Geringere Strafe für Vergewaltigung einer Migrantin

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

Geringere Strafe für Vergewaltigung einer Migrantin

Beitragvon svenska-nyheter » 1. August 2011 16:03

Mit dem Hinweis auf den kulturellen Hintergrund des Opfers hat das Oberlandesgericht Stockholm die Haftstrafe für die Vergewaltigung eines Mädchens aus einer Migrantenfamilie gesenkt. Die Haftdauer für den 40-jährigen Täter wurde im jetzt abgeschlossenen Berufungsverfahren von fünf auf vier Jahre verringert.

Mehr...
(Diese Schweden-Nachricht stammt von SR International. Nachdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden.)

Benutzeravatar
Mark
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 745
Registriert: 4. Mai 2004 18:57
Kontaktdaten:

Re: Geringere Strafe für Vergewaltigung einer Migrantin

Beitragvon Mark » 1. August 2011 20:05

Opfer schützen, Täter bestrafen, Taten verhindern... scheinbar gibt es auch andere Kulturkreise. :( :( :(

Benutzeravatar
meckpommbi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1168
Registriert: 12. September 2008 11:26
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Geringere Strafe für Vergewaltigung einer Migrantin

Beitragvon meckpommbi » 2. August 2011 00:16

dat is echt das letzte mein gott walter

Benutzeravatar
Auswanderer
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 603
Registriert: 16. Oktober 2006 21:59

Re: Geringere Strafe für Vergewaltigung einer Migrantin

Beitragvon Auswanderer » 3. August 2011 20:08

svenska-nyheter hat geschrieben:Mit dem Hinweis auf den kulturellen Hintergrund des Opfers hat das Oberlandesgericht Stockholm die Haftstrafe für die Vergewaltigung eines Mädchens aus einer Migrantenfamilie gesenkt. Die Haftdauer für den 40-jährigen Täter wurde im jetzt abgeschlossenen Berufungsverfahren von fünf auf vier Jahre verringert.


Schlimm genug, wenn es geringere Strafe wegen der Herkunft des Täters gibt. Aber des Opfers?
Die Begründung ist auch interessant: "In der Urteilsbegründung hieß es, die Tat sei minderschwer zu bewerten, weil das Opfer dazu erzogen worden sei, das zu tun, was Erwachsene verlangten. Der Täter habe sich dies zunutze gemacht."

Noch einmal: ich bin inzwischen froh, dass es mit der Auswanderung nicht geklappt hat.
Alla dessa dagar som kom och gick, inte visste jag att det var livet.

---Stig Johansson

Benutzeravatar
Hanjo
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 523
Registriert: 13. August 2005 09:17
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Geringere Strafe für Vergewaltigung einer Migrantin

Beitragvon Hanjo » 3. August 2011 21:04

Auswanderer hat geschrieben: . . . Noch einmal: ich bin inzwischen froh, dass es mit der Auswanderung nicht geklappt hat.
Da bist Du sicher nicht allein froh :? .
Hanjo
Wer seine Träume erfüllen will, muss erst einmal aufwachen

Pink_Panther
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 342
Registriert: 1. September 2010 01:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Geringere Strafe für Vergewaltigung einer Migrantin

Beitragvon Pink_Panther » 5. August 2011 23:04

@Hanjo: Man muß ja nicht gleich persönlich werden, oder? Die Schweden denken in manchen Dingen einfach etwas anders - sie haben einfach eine andere Logik. Manches ist besser, aber manchmal kommt auch einfach nur Mist dabei heraus. Alles pauschal schlecht zu machen ist genauso verkehrt, wie mit einer rosaroten Brille herumzulaufen ;-)

Gruesse, Paul

Steffen86
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 150
Registriert: 20. Februar 2010 18:37
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Geringere Strafe für Vergewaltigung einer Migrantin

Beitragvon Steffen86 » 6. August 2011 08:26

Auswanderer hat geschrieben:
Noch einmal: ich bin inzwischen froh, dass es mit der Auswanderung nicht geklappt hat.



Glaubst du denn in Deutschland ist es besser? Um dir nur mal geringfügig ein paar Beispiele zu nennen:

Bewährungsstrafe für Vergewaltiger:
http://www.lkz.de/home/lokales/gericht_ ... ,true.html

Bewährungsstrafe für Kinderschänder..

http://www.bild.de/news/inland/kindesmi ... .bild.html (nicht die beste quelle, aber die am schnellsten gefundene...)

Da sag mir doch mal einer was von Gerechtigkeit und Realitätsbezug..

Um es mal weiter zu führen..

§ 176 Sexueller Missbrauch von Kindern
(1) Wer sexuelle Handlungen an einer Person unter vierzehn Jahren (Kind) vornimmt oder an sich von dem Kind vornehmen lässt, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren bestraft.
(2) Ebenso wird bestraft, wer ein Kind dazu bestimmt, dass es sexuelle Handlungen an einem Dritten vornimmt oder von einem Dritten an sich vornehmen lässt.
(3) In besonders schweren Fällen ist auf Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr zu erkennen.
(4) Mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren wird bestraft, wer
1. sexuelle Handlungen vor einem Kind vornimmt,
2. ein Kind dazu bestimmt, dass es sexuelle Handlungen vornimmt, soweit die Tat nicht nach Absatz 1 oder Absatz 2 mit Strafe bedroht ist,
3. auf ein Kind durch Schriften (§ 11 Abs. 3) einwirkt, um es zu sexuellen Handlungen zu bringen, die es an oder vor dem Täter oder einem Dritten vornehmen oder von dem Täter oder einem Dritten an sich vornehmen lassen soll, oder
4. auf ein Kind durch Vorzeigen pornographischer Abbildungen oder Darstellungen, durch Abspielen von Tonträgern pornographischen Inhalts oder durch entsprechende Reden einwirkt.
(5) Mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren wird bestraft, wer ein Kind für eine Tat nach den Absätzen 1 bis 4 anbietet oder nachzuweisen verspricht oder wer sich mit einem anderen zu einer solchen Tat verabredet.
(6) Der Versuch ist strafbar; dies gilt nicht für Taten nach Absatz 4 Nr. 3 und 4 und Absatz 5.
§ 176a Schwerer sexueller Missbrauch von Kindern
(1) Der sexuelle Missbrauch von Kindern wird in den Fällen des § 176 Abs. 1 und 2 mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr bestraft, wenn der Täter innerhalb der letzten fünf Jahre wegen einer solchen Straftat rechtskräftig verurteilt worden ist.
(2) Der sexuelle Missbrauch von Kindern wird in den Fällen des § 176 Abs. 1 und 2 mit Freiheitsstrafe nicht unter zwei Jahren bestraft, wenn
1.eine Person über achtzehn Jahren mit dem Kind den Beischlaf vollzieht oder ähnliche sexuelle Handlungen an ihm vornimmt oder an sich von ihm vornehmen lässt, die mit einem Eindringen in den Körper verbunden sind,
2.die Tat von mehreren gemeinschaftlich begangen wird oder
3.der Täter das Kind durch die Tat in die Gefahr einer schweren Gesundheitsschädigung oder einer erheblichen Schädigung der körperlichen oder seelischen Entwicklung bringt.
(3) Mit Freiheitsstrafe nicht unter zwei Jahren wird bestraft, wer in den Fällen des § 176 Abs. 1 bis 3, 4 Nr. 1 oder Nr. 2 oder des § 176 Abs. 6 als Täter oder anderer Beteiligter in der Absicht handelt, die Tat zum Gegenstand einer pornographischen Schrift (§ 11 Abs. 3) zu machen, die nach § 184b Abs. 1 bis 3 verbreitet werden soll.
(4) In minder schweren Fällen des Absatzes 1 ist auf Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren, in minder schweren Fällen des Absatzes 2 auf Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren zu erkennen.
(5) Mit Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren wird bestraft, wer das Kind in den Fällen des § 176 Abs. 1 bis 3 bei der Tat körperlich schwer misshandelt oder durch die Tat in die Gefahr des Todes bringt.
(6) In die in Absatz 1 bezeichnete Frist wird die Zeit nicht eingerechnet, in welcher der Täter auf behördliche Anordnung in einer Anstalt verwahrt worden ist. Eine Tat, die im Ausland abgeurteilt worden ist, steht in den Fällen des Absatzes 1 einer im Inland abgeurteilten Tat gleich, wenn sie nach deutschem Strafrecht eine solche nach § 176 Abs. 1 oder 2 wäre.

Nun zum Totschlag:

§ 212 Totschlag.
(1) Wer einen Menschen tötet, ohne Mörder zu sein, wird als Totschläger mit Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren bestraft.

Und zum schweren Diebstahl..

§ 243
Besonders schwerer Fall des Diebstahls
(1) In besonders schweren Fällen wird der Diebstahl mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu zehn Jahren bestraft. Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der Täter

Ergo gehst du länger in den Knast, wenn du etwas klaust als wenn du jemanden tötest oder fahrlässig tötest...

Benutzeravatar
Dori
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 12. Juli 2010 14:40
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Geringere Strafe für Vergewaltigung einer Migrantin

Beitragvon Dori » 6. August 2011 12:04

Genau Deutschland ist auch schlimm! Am längsten sitzt man nicht für Mord nein für Steuerhinterziehung sitzt man lange!!!! Also wenn man einem anderen Menschen etwas antut ist es nicht so schlimm als wenn dem deutschen Staat ein bißchen Geld durch die Lappen geht. Ausserdem hat der Typ aus Stockholm immerhin noch ne längere Haftstrafe als er in Deutschland je bekommen hätte!!! Ich will das jetzt nicht herunterspielen was da passiert ist. Das ist absolut untragbar.

Ich bin sowieso für Auge um Auge, Zahn um Zahn!!!!
Frech und wild und wunderbar sie ist.....

Benutzeravatar
Henrik der Wikinger
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 207
Registriert: 15. Februar 2011 20:55

Re: Geringere Strafe für Vergewaltigung einer Migrantin

Beitragvon Henrik der Wikinger » 6. August 2011 12:31

Hej,

wenn man in Deutschland ein Polizeiauto demoliert geht man auch länger in Bau als wenn man einen Polizisten schlägt. (Zumindest in Deutschland, wie's in Schweden ist weiß ich nicht)
Ist schon merkwürdig das Sachdelikte meistens stärker strafbewehrt sind als Personendelikte... und sowas nennt sich dann "zivilisiert".^^

Henrik
“„Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit, aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht.“ ”
-A. Lincoln-

Pink_Panther
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 342
Registriert: 1. September 2010 01:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Geringere Strafe für Vergewaltigung einer Migrantin

Beitragvon Pink_Panther » 7. August 2011 15:58

Man kann sicherlich mit vielen unterschiedlichen Erwartungen nach Schweden kommen. Wer jedoch erwartet, daß Gewaltverbrecher in Schweden härter bestraft werden als in Deutschland wird wohl bitter enttäuscht werden - eher das Gegenteil ist der Fall. In Deutschland wurden wenigstens Gewaltverbrecher (vor allem Sexualtäter) bei welchen ein hohes Rückfallrisiko bestand, bis vor kurzem noch in Sicherheitsverwahrung gehalten - bis die EU da einen Riegel davorschob. Hier in Schweden ist man dagegen so sehr auf Resozialisierung bedacht, dass man diese Gewalttäter so bald wie möglich wieder auf die Gesellschaft losläßt :-(
So polemisch sich das auch anhören mag - Steuerhinterziehung wird härter bestraft als Gewaltverbrechen!
/Paul


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste