Fragen zum Gesundheitssystem

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

maxfritzi
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: 15. November 2008 11:19
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Fragen zum Gesundheitssystem

Beitragvon maxfritzi » 27. Mai 2010 21:20

Endlich haben wir wieder unser aller Lieblings-Thema entdeckt! :smt109
Hatte doch schon fast Entzugserscheinungen gekriegt......... :oops:

Max :smt006
Gut leben statt viel haben! (Felix Ekardt)

Benutzeravatar
Älven
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 175
Registriert: 2. November 2009 19:36
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Fragen zum Gesundheitssystem

Beitragvon Älven » 22. Juni 2010 20:25

Da es auch mein Lieblingsthema ist:-) werde ich es mal fortsetzen.
War etwas länger nicht mehr hier, da ich am 7 April meine schwer kranke Schwiegermutter aus Deutschland zu uns geholt habe.
Kurze Beschreibung wie es so abgelaufen ist, in dem so oft als schlecht beschriebenen schwedischen Gesundheitssystem.
7 April Anreise nach Schweden,
12 April Einweisung in eine Typ Uniklinik,
26 April Einweisung in unser Krankenhaus zur Weiterbehandlung,
10 Mai Entlassung nach Hause
11 und 12 Mai standen sämtliche Leute vor der Tür, von Arbeitsterapeut bis Distriktsköterska.
Wenige Tage später waren sämtliche benötigten Hilfsmittel geliefert und angebracht.
Der Heimdienst wurde sofort mit eingebunden sowie auch Fahrdienst.
Ärztliche Versorgung findet jede Woche zu Hause statt und für Untersuchungen wird Sie vom Fahrdienst gefahren.
Genau 2 Monate hat es nun gedauert das Sie einen Sviktplats bekommen hat ( 14 Tage zu Hause, 14 Tage in einem Typ betreuten Wohnen)
Sie war noch nie in Schweden, hat nie eine Krone in das System gezahlt und bekommt alles von A bis Z in den Hintern geschoben :-)
Nennt man sowas ein schlechtes Gesundheitssystem?
Das was Sie in Deutschland mitgemacht hatte war mit Sicherheit nicht vergleichbar. Sie selber kann garnicht glauben wie Ihr hier geschieht.
In diesem Sinne,
liebe Grüsse
Älven
Människans bästa vän ha fyra ben och kallas.....sofa

nochnichtalt

Re: Fragen zum Gesundheitssystem

Beitragvon nochnichtalt » 22. Juni 2010 21:38

Glueck gehabt. Aber fuer Alte und chronisch Kranke ist es in S momentan noch besser bestellt, als in D, Vorsorge, Kinderkriegen und akute oder geplante Facharztbehandlung fuer die juengere Generation sind in Schweden allerdings gewoehnungsbeduerftig und oft unzureichend.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast