Forschungsaufenhalt, 4-8Wochen Gastfamilie/Unterbringung

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Neesel
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 6. November 2008 18:52
Schwedisch-Kenntnisse: gut

Forschungsaufenhalt, 4-8Wochen Gastfamilie/Unterbringung

Beitragvon Neesel » 6. November 2008 19:32

Hej,

ich bin ein 24 Jahre alter Student (m) und würde gerne meine Examensarbeit über das schwedische Schulsystem schreiben. Dazu würde ich gerne eine Schule in Schweden besuchen und überprüfen, ob das Schulsystem das viele Lob überhaupt verdient. Dazu bräuchte ich am besten eine Gastfamilie, bei der ich zwischen 4-8 Wochen bleiben könnte. Vielleicht gibt es aber auch andere Unterkunftsmöglichkeiten?
Der Zeitraum steht noch nicht ganz fest, wäre aber wohl im Frühling! Die Region ist dabei auch noch egal: Es sollte nur eine Schule in der Nähe sein, bei der ich forschen kann.
Zu mir: Ich besitze gute (aber etwas eingerostete) Schwedischkentnisse, bin eher still sowie pflegleicht und war bereits 2mal für einen Monat in Schweden (Trampen).

Falls jemand einen guten Tipp hat, wäre ich sehr dankbar.
Viele Grüße
Martin

Nanna
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 8. Januar 2008 12:10
Schwedisch-Kenntnisse: Muttersprache

Re: Forschungsaufenhalt, 4-8Wochen Gastfamilie/Unterbringung

Beitragvon Nanna » 6. November 2008 20:17

In welche Gegend möchtest Du denn? Wäre Småland ok? Schick mir mal eine Pn dann, ich kann Dir vielleicht helfen.

Gruss
Nanna

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Forschungsaufenhalt, 4-8Wochen Gastfamilie/Unterbringung

Beitragvon tjejen » 6. November 2008 22:12

PN schreiben darf man erst nach 10 Postings ... PNs beantworten aber schon ...
Gnäll suger, handling duger.

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1454
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Forschungsaufenhalt, 4-8Wochen Gastfamilie/Unterbringung

Beitragvon Aelve » 7. November 2008 11:07

Hallo Martin,

in Halland im Ort Älvsered ist eine Grundschule, die schon ausgezeichnet wurde, da sie wohl sehr gut sein soll. Wir würden unser Haus in Älvsered auch mal im Frühjahr oder Herbst für 2 Monate günstig vermieten an jemanden, der für eine kurze Zeitspanne ein möbliertes Haus sucht.
Melde Dich, falls es für Dich interessant ist. Es gibt auch nicht weit von Älvsered entfernt im Ort Ullared eine größere Schule, die bis zur 10. Klassenstufe geht. Vielleicht ist eine dieser Schulen bereit, eine Zusammenarbeit mit Dir wegen Deiner Arbeit anzubieten.

Grüße Aelve
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de

Neesel
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 6. November 2008 18:52
Schwedisch-Kenntnisse: gut

Re: Forschungsaufenhalt, 4-8Wochen Gastfamilie/Unterbringung

Beitragvon Neesel » 8. November 2008 13:30

Hallo,

vielen Dank für eure Hilfsbereitschaft. Ein ganzes Haus werde ich mir wohl nicht leisten können :( Eine Gastfamilie hätte auch den Vorteil, dass ich besser in die Sprache reinkomme und ich zur Not hoffentlich einen Anlaufspunkt hätte.
Andererseits scheint eine ausgezeichnette Förskolan interessant zu sein. Wie heißt die Schule denn?

Vielen Dank nochmal an alle!
Gruß, Martin

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Forschungsaufenhalt, 4-8Wochen Gastfamilie/Unterbringung

Beitragvon Imrhien » 8. November 2008 16:48

Hej Martin,
ich könnte mir vorstellen, dass hier in der Gegend was für Dich zu machen wäre. Vielleicht auch verschiedene Schulen? Und besonders interessant fände ich ja eine ganz stinknormale schwedische Schule, keine die irgendwie aufgefallen ist... egal ob positiv oder negativ meine ich.
Ganz sicher versprechen kann ich noch nichts, aber ich könnte mir eventuell was für Dich vorstellen. Da ich selbst als Deutschlehrerin an einer schwedischen Schule arbeite und auch einige andere Schulen hier kenne, könnte ich Dir eventuell helfen. Was genau möchtest Du machen? Sollte es eine Grundschule sein oder ein Gymnasium?

Grüße
Wiebke

Neesel
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 6. November 2008 18:52
Schwedisch-Kenntnisse: gut

Re: Forschungsaufenhalt, 4-8Wochen Gastfamilie/Unterbringung

Beitragvon Neesel » 8. November 2008 17:07

Det låter mycket bra!
Je mehr Schulen ich besuchen könnte, desto besser wäre es. Allgemein wird bei den (deutschen) Sonderpädagogen, die Meinung vertreten, dass die schwedische Einheitsschule /Förskolan ein Paradies sei. Das schwedische Schulsystem ginge besser mit Heterogenität (so auch Behinderungen und Verhaltensauffälligkeiten) um. Nun könnte ich untersuchen, wie der Unterricht und die Schulstruktur tatsächlich mit Heterogenität umgeht.
Am liebsten hätte ich einen Fokus auf benachteiligte Kinder. Natürlich bin ich auch sehr neugierig und würde mich freuen, einfach mal Unterricht, Schule und Alltag in einem anderen Land zu erfahren.

Liebe Grüße
Martin

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1454
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Forschungsaufenhalt, 4-8Wochen Gastfamilie/Unterbringung

Beitragvon Aelve » 8. November 2008 17:27

Hallo Martin,

das hört sich doch gut an, wenn Wiebke Dir helfen kann. Wäre super, wenn Du gleich mehrere Schulen besuchen kannst.

Falls Du über Deutschland einen Bericht benötigst, wie man dort mit leichten Behinderungen an den deutschen Schulen umgeht, dann kann ich Dir gute Berichte liefern. Ich habe zig Aktenordner, aus denen hervorgeht, dass man Schüler mit kleinen Behinderungen kriminell behandelt, die Eltern und Gerichte belügt (also Prozessbetrug)nur weil ein Hörgeschädigtenlehrer der Hörgeschädigtenschule in Schleswig zur Betreuung des hörbehinderten Kindes und zur Beratung der Lehrkräfte hinzugezogen werden soll. Wenn Du meine Unterlagen sehen würdest und das könntest Du, dann würden Dir die Augen übergehen.

Viel Glück bei Deinen Berichten über Schweden und das Schulsystem und viele Grüße Aelve
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Forschungsaufenhalt, 4-8Wochen Gastfamilie/Unterbringung

Beitragvon Imrhien » 8. November 2008 17:40

Hej Martin,
hab grade erst registriert, dass Du keine PNs schreiben kannst.Schauen wir mal ob das hier in Västerås klappen kann, wenn Du magst. Versprechen kann ich es ja jetzt noch nicht.
8 Wochen ist ziemlich lange... Wir hatten auch schon öfter Leute zur Übernachtung bei uns, aber nie so lange. Könnte mir vorstellen, dass das ein Problem wird. ALso auch bei anderen Familien.
Wenn Du magst, kann ich Dir ne Adresse geben mit der Du alle (oder sagen wir mal viele) Deutsche in Västerås erreichst und vielleicht kannst Du ja ein zwei mal umziehen in der Zeit, wenn 8 Wochen nicht an einer Stelle geht?
Was die Schulen angeht, wenn ich genauer weiss worums geht, kann ich bei einzelnen Schulen mal anfragen oder Dir Adressen geben um da vorzusprechen.
Vermutlich wollen die dann genauer wissen was das ist, sonst kann ja nicht jeder einfach so in den Unterricht kommen, obwohl... Eltern dürfen jederzeit. Aber ich schätze mal, dass sie gerne wüssten wofür :)
Zumal man gerade bei den Klassen, die besondere Kinder haben (also welche die mehr Aufmerksamkeit erfordern) davon ausgehen kann, dass die auch noch andere Hilfen im Unterricht haben. Da sitzen dann am Ende unter Umständen 3 bis 4 Erwachsene in der Stunde. Ich war mal in einer Klasse als Hilfe für ein deutsches Kind, das noch nicht so gut schwedisch konnte. Da waren dann noch die Sonderpädagogin der Schule bei einem anderen Kind und eine extra Kraft für ein Kind mit einem Hörfehler (die kommt 2-3 mal die Woche) gleichzeitig dabei. Mit der Lehrerin recht viel also. Das bringt viel Unruhe und daher wurde ich schon mal gebeten mit meiner Schülerin draussen zu arbeiten, was eigentlich auch nicht soooo sinnvoll war.
Jedenfalls könnte ich mir verschiedenen Schulen denken.
Es gibt hier eine Schule, bzw. ich glaube die fangen als Vorschule an, wo nur Ausländer sind, die lernen da schwedisch. Es ist eine Art Vorbereitungsklasse um ihnen die spätere Integration in die "normale" Schule zu erleichtern. Die Vorschule hier im Ort ist ganz normal... da könnte man anfragen. Västerås hat aber auch recht viele Schulen... da wird sich was finden.
Schau Dich auf alle Fälle weiter um, wenn mehr Ideen kommen, kannst Du am Ende ja wählen :)

Grüße
Wiebke

Neesel
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 6. November 2008 18:52
Schwedisch-Kenntnisse: gut

Re: Forschungsaufenhalt, 4-8Wochen Gastfamilie/Unterbringung

Beitragvon Neesel » 9. November 2008 17:49

Hej! Ich kann aber PNs beantworten.
Ja 8 Wochen sind lang, 4 Wochen gingen aber auch :) Ich habe mit meinen ersten Informationen schonmal angefragt, ob es möglich wäre eine Familie und Schule zu finden. Hoffentlich bekomme ich bald mehr Informationen, was ich wann machen soll/kann. Ich glaube ich würde mir den Unterricht angucken, Lehrer und Schüler fragen und mit einem Fragebogen arbeiten (den Schüler und Lehrer ausfüllen). Ich versteh Schwedisch ganz gut, bin beim Sprechen aber noch unsicher. Wahrscheinlich wären die Fragen auf Englisch? Nach meinen bisherigen Erfahrungen, sind Schweden sehr gut in Englisch.
Für eure Hinweise und Hilfe bin ich sehr dankbar.
Viele Grüße
Martin


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste