Großstadtliteratur

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

aricheer

Großstadtliteratur

Beitragvon aricheer » 3. Januar 2010 20:56

hi,

ich würde gern eine BA-Arbeit zum Thema Großstadtliteratur schreiben. Wahrscheinlich will ich mich auf den Bereich der Gestaltung des Raumes an Hand eines oder 2er Romane fokussieren.
Hat da jemand eine Idee zu, an welchem Text - Roman, Erzählung, Kurzgeschichte... - man das gut machen könnte???

Bin für jede Idee von euch sehr, sehr dankbar.

:danke:

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Großstadtliteratur

Beitragvon Imrhien » 8. Januar 2010 13:57

Wie soll denn die Arbeit aussehen? Was stellst Du dir da vor? Spontan fallen mir sehen viele Bücher ein, wenn auch oft Krimis.
In Västerås gibt es gerade ein Teaterstück "ingen ägar mig" nach dem gleichnamigen Buch. Das spilet hier in Västerås vor etwa 20-30 Jahren, glaube ich.
In Stuttgart gab es mal eine Buchhandlung nur für Krimis. Da konnte man auhc nach Städten suchen. Also Krimis die in einer bestimmten Gegend spielen.
Mankel hat ein Kinderbuch oder Jugendbuch geschrieben in dem er das Leben von schwedischen Kindern in der Stadt beschreibt. Allerdings habe ich es nicht selber gelesen und weiss daher nicht genau in welcher Stadt es spielt. Allerdings soll es recht trist sein. Der Gegensatz zum Bullerbü-Schweden.
An Grossstadtbüchern fällt mir ansonsten die Reihe von Leo Male ein. Ein Franzose der viele Krimis um und aus Paris geschrieben hat. Man kann mit diesen Büchern jedes einzelne Stadtviertel erkunden, wenn auch viele Infos veraltet sind. Das Flair das er beschreibt ist aber oft noch genau so wie es geschildert ist. Sehr tolle Reihe. Allerdings ebenfalls Krimism (Um den Detektiv Nestor Burma). Vermutlich gibt es auch Romane die in einer Stadt spielen... Mir fällt nur grade nichts ein. jedenfalls nichts was auch die Stadt so wieder gibt wie sie ist und ein Gefühl davon vermitteln kann.
Comdia infantil von Mankel beschreibt eine Grossstadt in Afrika aber er hat es unterlassen den Namen der Stadt zu schreiben . Daher weiss ich nicht welche es ist. Das ist ein Buch über Strassenkinder in Afrika und sehr gut geschrieben. Wie es auf deutsch heisst weiss ich leider nicht.

Vielleicht kannst Du mehr zu der Arbeit sagen, dann hat man ein besseres Gefühl dafür was Du eigentlich brauchst. Sonst stochert man (so wie ich grade) einfach im heimischen Bücherregal rum...

Grüsse
Wiebke

aricheer

Re: Großstadtliteratur

Beitragvon aricheer » 8. Januar 2010 20:42

Hi
und schon einmal vielen vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort. Das ist sehr nett.
Hmmh..genauere Angaben.
Ich möchte in meiner Arbeit evtl. die räumliche Gestaltung genauer untersuchen nach wissenschaftlichen Theorien, z.B. von Foucault oder Lotman. So ausgereift ist das alles aber noch nicht, da ich erst mal einen Primärtext finden möchte, an dem ich das untersuchen kann.
Ich würde am liebsten einen bzw. zwei schwedische Texte nehmen, da ich schwedisch gelernt habe im Studium. Die Stadt, in der die Handlung spielt, kann denke ich variieren. Aber eine der skandinavischen Hauptstädte wäre sicher hilffreich, da es sich ja auch um skandinavische Literatur handelt.
An Krimis hatte ich noch nicht gedacht. Ich weiß nicht, ob das möglich ist, da Kriminalliteratur ja ein extra Genre der Prosliteratur ist, dass man dann in seinem Genre ... noch beleuchten müsste.

Also, falls dir noch etwas einfällt, dann immer raus damit. ich bin für jeden tipp dankbar.
falls du fragen hast oder das immer noch zu ungenau ist, dann immer raus damit.

lg, ariane.

tilmann

Re: Großstadtliteratur

Beitragvon tilmann » 8. Januar 2010 21:43

Hej Ariane!
Ich weiss nicht genau, was Du mit räumlicher Gestaltung meinst, aber falls es um die Beschreibung einer skandinavischen Großstadt gehen soll, dann könnte vielleicht "Röda rummet" von August Strindberg etwas sein? Auf meiner, beinahe ungelesenen, Ausgabe steht hinten drauf "Röda rummet, ..., blev Strindbergs stora genombrott som prosaförfattare. [...] Och alltsedan dess har Röda rummet, [...], med sina berömda Stockholmsskildringar ständigt fängslat nya generationer av läsare [...]."
Oder vielleicht Per Anders Fogelströms " Mina drömmars stad" http://sv.wikipedia.org/wiki/Mina_dr%C3%B6mmars_stad ?

Tilmann

Benutzeravatar
Rüdiger
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 622
Registriert: 16. April 2007 22:03
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Großstadtliteratur

Beitragvon Rüdiger » 8. Januar 2010 23:54

Das ist doch ein Fake, oder?

aricheer, bitte registrier´ dich hier!

vitlök
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 48
Registriert: 10. März 2009 15:59

Re: Großstadtliteratur

Beitragvon vitlök » 9. Januar 2010 01:28

warum , Rüdiger????

Weil DU nicht verstehst, wovon er spricht???

..... :smt082

tilmann

Re: Großstadtliteratur

Beitragvon tilmann » 9. Januar 2010 07:35

vitlök hat geschrieben:Weil DU nicht verstehst, wovon er spricht???

..... :smt082


sie

Benutzeravatar
Khaine
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 11
Registriert: 27. Januar 2010 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Großstadtliteratur

Beitragvon Khaine » 7. März 2010 13:41

Mit Gestaltung des Raumes könnte schlicht die Atmosphäre des Romans gedacht sein, in welcher sich Handlungen vollziehen. Also ob helle Farben, Beschreibungen, Metaphern verwendet werden, oder doch eher triste, ect. Zumindest stell ich mir das so vor, bin aber auch kein Geisteswissenschaftler.

Leider habe ich bisher nicht all zuviel schwedische Literatur konsultiert, aber ich könnte dir mit Peter Høeg einen Dänen nahelegen. Habe bislang nur Fräulein Smillas Gespür für Schnee (Frøken Smillas fornemmelse for sne) gelesen, war aber von dem wie er Stimmung aufbaut und die Figuren zeichnet ziemlich angetan. Der erste Teil des Romans spielt in Kopenhagen, der zweite auf einem Schiff nach Grönland.


Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast