Gibt es in Schweden Wildnis Therapie Programme?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Zschirli

Re: Gibt es in Schweden Wildnis Therapie Programme?

Beitragvon Zschirli » 5. April 2008 11:48

@Jana: habe auch meinen Hausputz beendet und noch unsere Schlafgäste verabschiedet, daher die späte Meldung.

Was ich mit Auslandsauffenthalt meinte war ja auch kein Urlaub. Sondern mehr so etwas wie "Sozialbildung", also ein Lernen, wie man vernuenftig miteinander und mit Konflikten umgeht und natuerlich möglicherweise eine Ausbildung oder zumindest der Grundstein dafuer. Das wiederum muss ja auch nicht zwangsläufig im Ausland sein, sondern einfach irgendwo, nur nicht in DEM Zuhause.
Es wuerde wahrscheinlich schon reichen, wenn man der Mutter helfen wuerden, aus dieser Situation zu entkommen - z.B. auch mit staatlicher Förderung oder einer Möglichkeit, Geld zu verdienen. Denn arbeiten will sie gern, nur lässt man sie nicht. Bzw. keiner will sie haben mit der Erkrankung und dann noch Kindern im Haus (meisstenteils alleinerziehend).
Erschreckend: sie war sogar im Frauenhaus - aber man konnte ihr da nicht helfen, ihr keine Möglichkeit aufzeigen, wie sie sich selbst und ihre Kinder versorgen kann. Man hat sie wieder zurueckgeschickt!!!
Das lässt mich arg am deutschen System zweifeln und ich bin mir sicher, dass das kein Einzelfall ist.

Wir haben versucht, ihr zu helfen - ihr Mann hat uns das Leben zur Hölle gemacht, er hat getobt und gewuetet vor unserem Haus. Bis hin zu Anzeigen und dem Geruecht, wir wären eine Sekte. (Und das mir als kirchlichem Mitarbeiter - das Theater mit meinen Chefs kannst du dir ja vorstellen.) Da waren zerschlagene Fenster und durchstochene Reifen noch das kleinste Uebel.
Ich meine ja nur, wenn jeder Einzelne in Deutschland ein bisschen so auf seine Mitmenschen achten wuerde und sich ein wenig mehr kuemmern wuerde - dann wuerde es "solchen Kindern" wahrscheinlich besser gehen und es wuerden wesentlich weniger "Dummheiten" passieren. Das auf jeden Fall bringt mehr (finde ich), als die bösen bösen Jugendlichen zu verurteilen und einzusperren. Wenn sie nachher vorbestraft sind, kriegen sie sowieso nie eine Arbeit ...


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 4 Gäste