Gibt es in Schweden Wildnis Therapie Programme?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

snickare
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: 17. März 2007 12:15

Re: Gibt es in Schweden Wildnis Therapie Programme?

Beitragvon snickare » 4. April 2008 16:37

Oh, hier hat sich aber eine Menge getan! Cool. :shock:

Also um auf die erste Frage zurückzukommen, ich suche sowas weder für meine Kinder, noch will ich sowas aufmachen.
Ich würde mich da nur gern als Mitarbeiter bewerben, wenns sowas geben würde.

Danke trotzdem für die interessante Diskussion.

Aurora

Re: Gibt es in Schweden Wildnis Therapie Programme?

Beitragvon Aurora » 4. April 2008 16:41

Ach so, ich dachte schon für deine eigenen Kinder.

nobse

Re: Gibt es in Schweden Wildnis Therapie Programme?

Beitragvon nobse » 4. April 2008 16:45

Willst also auswandern. Dann ist die Diskussion zwar aber in die falsche Richtung gelaufen, aber interessant.
Leute ! Jeder von uns spricht teilweise über eine andere Gruppe von Problemfällen. Aber einig sind wir uns doch darin , das etwas geschehen muß.Oder?

nobse

Re: Gibt es in Schweden Wildnis Therapie Programme?

Beitragvon nobse » 4. April 2008 16:46

Willst also auswandern. Dann ist die Diskussion zwar aber in die falsche Richtung gelaufen, aber interessant.
Leute ! Jeder von uns spricht teilweise über eine andere Gruppe von Problemfällen. Aber einig sind wir uns doch darin , das etwas geschehen muß.Oder?

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Gibt es in Schweden Wildnis Therapie Programme?

Beitragvon janaquinn » 4. April 2008 16:51

Geschehen muss auf jeden Fall was, denn es ist schliesslich die nächste Generation, von der wir sprechen. Aber leider können wir hier im Forum viele Beispiele für Besserungen bringen, solange sich die grosse Politik nicht mal im Volk umschaut, wird nichts geschehen. Die Politiker erinnern sich doch nur an die Leute in ihrem Land, wenn mal wieder eine Wahl ansteht. Wahl gewonnen-Volk vergessen. Nach 31/2 jahren wird es dann wieder aus der untersten Schublade geholt....man braucht es wieder Bild

LG JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

nobse

Re: Gibt es in Schweden Wildnis Therapie Programme?

Beitragvon nobse » 4. April 2008 16:55

Genau!!!

Nyckelpiga
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 514
Registriert: 4. Februar 2008 14:19
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Gibt es in Schweden Wildnis Therapie Programme?

Beitragvon Nyckelpiga » 4. April 2008 17:26

Natürlich muß was geschehen, und viel von der Politik !
Aber auch Im Schulwesen, Schule muß Tagesprogramm mit Freizeit werden !
die Einstellung von Generationen muß sich ändern... Mütter sind eben keine Rabenmütter wenn sie arbeiten gehen...
Solange noch die Ältere Generaton prädigt -- die Frau gehört an den Herd....
Ich meine damit, das was Kinder vorgelebt bekommen,so spiegeln sie es später auch wieder. ( Meistens... )
Aber jeder sollte vor seiner eigenen Haustür anfangen, denn auch im Kleinen kann man viel erreichen.
Zum Beispiel in dem man Kinder wieder auf den Rasenflächen vor der Haustür spielen lassen kann.Ohne das sich Nachbarn daran stören, denn das konnten wir früher, und haben uns so nie Gelangweilt....
Und ich habe auch Barbies "ermordet" :oops: , und mal ein Bonbon beim Bäcker (für 5 Pfennig) geklaut...! aber deshalb könnte ich keiner Fliege was tun und bin trotzdem ein " ehrenwerter" Bürger.und bin auch ein sogenanntes Flintenweib :lol: ich bin leidenschaftliche Sportschützin. aber wie gesagt friedliebend...
Und außerdem bin ich in einem sozialen Brennpunkt zur SChule gegangen. Aber meine Realschulausbildung war gut, unsere Lehrer haben sich viel Mühge gegeben.
Ich habe eine Lehre absolviert, und war die ganze Zeit nie arbeitslos.
Ich weiß, das es für die Jugend von Heute schwerer ist, eine Lehre zu bekommen... aber mal ehrlich,kann man denn nciht mehr Klein anfangen und sich dann langsam Hocharbeiten...
Und Handwerk hat immer noch goldenen Boden -- aber da fehlt das Prestige...
Ohhhh hab mich heiß geschrieben, sorry aber ich steh dazu :lol:
Anja :smt006
Mit einem Lächeln im Gesicht geht alles gleich viel leichter ... !

Aurora

Re: Gibt es in Schweden Wildnis Therapie Programme?

Beitragvon Aurora » 4. April 2008 17:30

Klar. Man muss sich nur mal in den Schulen mit Sek 1 oder 2 umschauen. Da braucht man auch gar nicht erst nach Berlin zu fahren. Das läuft auch schon in Brandenburg so ab. Da kann man schon Angst und Bange haben, den Schulhof zu betreten. Ohne "Anmache" ist da nichts. Da muss man schon "cool" reagieren.
Meinen Mann haben Jungen als "glatzköpfigen Paparazzi" bezeichnet als er unseren schwedischen Besuch ins Schulgebäude bringen wollte . Zum Glück hat er nicht darauf reagiert.Das ist ja auch noch harmlos gewesen. Fragt mich nicht, was die Oberstufenlehrer/innen sich täglich an Kraftausdrücken anhören müssen, nebst Drohungen wie "Auto ist dann Schrott" usw..
Wenn das so weiter geht.....Ich weiß nicht, wo das endet. Vielleicht auch mit persönlicher Bewaffnung jedes Lehrers und Videoüberwachung der Klassen-bzw. Fachräume.
:cry:

Aurora

Re: Gibt es in Schweden Wildnis Therapie Programme?

Beitragvon Aurora » 4. April 2008 17:44

Nyckelpiga hat geschrieben:Aber jeder sollte vor seiner eigenen Haustür anfangen, denn auch im Kleinen kann man viel erreichen.
Zum Beispiel in dem man Kinder wieder auf den Rasenflächen vor der Haustür spielen lassen kann.Ohne das sich Nachbarn daran stören, denn das konnten wir früher, und haben uns so nie Gelangweilt....

So sei es!
Da fängt es nämlich schon an! Wenn ich da noch an meine Kindheit denke.....Nur mit "Jungens" unterwegs gewesen, war doch interessanter, Unsinn gemacht, wo es nur ging, aber dabei keinen gefährdet!
Und heute nur Verbote!
Letzte Woche machte mein Mann ein kleines Feuer, da brüllten die kleinen Nachbarskinder schon rüber, er solle es sofort ausmachen, denn der Rauch mache sie krank und sie könnten davon "Krebs" bekommen.(Eltern?)
Was habe ich als Kind gern "gepeesert". Da war ich gar nicht weg zu bekommen und ich lebe noch heute, sogar ohne Krebs.
Wo soll das nur noch hinführen?!
Arme Kinder! :(

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Gibt es in Schweden Wildnis Therapie Programme?

Beitragvon janaquinn » 4. April 2008 18:06

Na dann bringe ich mal ein Beispiel für eine normale Kindheit, erst heute erlebt...noch keine Stunde her :lol: .
Meine Tochter Taima ist nämlich eine kleine Elster, will heissen, sie klaut von den Nachbarskindern alles, was nicht bei drei auf den Bäumen ist.
Heute nachmittag waren sie nicht da, Taima wusste aber wo die Schubkarre und der Rasenmäher (in Kindergrösse :wink: ) steht. Also schnurstracks in den Garten maschiert und die Sachen hergeholt. Sie hat damit friedlich gespielt, als meine Nachbarin heimkam, habe ich die Sachen geholt und ihr gegeben. Sie hat sie mit einem breiten Grinsen entgegen genommen, ist in ihren Garten und hat unser Dreirad und einen langvermissten Ball mitgebracht.
Lachen auf beiden Seiten... es sind halt Kinder.
Gestern nachmittag schaue ich aus meinem Küchenfenster: 3 kleine Räuber in meinem Vorgarten, reiten auf den Deko-Wurzeln und maschieren über die Krokusse. Mit einem lachenden und weinenden Auge habe ich 3 Kekse geholt und den 3en in die Hand gedrückt. Es sind eben KINDER!!
Gestern mittag 12 Uhr: BobbyCar-Rennen auf der Strasse...kein Gemecker, kein Geschrei....die Autofahrer fahren in Schritt, damit den Kindern nichts passiert und lachen herzlich.

Warum geht sowas hier in Schweden und nicht in Deutschland??

Fragende Grüsse
JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste