Gibt es in Schweden Wildnis Therapie Programme?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

snickare
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: 17. März 2007 12:15

Gibt es in Schweden Wildnis Therapie Programme?

Beitragvon snickare » 28. März 2008 16:27

Hallo,

weiß von euch jemand ob es in Schweden Wildnis Therapie Einrichtungen gibt, also Institutionen die mit verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen eine Outdoor Therapie machen?
Ebenso interessieren mich Therapie Projekte am Bauernhof für Drogenkranke Jugendliche.
Wer weiß mehr bzw. kann mir Websiten nennen?

Danke, snickare

snickare
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: 17. März 2007 12:15

Re: Gibt es in Schweden Wildnis Therapie Programme?

Beitragvon snickare » 3. April 2008 10:03

Schade dass das hier keiner weiß...

Zschirli

Re: Gibt es in Schweden Wildnis Therapie Programme?

Beitragvon Zschirli » 3. April 2008 10:10

tut mir leid, davon hab ich noch nie gehört hier.

Grundsätzlich aber wohl eine sehr gute Idee.

Woher das Interesse, wenn ich fragen darf? Suchst du aus persönlichen Gruenden oder möchtest du sowas hier aufmachen?

nobse

Re: Gibt es in Schweden Wildnis Therapie Programme?

Beitragvon nobse » 3. April 2008 10:43

Das einzige was in an dieser Idee gut finde ,das diese jugendlichen endlich arbeiten müssen! Ihnen dafür noch einen Urlaub zu spendieren sehe ich als Vergeudung von Mitteln der Krankenkassen an. Warum haben wir den heute so viele beim Phsychator zu liegen. Weil sie sich einfach um den Nahrungserwerb nicht mehr kümmern müssen und in dieser Zeit anfangen zu grübeln.
Rauf aufs Rübenfeld , die Reihen bis zum Horizont, und bei der Einkehr zu Hause die Tiere bewirtschaftet, danach gibt es erst Essen. Unsere Kinder brauchen aber keine Kühe und Bauern mehr, weil Milch gibt es ja bei Aldi und das Brot holen sie vom Bäcker , welches bei ihm auf dem Brotfeld wächst. Das ist jetzt ungelogen.
Arbeittherapie ist gut und schön , dann aber auch richtig. In Österreich gibt es doch genug Almen ,wo sie sich auslassen können. In der Schule kommen sie schon besser weg als die Kinder die sich Mühe geben, bekommen dann noch ein Auslandaufenthalt und weil sie so schlechte Zensuren haben , bekommen sie noch staatlich gestützte Ausbildungsplätze. Ein Kind aus der Arbeiterfamilie , das sich immer abmüht ,ist dagegen schlecht dran.

Benutzeravatar
Lapplandinfiziert
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: 21. Januar 2008 13:11
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Gibt es in Schweden Wildnis Therapie Programme?

Beitragvon Lapplandinfiziert » 3. April 2008 11:39

Hallo Nobse,

wolltest Du mit Deinem Beitrag provozieren, oder ist es wirklich Deine Meinung?
Einmal Lappland - immer Lappland

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1794
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Gibt es in Schweden Wildnis Therapie Programme?

Beitragvon jörgT » 3. April 2008 14:59

Es gab zumindest ein Projekt in Idre/Foskros - aber das ist vor gut 5 Jahren eingestellt worden ...
Jörg

nobse

Re: Gibt es in Schweden Wildnis Therapie Programme?

Beitragvon nobse » 3. April 2008 17:28

Lapplandinfiziert hat geschrieben:Hallo Nobse,

wolltest Du mit Deinem Beitrag provozieren, oder ist es wirklich Deine Meinung?


Gegenfrage : Realität oder nicht Realität?

Benutzeravatar
Lapplandinfiziert
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: 21. Januar 2008 13:11
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Gibt es in Schweden Wildnis Therapie Programme?

Beitragvon Lapplandinfiziert » 3. April 2008 17:42

Wenig Realität!
Einmal Lappland - immer Lappland

nobse

Re: Gibt es in Schweden Wildnis Therapie Programme?

Beitragvon nobse » 3. April 2008 20:06

Zeige mir in meinem Beitrag eine Stelle und ich erzähle dir die passend Geschichte dafür.Wobei , ich die heutige Landjugend noch weitestgehend davon ausnehmen kann.

Nyckelpiga
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 514
Registriert: 4. Februar 2008 14:19
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Gibt es in Schweden Wildnis Therapie Programme?

Beitragvon Nyckelpiga » 3. April 2008 20:55

In Nobse Beitrag ist leider viel zu viel Realität...
Es gibt nicht mehr viel Jugendliche die sich an Vorschriften halten oder die einfachsten Umgangsregeln beherrschen -- geschweige denn Allgemeinwissen... leider liegts auch oft am Elternhaus, wo man in 2. oder 3. Generation bei der Bagis ( Sozialhilfe) bezogen wird... nichts gegen unseren Sozislstaat
aber Gott sei Dank gibt es ja immer noch Eltern die um ihre Kids kümmern, !

und nicht alle Bagis Empfänger sind Fernsehglotzende nicht um die Kinder kümmere Monster !

das will ich gleich mal klarstellen, aber das mit der Arbeit bis zum Umfallen unterstütze ich, auch wenn ich mir damit keine Freunde mache !!
Anja :smt006
Mit einem Lächeln im Gesicht geht alles gleich viel leichter ... !


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast