Frühförderung in Schweden? !

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Blåbärtroll
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: 6. Juli 2008 22:55
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Frühförderung in Schweden? !

Beitragvon Blåbärtroll » 19. November 2008 00:29

Hallo bluell,

ich kenne da zwei Bedeutungen fuer den Begriff.
Fruehförderung in Deutschland ist fuer mich eine Art spezifische Unterstuetzung von Heilerziehern/Heilpädagogen fuer Kinder, die auf sozialem, emotionalen, motorischem (also Bewegung- und Bewegungssteuerung-) oder kognitiven (das Wahrnehmen, Deuten, Erkennen betreffend) eingeschränkt bzw. von Behinderung bedroht sind. Wenn ich mich nicht irre, war das fuer das Alter von 0-3 Jahren, danach hiess das ganze Integrationsberatung (von 3-6/7 Jahren).


Die Fruehförderung, die in dem Artikel gemeint ist (so erkenne ich das, berichtigt mich gern, wenn das nicht stimmen sollte) ist auf die Förderung von Kindern in Vorbereitung auf die Schule bezogen.

Nun genauere Informationen ueber die Ziele und Aufgaben im "Dagis"/ in der Vorschule findest du im Lehrplan fuer Vorschulen (hiess glaube ich Läroplan för förskolan) und findest du auf der Seite vom Skolverket. Dieser ist relativ neu (von 1998, wenn ich mich nicht irre). Es geht da tatsächlich unter anderem darum, bei den Kindern die Freude am Forschen, Entdecken und Lernen zu wecken. Der Lehrplan ist unterteilt in unterschiedliche Bereiche.
Viel Spass beim Lesen und Staunen :lol: (ist wirklich interessant!)

Wie die Umsetzung des Lehrplanes erfolgt, wird vor Ort entschieden (Kommune). Fakt ist, dass es eine Art Qualitätskontrolle (Halvårsredovisning/Kvalitetsredovisning) zweimal im Jahr gibt, wo festgehalten wird, wie der aktuelle Stand ist. Im August/September wird der neue Arbeitsplan (arbetsplan) fuer das neue Schuljahr erstellt.

LG - der Blåbärtroll
Man vet ju aldrig riktig säkert ... ;)

glada

Re: Frühförderung in Schweden? !

Beitragvon glada » 19. November 2008 08:55

blueII hat geschrieben:sorry, wollte Dir nicht den Abend verderben


Kein Problem, sollte nur ein Scherz sein... Bild

glada - som nästan alltid är glad Bild

allmän förskola

Re: Frühförderung in Schweden? !

Beitragvon allmän förskola » 19. November 2008 12:15

Hallo, eine Ergänzung:
in Schweden (zumindest bei uns in Halland) gibt es eine allmän förskola für 4- und 5jährige, d.h. ab dem Herbst des Jahres in dem das Kind 4 bzw. 5 Jahre alt wird. Die umfasst 15 Stunden in der Woche von September bis Mai und ist kostenfrei. Da ich auch nicht berufstätig bin und wir somit nur die jedem zustehenden 15 Stunden wahrnehmen, heisst dass für uns, dass wir von September bis Mai gar keine Rechnung bekommen. Im Sommer kommt man dann entweder gar nicht oder zahlt wieder (in dem Fall für barnomsorg). Bei Kindern mit mehr Wochenstunden werden diese kostenfreien 15 Stunden abgezogen und die monatliche Rechnung entsprechend reduziert.
Ach ja, um die Verwirrung komplett zu machen, läuft diese allmän förskola räumlich und organisatorisch in der förskola (=dagis) mit, nebenan in der Schule dann wie schon erklärt die förskoleklass (= 0. Klasse)
Liebe Grüsse


Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste