Gesundheitsausgaben Schweden

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

lugro
Stiller Beobachter
Beiträge: 2
Registriert: 13. Februar 2017 18:42
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Gesundheitsausgaben Schweden

Beitragvon lugro » 13. Februar 2017 18:56

Hallo zusammen,
ich bin auf der Suche nach einer gut informierten Person, die sich mit dem Gesundheitssystem in Schweden auskennt.
Und zwar war ich letztes Jahr das erste Mal in Schweden und möchte super gerne mehr Zeit dort verbringen.

Und zur Zeit arbeite ich an einer Präsentation über das Gesundheitssystem und habe mir folgende Frage gestellt:
Welches Ereignis war 2010/2011, dass sich die Gesundheitsausgaben des Landes so drastisch erhöht haben (von 8.2% auf über 10% des BIP) ? Wurden irgendwelche Reformen in Kraft gesetzt? :?
Würde mich über jeglichen Hinweis zur Lösung meiner Frage freuen!

Tack och hälsningar :D

Gesundheitsausgaben Schweden-Deutschland.PNG
Gesundheitsausgaben SWE im Vergleich mit DE

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1210
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Gesundheitsausgaben Schweden

Beitragvon vibackup » 13. Februar 2017 20:38

Ich weiss nicht, ob das ursächlich ist, aber 2010 traten die Reformen der bürgerlichen Regierung für die Krankenversicherung in Kraft, die einige Gruppen "ausversicherte", das heißt, aus den Leistungen wie Krankengeld ausschloss.
Das ist das einzige, was etwas größer war und mir im Zusammenhang mit dem Gesundheitssystem einfällt.
War nicht sehr geglückt, weil offensichtlich nicht arbeitsfähige Personen aus dem System fielen, unter anderem eine Reihe meiner Patienten mit Schizophrenie (!), die aufgefordert wurden, sich dem allgemeinen Arbeitsmarkt zur Verfügung zu stellen.
Das war offenbar dilettantisch, hat zu stürmischen Diskussionen geführt und musste teilweise nachkorrigiert werden, aber ob das so teuer war?
Weiß es nicht.
Vielleicht hat ja jemand eine bessere Idee.
Ach ja, interessehalber: kannst du deine Quelle preisgeben?

//M

Benutzeravatar
Auswanderer
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 603
Registriert: 16. Oktober 2006 21:59

Re: Gesundheitsausgaben Schweden

Beitragvon Auswanderer » 14. Februar 2017 17:33

Gezeigt sind die Kosten als Bruchteil des BSP. Ist das BSP um die Zeit stark gefallen?
Alla dessa dagar som kom och gick, inte visste jag att det var livet.

---Stig Johansson

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1210
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Gesundheitsausgaben Schweden

Beitragvon vibackup » 14. Februar 2017 22:01

Auswanderer hat geschrieben:Gezeigt sind die Kosten als Bruchteil des BSP. Ist das BSP um die Zeit stark gefallen?

Guter Punkt; laut dieser Seite nicht, oder:
http://www.ekonomifakta.se/Fakta/Ekonom ... --Sverige/

//M *immer noch an der Quelle interessiert*

lugro
Stiller Beobachter
Beiträge: 2
Registriert: 13. Februar 2017 18:42
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Gesundheitsausgaben Schweden

Beitragvon lugro » 15. Februar 2017 10:48

Danke schon mal für die Antworten.

Meine Quelle ist die OECD Statisttic 2016. Dort kann man alle Daten einsehen und sich verschiedene Grafiken für jegliche OECD Länder erstellen lassen.

http://stats.oecd.org/Index.aspx?DataSetCode=SHA

@vibackup: gibt es zu den Reformen der bürgerlichen Regierung für die Krankenversicherung irgendwelche Dokumente/Berichte oder ähnliches ? Wäre super!


vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1210
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Gesundheitsausgaben Schweden

Beitragvon vibackup » 17. Februar 2017 20:41

Teil 2 (es gibt eine Grenze bei 5 Links...
http://www.notisum.se/Rnp/sls/fakta/a9620381.htm das alte Gesetz mit Historia
https://www.riksdagen.se/sv/dokument-la ... s-2010-111 das Änderungsgesetz
http://www.notisum.se/rnp/sls/fakta/a0100110.htm die Änderungsgeschichte dazu
http://www.notisum.se/rnp/sls/lag/20100110.htm das neue Gesetz
http://www.notisum.se/rnp/sls/fakta/a0100110.htm und die Änderungshistoria.
Reicht das?
Alles natürlich auf schwedisch... auf deutsch habe ich keine zuverlässigen Quellen.

//M

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1210
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Gesundheitsausgaben Schweden

Beitragvon vibackup » 17. Februar 2017 20:44

Die Ausführungsbestimmungen wude ich entweder beim Socialdepartment suchen (das federführend ist) oder, wenn es dort ein bemyndigande gibt, bei der FK in deren författningssamling:
http://lagrummet.forsakringskassan.se/S ... mling.aspx

//M

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1210
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Gesundheitsausgaben Schweden

Beitragvon vibackup » 17. Februar 2017 21:18

Coole Seite, danke!
Wirklich merkwürdig; Norwegen, Deutschland, Luxemburg gehen ganz parallel, was dafür spricht, dass dieser Sprung wirklich speziell für Schweden ist...
Das hat mich veranlasst, eine alte Vorlesung herauszugraben, die ich für die Krankenschwestern hatte... dort habe ich dummerweise keine Quelle auf meinem Slide, aber da steigt die Rate der Drogentoten 4 Jahre vorher sprunghaft an... die schwedischen Zahlen habe ich vermutlich hierher:
http://www.socialstyrelsen.se/statistik ... odsorsaker
Das SOS hat inzwischen seine Kategorisierung geändert und Medizinen und Drogen zusammengelegt, aber der Trend ist derselbe, wenn auch auf einem höheren Niveau... hier ein screendump:
drogdöda.png
drogdöda.png (46.46 KiB) 648 mal betrachtet

Ich erinnere mich allerdings nicht mehr, woher die deutschen Zahlen kommen... sorry.
Wegen solcher Ärgerlichkeiten habe ich mir inzwischen angewöhnt, Referenzen auf den Folien zu haben... gerade wenn Infos schwer zu finden sind sind sie auch schwer wiederzufinden.
Naja, das hat vermutlich keinen direkten Zusammenhang...

//M

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1819
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Gesundheitsausgaben Schweden

Beitragvon jörgT » 20. Februar 2017 11:05

Laut Deiner Statistik, Michael, lag gerade 2011 ein erheblicher Einbruch im BSP vor - vielleicht hat dieser "Anstieg" damit zu tun? Mir fällt auch keine andere Erklärung ein - die Anzahl der Drogentoten erklärt diesen Trend meiner Meinung nach eher nicht ...
Jörg


Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste