Freundliches Vorstellungsgespräch

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Fischkopf
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 436
Registriert: 21. Dezember 2006 17:10

Freundliches Vorstellungsgespräch

Beitragvon Fischkopf » 20. Januar 2007 20:17

Hallo!

Mein Freund war vom 15.01.-19.01.07 in Västra Götaland.
Dort hat er sich ganz spontan bei einem schwedischen Sicherheitsdienst vorgestellt. Er wurde sehr freundlich empfangen und bekam gleich Kaffee und Kuchen serviert. Man hat sich sofort um ihn gekümmert und sogar auf deutscher Sprache das Gespräch geführt.
Mein Freund war ganz überrascht, soetwas hat er bei uns in Deutschland noch nicht kennengelernt. Er selbst hat für ein Deutsches Sicherheitsunternehmen schon einige Einstellungsgespräche geführt und wird von diesem Gespräch seinem Chef erzählen.

Bis dann
Fischkopf :flagge:

glada

Re: Freundliches Vorstellungsgespräch

Beitragvon glada » 20. Januar 2007 20:24

Viel Glück euch!
Dass die Stimmung beim Vorstellungsgespräch von der in Deutschland abweicht, ist einfach auf die Mentalität zurückzuführen. Das ist hier je nach Job mehr oder weniger normal.
Hat er denn Konkretes erfahren? Wie sind seine Chancen, einen Job zu bekommen?
Haltet uns auf dem Laufendem!

Oliver

Benutzeravatar
Shaka
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 275
Registriert: 6. Januar 2007 10:12
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Freundliches Vorstellungsgespräch

Beitragvon Shaka » 20. Januar 2007 20:25

Hej!
Das ist nicht so ungewöhnlich, ein Einstellungsgespräch wird oft recht locker gehalten. Man spricht auch über "Gott und die Welt", dadurch kann sich der Arbeitgeber ein gutes Allgemeinbild vom arbeitsuchenden machen und nicht nur die Qualifikationen für den Job kontrollieren.
Das Lockere nimmt einem die Nervosität, aber man sollte es auch nicht auf die leichte Schulter nehmen.
Das sind jedenfalls meine Erfahrungen.
Gruss Shaka

Fischkopf
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 436
Registriert: 21. Dezember 2006 17:10

Re: Freundliches Vorstellungsgespräch

Beitragvon Fischkopf » 20. Januar 2007 20:39

Hallöchen!

Mein Freund arbeitet bereits in Deutschland für ein bekanntes Sicherheitsunternehmen. Seine deutschen Bescheinigungen, kann er bei der Industrie und Handelskammer von Schweden anerkennen lassen.
Man hat seine Personalien aufgenohmen und wird sich mit ihn in Verbindung setzen, da zur Zeit in dieser Branche Stellen vorhanden sind.

Am Dienstag den 23.01.07 erwarte ich meinen Freund zurück und werde dann weitere Infos schreiben.

Bis dann
Fischkopf

Fischkopf
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 436
Registriert: 21. Dezember 2006 17:10

Re: Freundliches Vorstellungsgespräch

Beitragvon Fischkopf » 26. Januar 2007 10:56

Hallöchen!

Mein Freund hat sehr gute Eindrücke von Schweden mitgebracht.
Bei der schwedischen Arbeitsvermittlung ist er ebenfalls sehr freundlich behandelt worden. Man machten ihn darauf aufmerksam, daß es in Schweden durch aus möglich ist Arbeit zu finden.
Das Vorstellungsgespräch beim Sicherheitsdienst verlief ebenfalls sehr gut. Dort wird man jetzt in Erfahrung bringen ob seine deutsche Ausbildung auch in Schweden über die dortige Industrie und Handelskammer anerkannt werden könnte. Wir hoffen das die sich dann auch in absehbarer Zeit bei uns melden werden. Eine weitere Berwerbung läuft bei einem großen Krankenhaus in Schweden, auch von dort hat er schon ein Bescheid erhalten, daß die Bewerbung durch die Abteilungen geht und er Bescheid erhält falls eine passende Stelle vorhanden ist.
So etwas kennt man auch nicht von Deutschland, man bekommt hier ganz selten eine Antwort.
Beim Migrationamt verlief es allerdings nicht so toll. Man schickte ihn von einem Bearbeiter zu dem anderen und keiner konnte ihm erzählen wie er zu einer Personennummer kommen würde. Wir haben allerdings schon erfahren, daß es bei jedem Einwanderer irgendwie anders läuft. Gibt es dafür vieleicht noch einen Tip von eurer Seite?

Bis dann
Fischkopf

Benutzeravatar
Dietmar
Admin
Beiträge: 2454
Registriert: 9. Juli 1998 17:00
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Freundliches Vorstellungsgespräch

Beitragvon Dietmar » 26. Januar 2007 12:08

Hej Fischkopf,

danke für die Erfahrungsberichte, und weiterhin viel Erfolg!

Wie das in Eurem Fall mit der PN weitergeht weiß ich leider nicht; ist bei mir lange her.

Grüße,
Dietmar

Fischkopf
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 436
Registriert: 21. Dezember 2006 17:10

Re: Freundliches Vorstellungsgespräch

Beitragvon Fischkopf » 27. Januar 2007 17:31

Hallöchen!

Hat nun einer noch einen Tip, wie man besser an die PN kommt?
Erst Arbeit oder erst Wohnung, oder auch andersrum :?:

Bis dann
Fischkopf

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1796
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Freundliches Vorstellungsgespräch

Beitragvon jörgT » 28. Januar 2007 13:18

Aus der Erfahrung mit der Anstellung deutscher Ärzte in Schweden kann ich Dir nur sagen, dass es offensichtlich nach dem Wegfall der Aufenthaltserlaubnis üblich ist, die pn erst bei Vorliegen einer Arbeit (unterschriebener Arbeitsvertrag) und einer Anschrift in Schweden erteilt wird.
Jedenfalls handhabt das das skatteverket in Dalarna auf diese Art.
Und leider ist die Behörde dabei stenhård, was Bankdarlehen und vieles mehr sehr erschwert!
Sorry!
Jörg

Fischkopf
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 436
Registriert: 21. Dezember 2006 17:10

Re: Freundliches Vorstellungsgespräch

Beitragvon Fischkopf » 28. Januar 2007 17:04

Hej du!

Danke für deine Antwort. Es ist also wohl am besten erst einen Arbeitsvertrag zu haben, dann bekommt man die PN aufjeden Fall.

Für den Kauf eines Hauses haben wir durch einen Makler erfahren, daß wir auch eine PN brauchen. Einige hier im Net schreiben aber auch das sie diese Nummer brauchten, was sind Deine Erfahrungen?

Hälsning
Fischkopf

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1796
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Freundliches Vorstellungsgespräch

Beitragvon jörgT » 28. Januar 2007 23:55

Wenn Du den Hauskauf über eine Bank abwickeln willst, brauchst Du eine pn. Die Bank kann Dir zwar eine vorläufige Nummer zuteilen, Die für den Hauskauf reicht, es gibt aber sofort Probleme, sobald Du Dich dann in Schweden fest ansiedeln willst.
Ich kann ja mal per PN schreiben, wie wir das lösen ...
Jörg :wink:


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste