Frage zu Artztbesuchen

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Cocorosie

Frage zu Artztbesuchen

Beitragvon Cocorosie » 24. Januar 2010 18:04

Hallo ihr Lieben!
Ich bin seit einigen Monaten als Austauschstudentin in Schweden. Ich habe mir vor kurzen eine Infektion im Unterleib eingehandelt und brauche jetzt dringend einen Gynäkologen.
Ich habe bei einer Fachärtztin angerufen, da war der früheste freie Termin aber erst im März. Die Sprechstudenhilfe gab mir daraufhin die Nummer einer Privatärtztin die wohl weniger Patienten und damit kürzere Wartezeiten hätte. Ich habe dort nun einen Termin bekommen, jedoch auch erst am 10.Februar.
Meine Beschwerden werden schlimmer, ich habe leichtes Fieber und fange an mir Sorgen zu machen da eine verschleppte Infektion im Unterleib ja ganz schön unglücklich enden kann.
Freundinnen haben mir gesagt in den Gesundheitszetren seien die Wartezeiten nicht lang. Nun meine Frage: Sind in den Gesundheitszetren auch professionelle Gynekologen mit der nötigen "Ausrüstung" vorhanden?
Und kann ich mich in so einem Fall auch an die Notaufnahme im Krankenhaus wenden? Und was würden mich dort für Kosten erwarten?
Ich bin in Deutschland bei einer staatlichen Krankenkasse versichert, habe also die Europäische Krankenvericherungskarte. Zusätzlich habe ich eine Auslandskrankenversicherung für Notfälle abgeschlossen, diese erstattet mir Kosten jedoch erst nach der Behandlung zurück.

Ich wäre über Antworten sehr dankbar.
Liebste Grüße

qwert

Re: Frage zu Artztbesuchen

Beitragvon qwert » 24. Januar 2010 18:28

Hej
Geh ins Krankenhaus als akut Fall!
Musst viell kurz warten, aber du kommst noch denselben Tag dran!

Tommy3

Re: Frage zu Artztbesuchen

Beitragvon Tommy3 » 24. Januar 2010 18:31

Hej,

du kannst dich natürlich an eine "vårdcentral" (eine Art AÄrztezentrum) wenden und versuchen, dort einen Arzttermin zu kriegen. Das kann zwischen heute bis in einer Woche sein, jenachdem, wie die Dame am Telefon deine Lage beurteilt. DU musst ihr also am Telefon deine Lage so schlimm wie möglich schildern. Solltest du einen Arzt treffen, kannst du dir seine Spezialitä't in der Regel nicht aussuchen, also Gynäkologe kannst du vergessen.
Die Alternative, die Notaufnahme des Krankenhauses (Akuten), ist 24 Std. geöffnet. Ob du da 'nen Gynäkologen triffst, ist auch mehr als fraglich. Vermutlich werden die feststellen, dass es nicht lebensbedrohlich ist und dir einen Termin bei der Gynabteilung versprechen, und da kennst du ja die Wartezeiten.
Kosten: Du zahlst mit deiner Versciherungskarte nur soviel, wie auch die Einheimischen, d.h. 100-200 kr für vårdcentral und vielleicht 300 kr für Akuten.
Ich hab das gerade selber alles duirchgemacht (allerdings mit einer anderen Krankheit).
Wenn du dich damit nicht wohlfühlst, kann ich nur raten, ab nach Deutschland und dort zum Arzt. Die Fahrtkosten sind gering im Vergleich zu Nervereien mit verschleppten Krankheiten.

Viel Glück!!

susan_EiS

Re: Frage zu Artztbesuchen

Beitragvon susan_EiS » 24. Januar 2010 18:32

In welcher Stadt bist Du?

Cocorosie

Re: Frage zu Artztbesuchen

Beitragvon Cocorosie » 24. Januar 2010 18:38

@susan_EiS: ich bin in Luleå, Norrbotten.

und dadurch sind Fahrtkosten nach deutschland doch ziemlich hoch. Ist ja nicht grade so einfach zu erreichen wie vielleicht von Skåne aus.
Vielen Dank trotzdem für die Antworten ich denke ich werde es morgen mal im Krankenhaus versuchen.

susan_EiS

Re: Frage zu Artztbesuchen

Beitragvon susan_EiS » 24. Januar 2010 19:08

Schade, in Stockholm hätte ich Dir vielleicht helfen können.

Versuche es noch mal beim Facharzt. Wenn Du jetzt Fiebe bekommst, sollten sie Dir eigentlich eine "Akuttid" anbieten. Ansonsten kann ich nur sagen, schnapp Dir ein gutes Buch und setze Dich in die gyn. Notaufnahme. Ich habe dort mal (schwanger in der 30. Woche) fast 7 Stunden gesessen.

Läkare

Re: Frage zu Artztbesuchen

Beitragvon Läkare » 24. Januar 2010 20:42

Hej,
ruf morgen frueh bei deiner Vårdcentral an, sag du brauchst eine Akuttid mit gyn.Beschwerden. Dort triffst Du einen Facharzt, der Untersuchung, Abstrich, Labor etc macht, Therapie einleitet oder/und Dich dann, sofern noch notwendig an die Gynmottagning weiterleitet. Keiner wird dich damit abweisen. Warte nicht länger, im Schwedenforum wirst Du jedenfalls keine Therapie bekommen.
Kann auch sein, dass es eine spezielle Mottagning fuer Gynangelegenheiten an eurer Uni gibt. Gute Besserung

Gyn i D anrufen!

Re: Frage zu Artztbesuchen

Beitragvon Gyn i D anrufen! » 24. Januar 2010 21:01

Hej,

wenn ich Du wäre, würde ich morgen sofort meinen Gynäkologen (oder Allgemeinarzt Deines Vertrauens) in Deutschland anrufen, ihm die Symptome schildern und ihn bitten, Dir ein Päckchen passende Medizin nach Luleå zu schicken, am besten gleich die doppelte Menge. Mach ich auch immer so. Dauert mit der Post vielleicht 3 Tage, evtl. geht's ja per Express noch schneller.. Im schwedischen Gesundheitssystem dauert aber alles ewig, da plant man seine Krankheiten am besten ein Jahr im voraus.... und wird verrückt, wenn man wirklich mal akut Hilfe braucht.

Falls es eine Urinwegs-Infektion ist, könntest Du in einer hälsobutik in Luleå Tranbär-Kapseln (so hochdosiert wie möglich) kaufen und vor allem auch mal nach einem Töpfchen oder Kapseln D-Mannose (einer Zuckerart) fragen. (Bin aber nicht sicher, ob es letzteres in Schweden gibt; ich bestelle es des Preises wegen immer in Amerika). Urinwegs-Bakterien (vom Typ E. coli) sind ganz verrückt nach D-Mannose (diese ist in der Innenauskleidung der Urinwege enthalten), klammern sich daher im Urinweg fest und verursachen just dadurch die Beschwerden. Nimmt man nun täglich ein paar Gramm völlig ungefährliche D-Mannose ein, landet diese natürlich auch im Urin. Folge: die Bakterien lassen los, stürzen sich in die für sie herrliche D-Mannose-Flut - und werden rausgespült. Infektion weg - ohne Antibiotika!

Ansonsten weiß ich noch, daß es etwas weiter weg, nämlich in Piteå, eine für schwedische Verhältnisse ziemlich gute (private) vårdcentral gibt, Läkarhuset Björnen, Chef: Kjell Larsson.

Läkarhuset Björnen AB
Lillbrogatan 8, 94132 Piteå
0911-101 01‎

http://maps.google.se/maps/place?hl=sv& ... =UTF-8&q=läkarhuset+björnen+piteå&fb=1&gl=se&hq=läkarhuset+björnen&hnear=piteå&cid=8982007782024994706

Ich habe übrigens in 15 Jahren Schweden noch niemals erlebt, daß es - wie vom Vorschreiber angedeutet- in vårdcentralen tätige Gynäkologen gibt. Denn diese finden sich, wie alle Spezialisten, fast immer nur im Krankenhaus; ein paar wenige haben auch (oft auf lange Zeit hinaus) ausgebuchte eigene Praxen.

Ich wünsche Dir gute Besserung!

Läkare

Re: Frage zu Artztbesuchen

Beitragvon Läkare » 25. Januar 2010 09:21

Hej
Der in Schweden in der Vårdcentral tätige Arzt ist ein Spezialist, ein Facharzt, und wenn Du noch keinen getroffen hast, ist das natuerlich bedauerlich.

Gyn i D anrufen!

Re: Frage zu Artztbesuchen

Beitragvon Gyn i D anrufen! » 25. Januar 2010 13:44

Lieber Läkare,

in schwedischen Vårdcentralen machen sie keine Vaginal-Abstriche und so was. Das wäre ja ganz was Neues. Sämtliche mir bis jetzt in vårdcentralen begegneten Ärzte waren Allgemeinmediziner, die meisten davon Stafett-Läkare (Mietärzte/Vertretungsärzte), die nur eine Woche dort und dann, meist auf Nimmerwiedersehen, wieder weg sind. Und ein Akut-läkare war auch mal darunter, auch der als Stafett-läkare natürlich.

Man rufe einfach mal die landesweite schwedische Sjukvårdsupplysning an und frage mal nach, ob in vårdcentralen gynäkologische Untersuchungen gemacht werden :-)

Tel: 1177

Internet: http://www.1177.se/

Hallo Cocorosie,

habe auf der schwed. Website www.eniro.se (vermutlich privat) praktizierende Gynäkologen in Luleå gefunden:

Doktorerna Hassler AB
0920 - 693 03
Fredsg. 3
972 39 LULEÅ

Private Ärzte sind in Schweden oft die einzige Rettung (sofern es welche gibt), frag doch einfach mal nach, ob Du dort schneller drankommst.

Viel Glück!


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste