Freifahrten Schwerbehindertenausweis in Schweden

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

melange
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 46
Registriert: 9. September 2010 11:42
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Freifahrten Schwerbehindertenausweis in Schweden

Beitragvon melange » 1. April 2018 14:15

hallo,
ich war sehr lange nicht hier im forum.
Nun habe ich vor 6 Jahren angefangen, mich mit Schweden zu informieren, konnte aber noch nicht hin .
Nun geht es erstmal mit Flieger nächste Woche nach Stockholm.
Meine frage ,wir kommen ca. 18.30 Uhr in Stockh.-Arlanda an.
Verstanden auf den Seiten von
Sl, das wir mit dem Bus bis Märsta-Station können,
dann Pendeltog bis T- Centralen ?
Möchte die teure Variante meiden.
Wir das sind Ich und meine Tochter ( 29 J.leicht behindert)

Nun meine Frage, konnte nichts finden auf den Seiten von SL.
1.
Können wir, wie in Deutschland frei fahren mit dem Schwerbehindertenausweis.
Oder wenigstens ermässigt.
Hatte lediglich was gelesen, für Rentner unter 65 Jahre, Nachweis dabei haben.

Wäre schön, wenn ich eine Info dazu kriege.
Mittwoch geht's los.
ADAC hat mir geraten, mal das auswärtige Amt hier in Berlin,
oder die Botschaft - Schweden anzurufen.
2.
Meine Tochter liebt Rummel- Freizeitparks egal wie man sie nennt.
Ist der in Stockholm ganzjährig geöffnet.
In Stockholm ist es ja sicher leicht von a nach B zu kommen, wenn ich vorher frage, wo ich hin will.
Wir sind im Interhostel in der Innenstadt.
3.
Wo ist das Migrationsverket in Stockholm, das ist mein Hauptziel, wegen Zuzug nach Schweden usw.
Ob das in der 1 Woche zu bewältigen ist, weiß ich nicht.
Im Mai / Juni will ich dann einen 4 Wochen tripp mit Auto planen, zu diesem Zweck, mich umzuschauen.

Ich freue mich erst mal total wie verrückt auf Stockholm.
Hej da ,

melange

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 732
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Freifahrten Schwerbehindertenausweis in Schweden

Beitragvon vinbergssnäcka » 2. April 2018 10:38

Hallo melange,

Meines wissens gibt es das hier nicht so wie in Deutschland, wir haben hier ja auch kein solches System mit den behinderungsgraden. Mein Tipp, frage einfach nach, zeig den Ausweis.....und dann geh zum infopoint nähe Centralen in Stockholm, dort wird man dir sicher weiterhelfen.....
Nebenbei krieg ich auch keine Ermässigung in Deutschland


Skickat från min iPad med Tapatalk
liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com

EuraGerhard
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 928
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Freifahrten Schwerbehindertenausweis in Schweden

Beitragvon EuraGerhard » 3. April 2018 11:22

Hallo melange,

Freifahrten für Schwerbehinderte und Begleitpersonen gibt es in Schweden nur mit einer sog. Färdtjänstkort, die vom zuständigen Landsting ausgestellt werden muss. Die kriegt man aber nur, wenn man dort wohnt. Auch Frührentnerrabatte gibt es nur mit einem entsprechenden Nachweis der schwedischen Försäkringskassa, welcher ebenfalls einen schwedischen Wohnsitz voraussetzt. Als Touristen unter 65 Jahre müsst ihr ganz normale Fahrkarten lösen.

Die von Dir genannte Methode, um von Arlanda nach Stockholm C zu kommen, ist die billigste, aber zugleich auch die zeitraubendste und umständlichste Möglichkeit. Daneben gibt es auch noch, in der Reihenfolge steigender Preise, spezielle Flughafenbusse, den direkten Pendeltåg von Arlanda C und den Arlanda Express. (Der direkte Pendeltåg ab Arlanda C kann zwar zum normalen SL-Tarif benutzt werden, aber um am Bahnhof Arlanda C ein- oder aussteigen zu dürfen, muss man einen Zuschlag von SEK 120 pro Erwachsenen bezahlen.) Entscheiden müsst ihr es. Ich persönlich würde, gerade mit viel Gepäck, lieber etwas mehr Geld ausgeben.

Der Freizeitpark Gröna Lund in Stockholm öffnet erst am letzten Aprilwochenende. Wenn ihr jetzt fahrt, habt ihr leider Pech gehabt.

Zum Migrationsverket: So lange ihr Bürger eines EU-Landes seid, seid ihr gleichzeitig auch EU-Bürger und habt damit mit dem Migrationsverket eigentlich nicht viel zu tun. Wenn ihr nach Schweden umziehen wollt, dann ist das Wichtigste der Job! Und das Zweitwichtigste ist die Wohnung. Sobald Du eine Stelle in Schweden hast, mit einem unbefristeten oder auf mindestens ein Jahr befristeten Vertrag, ist der Behördenkram nur eine Formalität. Und die Anmeldung in Schweden macht man auch nicht beim Migrations-, sondern beim Skatteverket.

MfG
Gerhard

melange
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 46
Registriert: 9. September 2010 11:42
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Freifahrten Schwerbehindertenausweis in Schweden

Beitragvon melange » 3. April 2018 14:58

Hej Heike, Hej Gerhard,

Danke für die kurze Info.
Ich schaue mal was die schnelle Variante kostet.
Oder vielleicht findet sich jemand und wir teilen uns 1 taxi.
Machen wir in Berlin manchmal.
1.
Zuerst Wohnsitz
2.
skatteverket- ( Personemnr. ) habe ich gestern auch so verstanden hier im Forum, das ist das Thema ja immer wieder drin.
3.
Bleibt dann noch der weg zur Försingringkassan ?
Wegen der Hilfen für meine To...
Migrationsverket- dachte ich muss mich mindestens registrieren lassen, dass ich mich aufhalte.
Ich bekomme schon Rente und für meine To...werde ich von der AoK das Geld auch in Schweden weter erhalten.

Ich werde mal die Seiten von Jana anschauen, die hatte das so schon zusammengefasst.
War aber schon ewig nicht drin.
Also bis dann.
ich bin gespannt morgen auf stockholm
Gröna Lund machen wir dann im Sommer.
Den Tierpark werde ich mal anpeilen und eine Spassbad.
Besuchen will ich die Deutsche Kirche.

Da wir uns selbst versorgen im Hostel, wo kauft man den nun preisbewusst ein.

Ich berichte gern später wie es war.
Euch eine schöne Woche.

Melange

EuraGerhard
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 928
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Freifahrten Schwerbehindertenausweis in Schweden

Beitragvon EuraGerhard » 4. April 2018 08:11

melange hat geschrieben:Ich bekomme schon Rente und für meine To...werde ich von der AoK das Geld auch in Schweden weter erhalten.

Gut, wenn Du schon in Rente bist, dann erübrigt sich für Dich die Sache mit der Jobsuche. Bei Rentnern aus EU-Ländern, die nach Schweden ziehen, gilt auch die heimische Krankenversicherung weiter. Das bedeutet allerdings, dass Du von Deiner deutschen KV ein sog. S1-Formular ausstellen lassen musst. Dieses Formular musst Du dann sowohl bei der Anmeldung beim Skatteverket als auch bei der Försäkringskassan vorlegen.

melange hat geschrieben:Da wir uns selbst versorgen im Hostel, wo kauft man den nun preisbewusst ein.

Bei den üblichen Supermarktketten. Als da wären ICA, Coop, Hemköp, Willys, Netto, etc. Manchmal findet man auch einen Lidl in Schweden. Mein Eindruck ist, dass die sich preislich alle nicht viel nehmen. Vorsichtig sein solltest Du höchstens mit den sog. Convenience Stores, also den kleinen, nicht selten rund um die Uhr geöffneten Läden wie 7-eleven etc. Die verlangen deutlich höhere Preise.

Und noch etwas: Egal ob Du nun direkt mit der deutschen Bankkarte bezahlst oder damit Bargeld aus dem Automaten leierst, immer darauf achten, dass in lokaler Währung, also in Schwedischen Kronen, abgerechnet wird. Meistens wird Dir heutzutage ganz freundlich, bei Automatenkassen oft mit einem riesigen, nahezu bildschirmfüllenden grünen Button, angeboten, den zu zahlenden Betrag gleich direkt in Euro umzurechnen. Wenn Du darauf eingehst, wirst Du mit einem fantasievoll gestalteten Wechselkurs plus einer Umrechnungsgebühr über den Tisch gezogen. Deshalb immer, wirklich immer(!!!), darauf bestehen, in Kronen abzurechnen. Auch wenn Du dafür auf der Automatenkasse den winzigen, roten Button in einer Ecke des Bildschirms suchen musst. Dann übernimmt Deine Hausbank die Umrechnung. Die verrechnet zwar auch oft eine Gebühr, benutzt aber den offiziellen Devisenkurs und der ist für Dich günstiger.

MfG
Gerhard

melange
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 46
Registriert: 9. September 2010 11:42
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Freifahrten Schwerbehindertenausweis in Schweden

Beitragvon melange » 6. April 2018 16:38

hallo Gerhard,
Danke für die Infos.
7elefen, habe ich um die Ecke und um die nä. Ecke, und nä. abends gesehen. Dachte mir schon ähnlich wie in Berlin.
Das es da teuer ist.
Bezahlen hat geklappt zum normalen Kurs.
IM hostel, die sagten dann Lidl ist 5 Minuten Fußweg.
Da bin ich hin. heute habe ich coop genutzt.
Dann ist mir aufgefallen gestern und heute, scheint als Frühstück und als Mittag Buffetmässig abzulaufen in Cafes und kleinen restaurants.
Am 1 Abend habe ich dann mit meiner Tochter" Mc Donalds "entdeckt.
Ich merkte dann an der 1 Ecke, vom Hostel(Kammangatan) aus; das wir in der Drottninggatan sind.(Einkaufsmeile)
Und heute bin ich die zu Fuß bis Gamla Stan zur Deutschen Kirche.
(2 Stunden hin und zurück )
Wo ich zu Hause immer in Berlin Fahrad dabei habe.
Konnte nicht wirklich bummeln, weil meine Tochter im Hostel schlief.
Aber es ist wunderschön, das Viertel wenn man über die Brücke in gamla stan die Gassen lang geht.
Und die Freundlichkeit, die Gelassenheit sind mir gleich begegnet am 1 Abend und als ich am nä. morgen erstmal für 1 Mahlzeit sorgen musste.
Bin ich bis zur Sveavägen, das ist ja eine der großen Strassen, wie ich dann feststellte.
Ich bin auf jeden Fall total verliebt in die Stadt.

ThemaFahrkarten:
Am Flughafen sagte mir ein freundlicher Mensch von der Info,
Ich kann die 7 Tageskarte als Rentner ermässigt bekommen.
Die von der dts Kirche meinte mit dem Behindertenausweis können wir frei fahren.
Bei der Tunnelbahn sagten die wieder nein.
Die nächste Buchung muss ich genauer fragen.
Unser Hostel hat Zimmer ohne Fenster !!!
So was KANNTE ICH NOCH NICHT:
1 Woche muss es gehen.
Im Juli sind wir mit Auto hier oben, DA SUCHE ich auf jeden Fall ein Vandrahem, oder Bauernhof .
Wird sich im Süden und bei Kalmar bestimmt finden lassen.
Da will ich auf jeden fall einen Elchpark besuchen, und es soll schöne Spassbäder geben.
Auf jeden Fall schauen wir bei Pippi Langstrumpf vorbei.
Ziel soll dann auch nochmal Stockholm und Umland sein.
Bis dahin.
Melange

Benutzeravatar
Infosammler
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 925
Registriert: 2. Oktober 2007 11:57
Schwedisch-Kenntnisse: gut

Re: Freifahrten Schwerbehindertenausweis in Schweden

Beitragvon Infosammler » 6. April 2018 19:24

Versuch es mal über www.airbnb.de . Oft findet man auch was günstiges über www.booking.com
Var inte för optimistisk, ljuset i slutet av tunnel kan vara ett tåg. Franz Kaffka

Benutzeravatar
Keek
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 266
Registriert: 10. Januar 2012 23:07
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Freifahrten Schwerbehindertenausweis in Schweden

Beitragvon Keek » 16. April 2018 15:13

melange hat geschrieben:Ich merkte dann an der 1 Ecke, vom Hostel(Kammangatan) aus; das wir in der Drottninggatan sind.(Einkaufsmeile)
Und heute bin ich die zu Fuß bis Gamla Stan zur Deutschen Kirche.

Unser Hostel hat Zimmer ohne Fenster !!!
So was KANNTE ICH NOCH NICHT:


Ja, in Stockholm ist der Wohnraum teuer und wenn man ein günstiges Hostel erwischt muss man da wohl durch. Obwohl ich das (für mich) für 2-3 Nächte nicht so dramatisch finde.
Ich glaube das ich in dem Hostel auch bereits war - warst du mit deiner Tochter zufällig im Interhostel? :D :lol:

Es ist sicherlich nicht verkehrt sich frühzeitig um Unterkünfte im Juli zu kümmern - insbesondere dann wenn es preiswert sein soll.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste