Freie Raubtierjagd!

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Freie Raubtierjagd!

Beitragvon amarok » 9. Januar 2009 12:01

Zwei (gemäßigte) Abgeordnete des Reichstages haben in einem gemeinsamen Antrag vorgeschlagen einen Versuch der freien Jagd auf Wolf, Luchs und Bär durchzuführen. Zweck soll sein, dass Wölfe es lernen sich nicht in der Nähe von Menschen und Haustieren aufzuhalten. Dies funktioniert so in den Baltischen Ländern, sagen die Antragsteller.

Quelle: http://www.jaktjournalen.se/index.php?id=4037&avd1=0

Dazu mein Gegenvorschlag:
Man könnte doch den Raubtieren auch eine Pflanzenfresser-Prohtese "verordnen" oder sie zu Vegetariern umerziehen. Dadurch könnte unnötiges Blutvergießen verhindert werden.
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: Freie Raubtierjagd!

Beitragvon Sápmi » 9. Januar 2009 12:37

amarok hat geschrieben:Dazu mein Gegenvorschlag:
Man könnte doch den Raubtieren auch eine Pflanzenfresser-Prohtese "verordnen" oder sie zu Vegetariern umerziehen. Dadurch könnte unnötiges Blutvergießen verhindert werden.


Gute Idee! Aber dann sollte wohl als erstes das am häufigsten vorkommende Raubtier, = der Mensch, damit anfangen. :P
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."
(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1819
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Freie Raubtierjagd!

Beitragvon jörgT » 9. Januar 2009 21:12

Eine Freigabe der Jagd käme im Prinzip faktisch einer Ausrottung zumindest der Wölfe und Vielfrasse gleich - zumindest hier im glesbygd ist das das erklärte Ziel der Jäger ...
Jörg :?

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Freie Raubtierjagd!

Beitragvon amarok » 9. Januar 2009 22:14

jörgT hat geschrieben:Eine Freigabe der Jagd käme im Prinzip faktisch einer Ausrottung zumindest der Wölfe und Vielfrasse gleich - zumindest hier im glesbygd ist das das erklärte Ziel der Jäger ...
Jörg :?


Wenn man sich dazu die Kommentare auf den von mir zitierten Artikel durchliest, würde ich Dir vollkommen zustimmen.
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

Benutzeravatar
arnoandrea
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 11
Registriert: 17. November 2008 20:46
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Freie Raubtierjagd!

Beitragvon arnoandrea » 11. Januar 2009 14:31

Wo kommen denn solche Übergriffe auf "Haustiere" vor und wieviele sind es?
Soviel ich weiß werden in anderen Länder (EU?) mit gleichen Raubtieren die Verluste teuer bezahlt.
Also kann es sich hier eher um die Beschaffung von Jagdfreuden handeln.

Uns selbst wurden hier in Deutschland, nicht im Randbezirken sondern mittendrin, schon das 2-te mal unsere Schafe von Huskies und Malamuts gerissen und schwer verletzt, die Tiere waren noch lange psychisch neben der Mütze und dreien hat es das Leben gekostet. Das war sehr ärgerlich und hat mich auch etwas im Denken zu Hunden verändert.
Also bin ich für das Abschießen von Hunden?

Ich selbst bin auch eher der Jägertyp, ich würde aber kein Tier nur um des tötens Willen erlegen.

Aber so ist eben der Mensch.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste