GEZ-Abmelden

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Haui
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 913
Registriert: 27. November 2006 19:51
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

GEZ-Abmelden

Beitragvon Haui » 16. Januar 2008 16:22

Hallo
Habe heute mal wieder ein schönes Erlebnis gehabt.
Alle die sich bei der GEZ abmelden wollen, fangt rechtzeitig an und unter Angaben sämtlicher Gründe und eventuelle mit Entsorgungsnachweis für weggeworfene oder defekte Geräte

Ich habe der GEZ am 05.01. mitgeteilt das ich ab dem 01.03.2008 keine Leistungen der öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten in der Bundesrepublik Deutschland mehr in Anspruch nehme, und mich von den GEZ-Gebühren abmelde. Heute kam die Antwort: ,,Die Abmeldung haben wir nicht durchgeführt, weil dafür die gesetzlichen Grundlagen fehlen,,.
Häääh?
Ich habe mein Telefon geschnappt und die Hotline Nummer gewählt (0,14 €/min) und der Frau erklärt das ich dann kein Gerät, auf dem Boden der Bundesrepublik Deutschland mehr betreibe. Darauf bekam ich die Antwort dass ich den Verbleib des Gerätes beweisen müsse. Sichtlich angenervt sagte ich dann zu Ihr: ,,Die Geräte habe ich weggeschmissen,,. Darauf kam die Antwort ich müsse diese Begründung schriftlich einreichen mit dem verbleib des Gerätes. Ich sagte ihr zwar dass ich aufgrund meiner schon getätigten Abmeldung anrufe und nur den Grund nachliefere. Es kam ein klares ,,NEIN,, und ich muss das schriftlich tun. Ich habe den Grund jetzt über die Homepage der GEZ gesendet, weil ich das Porto sparen will. Ich habe denen jetzt mitgeteilt das ich die Bundesrepublik Deutschland verlasse und ins Ausland umziehe. Mal sehen was jetzt wieder für eine Verzögerungstaktik angewendet wird.

Habt Ihr bei Eurer Abmeldung auch so viel Theater gehabt?
Man muss nicht jeden Berg selber besteigen,
aber man muss Wissen wer einen die Aussicht beschreibt

http://soedrasverige.blogspot.de/

Zschirli

Re: GEZ-Abmelden

Beitragvon Zschirli » 16. Januar 2008 16:30

:lol: Kenne ich nur zu gut! :lol:
Wir haben eine Kuendigung schriftlich eingeschickt, gleichzeitig per Fax und dort angerufen. Also ganz auf Nummer sicher. Mussten trotzdem versichern, dass wir unsere Geräte mitnehmen. Andernfalls hätten wir eine Adresse in Deutschland angeben muessen, wo wir die Geräte zuruecklassen. Dort wäre dann die fällige Gebuehr gefordert worden! Ist schon irre! :lol:
Ja DAS ist Deutschland ... uebrigens ist unser Ordner auf etwa 42 Kuendigungen gewachsen - wahnsinn, was man so alles mit sich rumschleppt!

Benutzeravatar
frasimi74
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 649
Registriert: 16. November 2007 15:14
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: GEZ-Abmelden

Beitragvon frasimi74 » 16. Januar 2008 16:37

Hej Nicole,

die 42 Kündigungen in Deutschland sind ja schon krass. Tatsächlich weiss man vorher gar nicht, was man alles an Versicherungen, Verträgen, ... so mit sich führt.

Habt ihr in Schweden das Gleiche erlebt? Schleppt Ihr jetzt auch wieder so 'ne Masse "Zeug" mit euch rum oder gibt es da
Unterschiede zu Deutschland?

LG frasimi74
Love it, change it, or leave it!

Zschirli

Re: GEZ-Abmelden

Beitragvon Zschirli » 16. Januar 2008 16:58

Hej!

Also bis jetzt hält es sich hier in Schweden eigentlich in Grenzen. Obwohl ... Telefon, Internet, Auto, Haus, Gewerbe - da kommt sicher auch einiges zusammen. Das Schöne an Schweden ist ja, dass doch einiges offener und zentraler ist, als in Deutschland. Durch den vielgepriesenen Datenschutz musst du in Deutschland eben alles einzeln kuendigen. In Schweden läuft doch einiges zentral oder ist auch per Internet möglich - einfach unkomplizierter, dafuer aber eben auch nicht so sicher, geschuetzt und "geheim". :D
Naja, es hat alles seine Vor- und Nachteile. Jedoch haben wir in Schweden noch nicht soooo die Erfahrung. Als hier Wohnende sind wir auch noch quasi Neulinge, da gibt es sicher Leute, die schon länger hier sind und ganz bestimmt mehr Ahnung haben.
Aber als Eindruck scheint mir Schweden schon unkomplizierter zu sein.

Buerokratisch haben bei mir trotzdem die Deutschen den Vogel abgeschossen! Ich sollte nach erfolgter Muellabmeldung doch tatsächlich fuer meinen (damals seit 2 Jahren!) verstorbenen Mann Muellgebuehren nachzahlen! Ich hatte zwar mitgeteilt, dass er verstorben ist, nicht jedoch das entsprechende Formular dafuer ausgefuellt. Ich hätte allerdings auch wissen muessen, dass es da ein spezielles Formular gibt und mir das (Situation hin oder her) auch selbständig besorgen muessen. Darauf wird man in Deutschland nämlich nicht hingewiesen, das hat man zu wissen! Da ich also das Formular nicht ausgefuellt hatte, wurden die Gebuehren einfach weiter berechnet und bei Abmeldung dann eingefordert. Auch DAS ist Deutschland und ich bin mir sicher, dass mir das in Schweden nicht passiert! (Und hoffe auch, nicht in diese Situation zu kommen :roll: )

LG Nicole, die hofft, nicht zu sehr OT geworden zu sein :oops:

Locke
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 11
Registriert: 13. Januar 2008 19:38
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: GEZ-Abmelden

Beitragvon Locke » 16. Januar 2008 17:34

Hej

gibts eigentlich sowas wie die GEZ auch in Schweden?


LG Locke
DON'T WORRY - BE HAPPY!

Zschirli

Re: GEZ-Abmelden

Beitragvon Zschirli » 16. Januar 2008 17:42

radiotjänst in Kiruna

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: GEZ-Abmelden

Beitragvon Imrhien » 16. Januar 2008 21:12

Wir haben das Gleiche mit der GEZ erlebt, mussten auch bestätigen, dass wir die Geräte mitnehmen, bzw. zerstören.

Merkwürdig finde ich das schon, dass man nicht einfach die Abmeldung hinschicken kann und gut.

Grüße Wiebke

Benutzeravatar
Mark
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 745
Registriert: 4. Mai 2004 18:57
Kontaktdaten:

Re: GEZ-Abmelden

Beitragvon Mark » 17. Januar 2008 03:07

Hi Haui! Oh das tut mir leid zu hören, da hast du was hartnäckiges am Hals. :)

GEZ sind Betrueger wenn es um Abmelden geht... Eintreiber-Methoden und Buerger zu desinformieren gehören dort zum Alltag (FAZ Link). Mehr als eine schriftliche Abmeldung Bedarf es nicht und du bist nicht beweispflichtig... gerne kannst du die GEZ nach Schweden einladen auf Studienbesuch? Einem Freund haben sie noch Monate lang Gebuehren berechnet, die erste schriftliche Abmeldung wurde ignoriert und die Eltern haben es leider nicht gleich gemerkt. Falls deine schriftliche Abmeldung ignoriert wird (Einschreiben oder Faxbestätigung aufheben), solltest Du einen Anwalt einschalten und zusätzlich sofort die Einzugsermächtigung entziehen.

/M

Benutzeravatar
Mark
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 745
Registriert: 4. Mai 2004 18:57
Kontaktdaten:

Re: GEZ-Abmelden

Beitragvon Mark » 17. Januar 2008 03:21

Noch ein weiterer Link: Die Methoden der GEZ - Grauzonen des Rechts

[...]Trotz Widerspruchs gegen ihre Zahlungsaufforderungen verschickt die GEZ weiter Zahlungserinnerungen mit Säumnisgebühren (was ihr der Rundfunkgebührenstaatsvertrag erlaubt), ignoriert und erschwert Abmeldungen, fordert Gebühren und verschickt Zwangsanmeldungen ohne ausreichenden Nachweis. Häufig kehrt sie die Beweislast um: Nicht sie selbst, sondern der Beschuldigte habe nachzuweisen, dass er keine Rundfunkgeräte zum Empfang bereithalte. [..]

Siehe http://www.faz.net... Oktober/2007

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1382
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: GEZ-Abmelden

Beitragvon Skogstroll » 17. Januar 2008 09:25

Merkwürdigerweise hatten wir überhaupt keine Probleme mit der GEZ-Abmeldung. (Ja, wir waren angemeldet.) Schriftlich gekündigt und gut. Was will die GEZ auch machen, wenn man keine Adresse in Deutschland mehr hat, wohin sollen sie Rechnungen und Mahnungen schicken? Nach Schweden? Dann führen sie sich selbst ad absurdum.

Bye bye GEZ, hallo Radiotjänst i Kiruna.
Rechnet nicht damit, dass sich irgendwas verbessert. Radiotjänst bekommt sogar eine Info, wenn ihr euch in Schweden einen Fernseher kauft (wie glada neulich schrieb). Die Damen und Herren erinnern auch permanent in der Werbung an ihre Existenz, und mit Antritt der derzeitigen Regierung gab es ein paar lustige Episoden, die den Rücktritt einiger frischgebackener Minister (mit vollen Pensionsansprüchen natürlich) und eine Massenregistrierung von Rundfunkempfangsgeräten insbesondere prominenter Mitbürger zur Folge hatten.

Skogstroll


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste