Für immer nach Vimmerby

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
floweh
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 155
Registriert: 21. Februar 2008 17:54
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Für immer nach Vimmerby

Beitragvon floweh » 8. März 2008 12:49

Imrhien hat geschrieben:äh, habt Ihr schon eine Personennummer? Ich meine, ohne Job bekommt man die nämlich eigentlich nicht. Ausser man hat genug Geld um zu belegen, dass man sich versorgen kann [...] Wie das ist, wenn man sich selbständig machen will, das weiss ich nicht... Da gibt es sicherlich Regelungen. Ohne Personennummer habt Ihr nämlich kein Anrecht auf irgendwas.


also das mit der personennummer hat sich in den letzten jahren geändert, als ich letzten sommer herkam hab ich mir auch nen kopp gemacht wie ich die bekomme könnte und als ich mich dann beim skatteverket angemeldet hab hiess es nur: sie sind eu-bürger? - ja ?! - ok die nummer kommt in 2 wochen mit der post! so einfach war das...
allerdings hat sich noch was geändert, die nummer war immer auch gleichzeitig die krankenversicherung und die bekam man mit der nummer automatisch, DIE bekommt man von der försäkringskassa jetzt aber nur wenn man eben ein einkommen, vermögen, etc wie du sagtest vorweisen kann. aber mit der personennummer kann man sich ja glücklicherweise einen job suchen und dann eine bestätigung vom arbeitgeber der försäkringskassa einreichen. das sollte also klappen. die wollen ja nur eine bestätigung dass sie nciht sofort irgendwelche "sozialhilfe" bzw etwas in der art zahlen müssen.

den tipp mit dem schwedisch lernen schon im voraus kann ich nur unterstützen, schwedisch aktiv ist auch ein tolles programm auf cd-rom wo man sich auch alles anhören kann, spielerisch lernen und noch informationen über schweden und seine geschichte bekommt...
empfiehlt sich vorher wenigstens grundlegendes zu lernen, denn ich kam her und konnte mich grademal vorstellen und sagen dass ich kein schwedisch kann. aber es lernt sich zum glück recht leicht finde ich. nach einem monat konnte ich mich schon ganz gut verständigen und nach 2½ monaten als ich meinen einstufungstest beim sfi machen durfte wurde ich gleich in den vorletzten kurs gesteckt vor der abschlussprüfung und mitten in eine gruppe rein die schon fast fertig war und ich konnte gut mithalten. also so schwer ist es nicht. aber um die schulen sollte man sich wirklich kümmern.
das mit dem haus waren auch gute tipps, die merke ich mir mal wenn ich mein erstes haus kaufe, aber für alexander: wie schon gesagt, wenn das mit dem haus nich so schlimm is und nur ein paar handwerkliche sachen gemacht werden müssen die du selber nich hinbekommst, dann meld dich gerne ich ruf unsren freund an, der macht das schon!

Benutzeravatar
Joerg
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 1. Januar 2007 22:32

Re: Für immer nach Vimmerby

Beitragvon Joerg » 8. März 2008 12:52

Hallo,
Emmenäs ist ja wirklich nicht weit weg. Solltest Du da einen roten Opel Minivan mit deutschem Kennzeichen sehen, dann winke mal. :D . Wir fahren immer durch Emmenäs durch wenn wir einkaufen waren, kommen dann über Målilla.

Gruß Jörg
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Bild

Benutzeravatar
floweh
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 155
Registriert: 21. Februar 2008 17:54
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Für immer nach Vimmerby

Beitragvon floweh » 8. März 2008 12:57

mach ich auf jeden fall xD
wenn ihr nen goldmetallic farbenen bmw 520 oder nen weissen 2er golf mit schwedischem kennzeichen seht dann winkt auch mal xD
allerdings könnte das zu verwirrung führen denn das sind recht beliebte modelle wie ich gemerkt hab ^^ zumindest der weisse golf (is meiner) und meine schwiegereltern wohnen da in ner seitenstrasse ;) aber vielleicht sehen wir euch ja beim ica in målilla oder vorne beim konsum neben der preem mal ^^
und wenn ihr öfter kommt dann halt ich mal ausschau nach nem roten zafira, oder sintra :>

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Für immer nach Vimmerby

Beitragvon Imrhien » 8. März 2008 14:56

floweh hat geschrieben:also das mit der personennummer hat sich in den letzten jahren geändert,


Ähm, ich bin im November hergezogen... das ist nocht nicht so lange her. Klar, als EU-Bürger hat man es leichter. Doch auch da mussten wir für die PN nachweisen, dass wir keine Sozialhilfe beantragen wollen. Und mit der försäkringskassan stimmte das bei uns auch nicht so wie von Dir beschrieben... mein Mann musste zwar den Arbeitsvertrag wieder vorlegen, aber ich habe ja kein Einkommen und die Kinder... da ich aber trotzdem in Deutschland angestellt bin, ist das eh alles etwas anders bei uns und die waren sehr sehr verwirrt bei der försäkringskassan. Haben mich 5 mal gefragt ob ich wirklich kein Gehalt bekäme und warum die kein Kindergeld zahlen wollen, ich aber da in der Krankenversicherung bleiben muss... Naja, es regelt sich hier ja zum Glück alles irgendwann, irgendwie :)

floweh hat geschrieben:mit dem schwedisch lernen ... also so schwer ist es nicht.


Das sehe ich ähnlich aber man muss dabei ehrlicherweise sagen, dass es da riesen Unterschiede gibt.
1. hängt es von den eigenen Ansprüchen ab. Der Eine sagt, ich kann super Schwedisch, kann aber keinen Satz ohne Fehler, jedoch verständlich rüber bringen (übertrieben ausgedrückt)
2. hängt es von der eigenen Begabung ab. Mancher lernt einfach Sprachen sehr leicht, wohingegend andere es fast nie lernen, weil sie eben andere Denkstrukturen haben und sich sowas schlecht merken können oder einfach die Aussprache nicht hinbekommen...
3. hängt es vom Land ab aus dem man kommt, also auch der Muttersprache, das kann riesen Unterschiede machen, da muss man nur mal im SFI hören wie die Leute aus unterschiedlichen Ländern lernen.
4. hängt es ein wenig von der eigenen Schulbildung ab. Wer schon mal andere Fremdsprachen gelernt hat, hat es leichter neue zu erlernen. Wer gelernt hat sich mit Texten zu beschäftigen und damit arbeiten kann, hat das auch in anderen Sprachen leichter, wer schon mal gelernt hat wie die Grammatik im Deutschen funktioniert, wird sich auch dabei daran erinnern, wenn man im Kurs davon hört.
5. hängt es auch vom Alter ab. Die Höchstleistungsfähigkeit des Gehirnes ist irgendwann Anfang der 20er... oder so war das doch? Danach baut man ab :( Im Ernst, ich meine, jemand der gerade erst ein paar Jahre zuvor aus der Schule raus ist, hat es noch drin, wie man lernt und ist noch gewohnt so zu arbeiten. Wer vielleicht vor 20 Jahren das letzte mal die Schulbank gedrückt hat, der hat es vielleicht etwas schwerer. Mal abgesehen davon, dass das Gehirn wirklich nachlässt wenn man nicht trainiert.
Ich weiss wie Du das meintest und mir fällt es auch relativ leicht. Aber trotzdem kann man das nicht einfach verallgemeinern. Sonst fühlt sich noch jemand schlecht, weil er länger braucht...

Liebe Grüße Wiebke

Alexander
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 12
Registriert: 7. März 2008 13:55

Re: Für immer nach Vimmerby

Beitragvon Alexander » 8. März 2008 18:07

Hallo Wiebke,
sobald ich rausgefunden habe was ein echter Schwede ist , lass ich's Dir wissen.
Feiern die Schweden gerne? hätte dann schon die erste Vorraussetzung erfüllt.
Essen die Schweden gerne? habe dann die 2.Vorraussetung erfüllt.
Wie Du siehst bin ich schon auf dem besten Weg "ein echter Schwede zu werden"-
Dieser nette Kontakt in diesem Forum ist ja schon fast wie eine Verpflichtung ne anständige " Wir sind jetzt in Schwedenparty" zu veranstalten. Und glaub mir, das kann ich gut!! (25 Jahre Erfahrung in der Gastronomie)
Wie schon gesagt:kommen im Mai nach Vimmerby , und danach kann's ganz schnell gehen.

Viele Grüße Alex


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste