Fußgänger leben gefährlich

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

Fußgänger leben gefährlich

Beitragvon svenska-nyheter » 10. Dezember 2007 12:36

Das Vorurteil sieht den schwedischen Autofahrer eher als bedächtig, rücksichtsvoll und gesetzestreu. Ein schrecklicher Vorfall am Wochenende belegt jedoch das Gegenteil. Obwohl Schwedens Autofahrer seit dem Jahr 2000 dazu verpflichtet sind, Fußgängern den Vortritt zu lassen hat die Zahl der überfahrenen Fußgänger zugenommen. Jetzt will man das Problem mit straßenbaulichen Maßnahmen angehen.

(Mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden)

Steppenwolf
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 130
Registriert: 3. September 2007 15:10

Re: Fußgänger leben gefährlich

Beitragvon Steppenwolf » 10. Dezember 2007 14:40

Man sollte wirklich aufpassen als Fussgänger. Viele Autofahrer hier scheren sich nicht viel um die Zebrastreifen die es ueberall gibt.

Smultron

Re: Fußgänger leben gefährlich

Beitragvon Smultron » 10. Dezember 2007 20:10

Stimme Steppenwolf voll zu. Finde es schade, dass die Autofahrer in der recht langen Zeit (7 Jahre) der Änderungsverpflichtung so zögerlich nachkommen. Erlebe sonst sehr häufig, wenn man von hinten auf einen S-Autofahrer näher ran fährt (normalen Abstand/vorgeschriebenen Geschwindigkeit hat), geht der oft erstmal vom Gas weg, hat man Angst der Hintermann könnte eine Kontrolle vornehmen wollen?

Storstadstjej

Re: Fußgänger leben gefährlich

Beitragvon Storstadstjej » 10. Dezember 2007 22:34

Smultron hat geschrieben:wenn man von hinten auf einen S-Autofahrer näher ran fährt (normalen Abstand/vorgeschriebenen Geschwindigkeit hat), geht der oft erstmal vom Gas weg, hat man Angst der Hintermann könnte eine Kontrolle vornehmen wollen?


Hast Du einen Saab? Volvo? Mit getönten Scheiben? Extra Spiegel auf der Beifahrerseite? Dann ja :-D

Habt ihr in Stockholm schon mal die FUSSGÄNGER beobachtet? Die laufen so achtlos über die Strasse, dass man glauben könnte, sie seien unverletzbar. Solches Verhalten ist für keinen der Beteiligten ein Positives, klar ist der Autofahrer 100% schuld, ob der Fussgänger aber was davon hat, als Schwergeschädigter / Toter?

Smultron

Re: Fußgänger leben gefährlich

Beitragvon Smultron » 10. Dezember 2007 22:50

Storstadstjej,
nichts trifft auf Deine Fragen zu

Manty

Re: Fußgänger leben gefährlich

Beitragvon Manty » 11. Dezember 2007 11:35

Mir ist aufgefallen, daß ich mit Kinderwagen/Buggy mehr Beachung von den Autofahrern bekomme und immer angehalten wird. Als "Alleinfußgänger" lebe ich da schon gefährlicher. Vielleicht sollte ich mir ein großes Schild umbinden "Mutti", dann wird vielleicht auch wieder angehalten.
Ich finde aber die rechts-vor-links-Geschichte schlimmer. Die kann man in Schweden getrost vergessen. Wer zuerst kommt, fährt zuerst und nicht wer von rechts kommt. So meine Erfahrung. Ich halte mich da mittlerweile auch nicht mehr dran. Ansonsten hätte ich vielleicht sogar schon den ein oder anderen Unfall gehabt.

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1383
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Fußgänger leben gefährlich

Beitragvon Skogstroll » 11. Dezember 2007 11:40

Storstadstjej hat geschrieben:Die laufen so achtlos über die Strasse, dass man glauben könnte, sie seien unverletzbar. Solches Verhalten ist für keinen der Beteiligten ein Positives, klar ist der Autofahrer 100% schuld, ob der Fussgänger aber was davon hat, als Schwergeschädigter / Toter?


... und auf seinem Grabstein steht "Er hatte Vorfahrt.".
Allerdings hat sich das Fahrverhalten der Schweden auch in den letzten Jahren deutlich gewandelt. Ging es früher noch ziemlich höflich und freundlich auf schwedischen Strassen zu, so ist der Stil doch deutlich ruppiger und aggressiver geworden. Nicht zuletzt zeigt sich das leider Gottes auch in den Unfallstatistiken.

Skogstroll

Manty

Re: Fußgänger leben gefährlich

Beitragvon Manty » 11. Dezember 2007 11:52

"Ging es früher noch ziemlich höflich und freundlich auf schwedischen Strassen zu, so ist der Stil doch deutlich ruppiger und aggressiver geworden."

Das kann ich bestätigen. Ich hatte die Autofahrer hier auch als viel, viel netter in Errinnerung. Vielleicht nehmen aber mittlerweile zu viele deutsche Auswanderer Einfluß. :wink:

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Fußgänger leben gefährlich

Beitragvon Imrhien » 11. Dezember 2007 12:04

OK. Da hab ich mal Glück. Für mich sind schwedische Autofahrer derzeit, hier in meiner Kommune, die nettesten auf der ganzen Welt.
Ich weiss dass es nicht so ist... Aber es fühlt sich so an. Wir haben vorher im Kreis Limburg/Weilburg gewohnt. Die haben nicht umsonst die höchsten oder zweithöchsten Versicherungsbeiträge in Deutschland. Wie oft ich da noch den Fahrtwind oder fast das Auto am Bein gespürt haben, wenn ich über meine grade grün gewordene Ampel laufen wollte....
Es ist unfassbar wie lange die noch fahren, selbst wenn es schon deutlich rot ist. Hier wird fast immer angehalten, wenn ich über die Strasse gehe. Selbst wenn kein Zebrastreifen da ist. Wenn es so aussieht, als wolle ich rüber, halten viele an. Ich weiss, dass das nicht überall so ist. Aber auch mit Rasern hatten wir bisher Glück. Wir machen immer schön Platz, die rasen vorbei und gut ist. Bin mal gespannt wann wir die ersten schlechten Erfahrungen machen. Mein Mann musste jedenfalls gestern und heute dienstlich in Deutschland auf der A3 fahren und meinte, dass es schon ein riesen Unterschied ist, schon nach der kurzen Zeit.

Grüße
Wiebke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste