Fremdes U-Boot in den Schären?

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

Fremdes U-Boot in den Schären?

Beitragvon svenska-nyheter » 6. Mai 2011 13:40

Das schwedische Heer prüft derzeit, ob sich vor etwa drei Wochen ein fremdes U-Boot im Gebiet der Stockholmer Schären aufgehalten hat. Eine entsprechende Untersuchung sei eingeleitet worden und werde in etwa zwei Monaten abgeschlossen sein, bestätigte ein Sprecher des Heeres gegenüber dem Schwedischen Rundfunk. Eine Familie hatte von einem Seegrundstück in Saltsjöbaden aus Fotos von einem U-bootähnlichen Gegenstand gemacht und das Militär informiert.

Mehr...
(Diese Schweden-Nachricht stammt von SR International. Nachdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden.)

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Fremdes U-Boot in den Schären?

Beitragvon Imrhien » 8. Mai 2011 19:09

Interessant, dass die gleich das Militär informieren. Ich hätte ja nicht mal gewusst aus welchem Land das Teil kommt. Oder haben die Neuerdings ne Bemalung in Landesfarben? Ich wäre vermutlich eifnach davon ausgegangen, dass es ein schwedisches ist und alles recht ist. Warum sollte ein anderes UBoot da sein? Und was wäre so schlimmd daran? Manchmal kan Naivität und Unwissenheit auch ganz schön sein...

skandinavian-wolf

Re: Fremdes U-Boot in den Schären?

Beitragvon skandinavian-wolf » 11. Mai 2011 05:50

Macht Nessie Urlaub in Schweden? :lol:

Benutzeravatar
kilopapa
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: 3. Mai 2011 08:48
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Fremdes U-Boot in den Schären?

Beitragvon kilopapa » 11. Mai 2011 06:37

Hej Hej,

noch zur Regierungszeit von Olof Palme stellte das schwedische Militär vermehrt das Eindringen fremder (sovjetischer?) Uboote in schwedische Hoheitsgewässer fest. Einmal wurde sogar solch ein Uboot durch Wasserbomben der schwedischen Marine beschädigt, konnte aber entkommen.

Es erging damals ein Aufruf an die Bevölkerung, Ausschau zu halten und ungewöhnliche Beobachtungen in den schedischen Gewässern zu melden.

Damals pilgerten viele Schweden mit Feldstechern bewaffnet an die Küsten, um Beobachtungen anzustellen.

Möglich, daß dieser Aufruf auch heute noch gilt, oder sich die Person, die aktuell die Meldung abgegeben hat, sich an den Aufruf erinnert hat.

CU Karsten
CU Karsten :smt006

Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches. (Mark Twain)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste