Frage zum einwandern in Schweden

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Abendstern28w

Frage zum einwandern in Schweden

Beitragvon Abendstern28w » 4. Mai 2006 00:38

Hallo zusammen!

Meine Frage: Meine Familie ( bestehend aus meinen Eltern, meiner Schwester & meinem Schwager ) und ich würden wirklich gerne nach Schweden gehen um dort noch einmal neu anzufangen. Uns ist vollkommen klar, was da alles auf uns zukommen kann und wir wollen uns sehr viel Zeit lassen, um alles vorzubereiten, zu planen und natürlich auch die Sprache intensiv zu lernen. Auf keinen Fall möchten wir etwas überstürzen.
Auf der Suche nach Informationen zu Immobilienpreisen und ähnlichem sind wir irgendwann auf einen Text gestoßen, der uns doch etwas geschockt hat. In dem Text stand, das man nur in Schweden einwandern darf, wenn man einen Job hat. Außerdem muß die Rente eine bestimmte Höhe haben, um einwandern zu dürfen.
Die Sache ist die - meine Eltern sind beide in Rente und meine Schwester, ihr Mann und ich sind arbeitslos und wollten in Schweden Arbeit suchen.
Meine Frage lautet also: Darf man nur in Schweden einwandern, ein Haus kaufen und ansässig werden, wenn man eine Arbeit vorweisen kann? Und wenn meine Eltern zu wenig Rente bekommen, dürfen sie dann nicht nach Schweden gehen?
Denn wenn das wirklich stimmt, sind unsere Pläne wie eine Seifenblase geplatzt ...

Ich hoffe hier kann mir jemand weiterhelfen ... danke im Vorraus.

LG
Abendstern

Mrs.Half-Swedish

Re: Frage zum einwandern in Schweden

Beitragvon Mrs.Half-Swedish » 4. Mai 2006 13:29

naja das ist alles nicht so, wie sich das meist auf den ersten Eindruck anhört. Grundsätzlich muss man eine Arbeit vorweisen können, um eine Aufenthaltsgenehmigung zu bekommen und damit auch die Personennummer. Ist man aber Rentner und kann damit nachweisen, dass man dem schwedischen Staat nicht auf der Tasche liegt spielt das keine rolle. Man muss nachweisen, dass man einen bestimmten Betrag zum Leben hat, so um die 6000 SEK sind das wohl im Monat, habe da schon unterschiedliche Beträge bis 9000 SEH gehört. Ein Haus kannst du allerdings auch kaufen, wenn du keine Personnummer hast. Und wenn du arbeitslos bist kannst du mit einem E303 Schein (hoffe die Nummer ist richtig) 3 Monate dein Arbeitslosengeld weitergezahlt bekommen und in der Zeit in Schweden einen Job suchen. Voraussetzung dafür ist, dass du dich beim schwedischen Arbeitsamt meldest.

Mein Rat ist, setze dich mit dem Europaservice in Verbindung und wenn die die Chance hast, mach einen Termin zu einem persönlichen Gespräch. Die können wirklich konkrete Fragen beantworten. Wir hier im Forum können ja nur unsere Erfahungen wiedergeben, ob die allerdings in deinem speziellen Fall weiterhelfen, weiß ich nicht. Ansonsten kannst du dich auch auf der Eures seite direkt über Schweden und die Bedingungen zur Einwanderung informieren.

Hoffe dir erst einmal weitergeholfen zu haben. :wink:


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste