurz vorm, das würde ja garnicht gehen. wenn man kein schwedisch kann sollte man es lassen.
hier wird wieder gesagt , warum nicht auf norwegisch.


Wie du es machst, obliegt ganz alleine dir. Hier kann auch keiner verbindlich sagen, welche Reaktionen du erhalten wirst, wenn du deine Bewerbungen auf deutsch, norwegisch, englisch oder einer anderen Sprache schreiben wirst. Jeder antwortet hier lediglich auf der Grundlage seiner persönlichen Erfahrungen. Das bedeutet jedoch überhaupt nicht, dass es nicht möglich ist, auf anderem Weg erfolgreich zu sein.

Um die Diskussion abzukürzen: Ich habe dir oben angeboten, mir deine Bewerbung durchzuschauen. Das Angebot steht nach wie vor.

Oliver


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „På svenska“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste