Geiz ist geil, oder wie geizig ist man in Schweden wirklich?

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

sommarida
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: 15. April 2009 08:25
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Geiz ist geil, oder wie geizig ist man in Schweden wirkl

Beitragvon sommarida » 7. März 2011 09:50

Hej speedy!
Speedy hat geschrieben:Nun sollen wir ihm helfen mit Umzug nach Nordschweden. Fuer uns kein Problem. Als Danke sollen wir bei seiner Schwiegermutter zu Abend essen. Ist das nun Geiz???

Gruss Speedy


Ich sehe da absolut keinen Zusammenhang :shock:

hälsningar
Ida
Det ä int så lätt å förklara för nån som int begrip... - Ingemar Stenmark

nordlicht
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 27
Registriert: 16. Januar 2011 17:26
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Geiz ist geil, oder wie geizig ist man in Schweden wirkl

Beitragvon nordlicht » 7. März 2011 15:46

Hallo

ich seh da keinen Geiz, bei uns hier ist das nicht anderes, da gibt es halt dann eine Einweihungsparty.
Wer kocht ist doch egal, und wenn ich jemanden Helfe will ich eigendlich nix dafür.

Gruß nordlicht

Lussekatt
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 18. September 2010 16:46
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Geiz ist geil, oder wie geizig ist man in Schweden wirkl

Beitragvon Lussekatt » 7. März 2011 17:46

Ich würde das auch eher als Auszeichnung betrachten. Erstens lädt man nicht jeden x-beliebigen zu seiner Schwiegermutter ein. Zweitens sind Schwiegermutter-Kochkünste (jedenfalls von den Schwiegermüttern, die ich kenne) in der Regel unschlagbar. Und drittens ist die Restaurant-Dichte in Nordschweden ziemlich spärlich.

Geiz wäre, wenn er Euch zum Dank in die örtliche Pizzeria eingeladen und erwartet hätte, dass ihr euer Bier selber zahlt :zwinker:

Pink_Panther
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 342
Registriert: 1. September 2010 01:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Geiz ist geil, oder wie geizig ist man in Schweden wirkl

Beitragvon Pink_Panther » 7. März 2011 18:01

Und dennoch ist es ein Unterschied, ob man jemanden in ein Restaurant (=teuer) oder zu sich nach Hause einlädt. :-)
Natürlich kann man auch zuhause einen richtigen Aufwand treiben, aber wehe es gibt dann nur Kässpätzle!! :-)

/Paul

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Geiz ist geil, oder wie geizig ist man in Schweden wirkl

Beitragvon Imrhien » 7. März 2011 19:14

Ich weiss nicht, bin ich die Einzige, die das auch komisch findet? Naja, häng wohl wirklich auch vom Verhältnis zu der Schwiegermutter ab. Aber mal ehrlich. in dem Falle wirkt es doch so als würden die Betroffenen, also die Eingeladenen, die Köchin nicht besonders kennen. Ob das nun eine Auszeichnung ist? Sooo schwer ist es nun auch nicht irgendwo eingeladen zu werden. Und ob wirklich alle so gut kochen, das lass ich mal dahin gestellt.
Um ehrlich zu sein, ich würde mich in dem Fall auch lieber über eine Einladung in einem netten Restaurant freuen, wenn es denn eines gibt in der Nähe. Wenn man die anderen kennt und es da immer nett und lustig ist, dann ist das was anderes. So kann das ein verda... steifer Abend werden. Man muss die Schwiegereltern der eigenen Kinder nicht immer mögen nur wiel es die Eltern des Partners des Kindes sind. Nicht mal Eheleute mögen immer ihre gegenseitigen Schwiegereltern.
Ob es mit Geiz zu tun hat oder es andere Gründe gibt, das weiss ich aber auch nicht. Ich fänd es aber wie gesagt, abhängig vom Gegenüber nicht unbedingt so lustig.

Grüsse
Wiebke

irni
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 374
Registriert: 14. August 2008 13:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Geiz ist geil, oder wie geizig ist man in Schweden wirkl

Beitragvon irni » 8. März 2011 07:50

Siehste, da haben wir´s wieder mal.
Ich glaube hier ist wieder so ein ungeschriebener Kod. Ich bin auch damit aufgewachsen, dass man gerne auf etwas Extra im Restaurant einlädt. Man feiert auch gerne Geburtstage, Taufen usw in netten Lokalen.
Aber in Schweden ist sehr viel etwas anders, sehr oft do it yourself, ob aus Sparsamkeit oder aus Spass an der Sache will ich mal dahingestellt lassen. Sparsamkeit ist wohl ursprünglich die Mutter dieses Verhaltens, aber in Schweden ist dieses Verhalten immer noch sehr weit verbreitet.
Ich glaube man darf einfach nicht deutschen Masstab anlegen.

Glaubt mir, ich habe da so meine Erfahrungen und meine Gründe anzunehmen, dass diese Einladung einfach nur eine nette Geste sein soll und dann auch noch sehr praktisch ist. Die Schweden sind durch und durch praktisch, denkt doch an IKEA :D .

Als Mitteleuropäer finde ich die Lösung komisch, wende ich aber meine inzwischen recht schwedische Seite zu ist es eine sehr nette, freundschaftliche Geste. Man schleppt ja nicht irgendwen nach Hause zur Schwiegermama. Ganz aus demselben Grund wie Wiebke schreibt. Aber wie soll man einander kennenlernen, wenn man sich nie über den Weg läuft?

Persönlich würde ich mich über die Gelegenheit freuen neue Leute kennenzulernen und die Sache so nehmen wie sie ist und ob es Geiz ist oder nicht... Was wär´s wenn man das nach dem Essen bewerten würde? Sozusagen mit Fazit in der Hand.
Ob es nun eine nette Sache oder eine Katastrofe wird, erstmals würde ich diese Sorgen dem Sohn überlassen, der ja anscheinend beide Seiten kennt und dann würde jedenfalls ich das Risiko eingehen. Was kann schon passieren? Naja wenn man nichts wagt kann man nichts gewinnen!

Ich wünsche euch jedenfalls einen netten Abend!

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Geiz ist geil, oder wie geizig ist man in Schweden wirkl

Beitragvon Imrhien » 8. März 2011 16:37

irni hat geschrieben:Was kann schon passieren? Naja wenn man nichts wagt kann man nichts gewinnen!


Der Spruch ist so weise und auf fast alles anwendbar.
Man vergisst das zu schnell.


*Grüsse
Wiebke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast