Grenzpendler DE-DK-SE

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Berlin_in_Schweden

Grenzpendler DE-DK-SE

Beitragvon Berlin_in_Schweden » 26. November 2011 14:33

Hej alihop!
Vielleicht hat von euch jemand Ahnung, ob ich was falsch mache, oder das Leben wirklich so easy ist.

Folgende Situation
- ich arbeite in Dänemark und wohne in Skåne
- bin also so täglicher Grenzgänger SE-DK-SE
- ich zahle in Dänemark meine Steuern und bin dort auch Krankenversichert
- ich bin verheiratet und meine Frau wohnt noch in Deutschland
- ich bin noch immer in Deutschland gemeldet und zwischen Dänemark und Deutschland Grenzpendler, ohne Wohnsitz in Dänemark
- dementsprechen über das E106 auch in Deutschland krankenversichert
- bin also Wochenendpendler nach Deutschland
- für Schweden habe ich eine Aufenthaltsgenehmigung "aus eigenen Mitteln" bekommen und bin im Folkbok mit meiner schwedischen Adresse registriert
- habe eine dänische und schwedische Personennummer
- bin in Schweden aber nur über die EU-Versicherung der dänischen Krankenversicherung versichert (wenn überhaupt)
- mein Auto ist in SE registriert

Folgende Fragen
- kann man zwei E106 beantragen, einmal für Deutschland und einmal für Schweden?

Und was mir besonders suspekt vorkommt:
- ich zahle nur in DK Steuern, habe ich nicht auch noch irgendwelche Verpflichtungen ggü Deutschland oder Schweden?

Vielleicht ist ja jemand in der selben Situation und kann mein Gewissen etwas beruhigen...
Tackar!
Steffen

Benutzeravatar
Auswanderer
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 603
Registriert: 16. Oktober 2006 21:59

Re: Grenzpendler DE-DK-SE

Beitragvon Auswanderer » 5. Dezember 2011 09:45

Berlin_in_Schweden hat geschrieben:Und was mir besonders suspekt vorkommt:
- ich zahle nur in DK Steuern, habe ich nicht auch noch irgendwelche Verpflichtungen ggü Deutschland oder Schweden?


Es gibt verschiedene Ansätze, je nach den beteiligten Ländern. Manchmal ist man steuerpflichtig, wo man hauptsächlich wohnt; manchmal, wo man Staatsbürger ist; manchmal, wo man arbeitet. Meistens kann man bezahlte Steuern anderswo von der Steuerschuld abziehen. Im Einzelnen wird dies durch Doppelbesteuerungsabkommen geregelt. Ich glaube aber, für S, DK und D gilt: man zahlt dort Steuer, wo das Geld verdient wird.
Alla dessa dagar som kom och gick, inte visste jag att det var livet.

---Stig Johansson


Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste