Gleichberechtigung - Fehlanzeige - eine Schwedin packt aus!

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

nysn

Gleichberechtigung - Fehlanzeige - eine Schwedin packt aus!

Beitragvon nysn » 28. März 2009 17:48

Anbei ein Link:

http://aspekte.zdf.de/ZDFde/inhalt/30/0 ... .html?dr=1

Eine "bittersaure" Schwedin packt aus: Auch im gleichberechtigten Schweden haben es Mütter mit Kindern schwer - eine Frau, die Mutter wird, macht eine Zeitreise um 50 Jahre zurück, so die Schwedin Maria Sveland.

Sie hat ein Buch darüber geschrieben, mit einem provokanten Titel: "Bitterfotze" heißt es auf Deutsch

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Gleichberechtigung - Fehlanzeige - eine Schwedin packt aus!

Beitragvon Imrhien » 29. März 2009 21:17

Hastz Du zufällig auch noch den schwedischen Titel? Sonst muss ich mich selber noch auf die Suche machen... :)

Grüße
Wiebke

Sams83
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1881
Registriert: 10. Februar 2009 19:40
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Gleichberechtigung - Fehlanzeige - eine Schwedin packt aus!

Beitragvon Sams83 » 29. März 2009 21:28

Hallo Wiebke,
müsste dieses Buch hier sein:

"Bitterfittan", Maria Sveland, Verlag: Norstedts

Hier noch eine Rezension von DN:
http://www.dn.se/dnbok/bokrecensioner/m ... n-1.749040

Grüße
Simone

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Gleichberechtigung - Fehlanzeige - eine Schwedin packt aus!

Beitragvon tjejen » 29. März 2009 21:29

Im schwedischen "Bitterfittan" - da wurde ja mal ordentlich ins Deutsche übersetzt! Bild

Ganz preiswert, zum Beispiel hier: http://www.bokus.com/b/9789170015625.ht ... rch_result
Gnäll suger, handling duger.

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Gleichberechtigung - Fehlanzeige - eine Schwedin packt aus!

Beitragvon Imrhien » 30. März 2009 12:02

Danke sehr. Ja, da wurde gar mal richtig wörtlich übersetzt... Hätte ich mir also fast denken können, den Titel.
Ich schau mal ob ich es irgendwo finde, vielleicht liegts ja zufällig in der Stadt. :)

Klang jedenfalls gut.

Grüsse
Wiebke

Benutzeravatar
Skoghult
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 436
Registriert: 10. Juli 2007 13:47
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Gleichberechtigung - Fehlanzeige - eine Schwedin packt aus!

Beitragvon Skoghult » 30. März 2009 13:25

:D
Das Buch, in deutsch, gibt es auch bei ebay-Deutschland für 8,95 EURO im SofortKauf plus(ab) 4,00 EURO Porto nach Schweden.

:smt006
Gruss Marie-Luise

nysn

Re: Gleichberechtigung - Fehlanzeige - eine Schwedin packt aus!

Beitragvon nysn » 3. Mai 2009 10:49

Mir fiel heute dieses Buch wieder ein, als ich eine kleine Notiz in der GP las:

"Mammor vill vara hemmafruar"
Mütter möchten Hausfrauen sein

"Vorausgesetzt, dass es keine ökonomischen Einbußen mit sich bringt, zeigt eine Befragung auf familjeliv.se, dass viele schwedische Mütter gerne Hausfrau wären, wenn es dazu Möglichkeit gäbe. Ganze 68 % antworteten auf die Frage, ob sie sich vorstellen könnten, Hausfrau zu sein, wenn dies keine ökonomischen Verluste mit sich bringen würde, mit JA. (Auf die Frage antworteten 986 auf der größten Community in Schweden für Eltern - familjeliv.se)"

S-nina

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Gleichberechtigung - Fehlanzeige - eine Schwedin packt aus!

Beitragvon Imrhien » 3. Mai 2009 10:56

Ich kann mir gut vorstellen, dass das so ist. Die Schweden verbringen ja nicht gerne weniger Zeit mit ihren Kindern. Jedenfalls nicht die, mit denen ich mich unterhalte. Man ist überzeuugt davon, dass die Kindergärten toll sind und so. Wenn es die Möglichkeit gäbe. würden aber viele gerne länger daheim bleiben. Mal abgesehen davon, dass nicht alle Schwedinnen einen Traumjob haben. Da geht es oft wirklich nicht um die eigene Verwirklichung, sondern um das Geld.
Keine der Frauen, die ich kenne, würde unbedingt verpflichtend 3 Jahre daheim bleiben dürfen. Aber sie möchten gerne die Wahl haben und vielleicht ein wenig länger bei den Kindern bleiben. Ich kenne auch mehr, die das machen und dafür sogar finanzielle Einbussen hinnehmen. Manchmal wird auch geteilt und der Vater bleibt daheim. Leider können das gar nicht so viele machen, weil das Geld dann einfach nicht mehr reicht.

Grüße
Wiebke

nysn

Re: Gleichberechtigung - Fehlanzeige - eine Schwedin packt aus!

Beitragvon nysn » 3. Mai 2009 11:14

Keine der Frauen, die ich kenne, würde unbedingt verpflichtend 3 Jahre daheim bleiben dürfen. Aber sie möchten gerne die Wahl haben und vielleicht ein wenig länger bei den Kindern bleiben.


Ich denke auch, dass es künftig wieder mehr im Mittelpunkt stehen sollte, dass die Frau sich wirklich frei entscheiden kann. Bisher ist es ja in Schweden auch nicht geglückt, eine Gleichstellung zu erreichen. Die Frauen bleiben zu Hause, weil sie weniger verdienen als die Männer und nach der Elternzeit tragen sie die Hauptbelastung für Kinder und Familie - auch in den scheinbar gleichberechtigsten Familien.

Besonders ungerecht finde ich auch in Schweden, dass man nur die 1 1/2 Jahre weiterhin in der Rentenversicherung bleibt - entscheidet man sich dafür, länger zu Hause zu bleiben, dann ist das doppeltes Pech für die Frauen - weniger Geld in der aktuellen Familienkasse und auch für die Zukunft. Das deutsche System mit dem Ehegattensplitting ist da meiner Meinung nach immer noch gerechter.

Wenn man über Gleichberechtigung diskutiert, dann sollte man endlich auch mal anfangen, diesen Minderwertigkeisstempel vom Titel "Hausfrau" wegzunehmen. Eine Frau ist nicht dümmer oder sonstwas, nur weil sie sich eben gerne selbst um das Wohl ihrer Kinder und Familie kümmert. Warum bekommt man Steuernachlässe für "haushaltsnahe Dienstleistungen", wenn dies von einer dritten Person ausgeführt wird und warum bekommt man dies nicht, wenn man das selber macht?

Dass "andere" immer alles angeblich "professioneller" können, das scheint gerade in Schweden ein äußerst beliebtes Argument zu sein.

S-nina

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Gleichberechtigung - Fehlanzeige - eine Schwedin packt aus!

Beitragvon HeikeBlekinge » 3. Mai 2009 12:30

100% Zustimmung Nina!
Ich könnte zu diesem Thema einiges anbringen, lass es aber lieber, weil ich sonst wohl gelyncht werde.

Eine Frage an euch Frauen:
Was genau bedeutet Emanzipation (oder Gleichstellung) eigentlich fuer euch?
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste