förderungen/zuschusse/steuervergünstigung bei neu selbständi

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Rwitha
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 874
Registriert: 23. November 2007 20:02

Re: förderungen/zuschusse/steuervergünstigung bei neu selbst

Beitragvon Rwitha » 13. April 2012 10:09

dodge hat geschrieben:das ist jetzt nicht so da er kein gewerbe/firma hier anmeldet.


Und warum macht er das nicht? Sind ihm der Aufwand und/oder die Kosten zu hoch?

Dafür sollst Du Dich jetzt in die Selbständigkeit "stürzen". Ich finde, das ist keine gute Idee.

Willst Du denn auf Biegen und Brechen unbedingt nach S oder will Dein Chef hier gute Geschäfte machen?
Darüber, wer die Welt erschaffen hat, läßt sich streiten. Sicher ist nur, wer sie vernichten wird. (George Adamson)

Kling
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 359
Registriert: 7. Januar 2012 11:16
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: förderungen/zuschusse/steuervergünstigung bei neu selbst

Beitragvon Kling » 13. April 2012 12:40

Dann muß Almi einiges geändert haben. Denn ich kenne welche die haben es bekommen und die waren Deutsche. Man braucht dann jemanden der gutsagt. Sie haben auch den EU Zuschuss bekommen.
Ich hatte das Ganze hier in der Schule als ich företagsekonomi gemacht habe letztes Jahr. Wenn man die Sprache kann dann ist so ein Plan nicht schwer. Aber es dauert auch seine Zeit bis sie die Anträge bearbeiten.
Einfach mal mit dem schwedischen Arbeitsamt sprechen was dennmöglich wäre. Die bieten auch Kurse dafür an.

Benutzeravatar
stavre
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 25. September 2006 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: förderungen/zuschusse/steuervergünstigung bei neu selbst

Beitragvon stavre » 13. April 2012 13:10

Hej Elke!
Genau diese Aussage kam mir auch in den Kopf! Der bürokratische Gaul gallopiert, man bewegt wochenlang Formulare
und raus kommt nix.aber Almi war beschäftigt. Klar, "affärsplan" usw sind kein Problem, braucht man ja schon bei den Banken,
aber der EU-Formularberg von Almi ist schon sehr speziell! Übrigens: die meisten Förderungen (z.B.aus Stiftungen) stehen
nur "gebürtigen" Schweden zu,
alle mit Utlänska rötter haben keinen Anspruch auf Förderung........und erhalten sie auch nicht.[/quote]

wir hatten alles vorher selber errechnet ,gutheißen lassen durch einen dafür zuständigen.der wunderte sich nur,dass das bis auf ein paar öre alles stimmte.
naja,wir hatten in D ja eine gutgehende firma. dann bei almi.....
es kam uns wirklich so vor,als ob die fürs rumsitzen und formulare von einer auf die andere seite legen,geld bekommen.
wie diese dame mir dann noch klarmachen wollte,was ich ihr dreißig minuten vorher selber erzählt hatte,bin ich rausgelaufen.
sie sagte zu meinem sambo,ich solle doch etwas kooperativer sein....
es war zum haareausraufen....ich hatte den eindruck die wollen schülern was erzählen.....ich kam mir so richtig ..ich kanns nicht in worte fassen....
irgendwie überflüssig vor. achso es ging mal nicht um nur einige tausend kronen,sondern um 7 stellige .und mit solchen zahlen haben wir nur gearbeitet in D.
das zum thema almi

dodge
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 108
Registriert: 13. März 2012 18:21
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: förderungen/zuschusse/steuervergünstigung bei neu selbst

Beitragvon dodge » 13. April 2012 18:35

hallo,

das ist ja einiges an infos,aber auch verwirrend was jetzt der richtige weg ist.
tja kann mich hier nicht so äußern wie ich gerne würde.
bin ja in hilfsbereiter mensch,und gab ihm den tipp ihr zu schauen.
"tja eigentor"
jetzt muss ich erst überlegen wie ich auf was antworten kann hier.

och nee alles mal wieder anders wie eigentlich bei vertragsabschluss besprochen war.

es wird so rauslaufen das ich mich selbständig machen muss.
direkt für den konzern hier in schwede oder rechnungstellung über meinen derzeitigen chef.

klar wäre mir in fester arbeitsvertrag lieber!!!
ob lagerleiter(auch arbeiter)bau,messe,höhenarbeiter,innenausbau,ladenbau sehr guter allround handwerker.

im berreich von:
baubtreuung,ausführung,kern u.neubauten,..einfach fast alles was mit haus u.hof zu tun hat habe ich sehr hohe erfahrungen und ausbildungen.
dieses wollte ich mir eigentlich erst mal neben her aufbauen als selbständiger.
jetzt arbeite ich als dachbeschichter bekomme kontagt zu kunden.
hier ein weh-weh-chen dort eins.
habe schon einige anfragen bekommen.
wintergärten,fehnsterbau,isolierung,.. nach de standart zu bauen.

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: förderungen/zuschusse/steuervergünstigung bei neu selbst

Beitragvon HeikeBlekinge » 13. April 2012 19:35

Ein affärsplan ist bei vielen Förderungen nur die Spitze vom Eisberg ;-)

Nee, Gottfried! Mittlerweile werden auch Ausländer gefördert.


wir hatten alles vorher selber errechnet ,gutheißen lassen durch einen dafür zuständigen.der wunderte sich nur,dass das bis auf ein paar öre alles stimmte.
naja,wir hatten in D ja eine gutgehende firma. dann bei almi.....
es kam uns wirklich so vor,als ob die fürs rumsitzen und formulare von einer auf die andere seite legen,geld bekommen.
wie diese dame mir dann noch klarmachen wollte,was ich ihr dreißig minuten vorher selber erzählt hatte,bin ich rausgelaufen.


@Stavre: Hihi - GENAU SO ging es mir mit dem Ratgeber einer anderen Förderungseinrichtung auch!
... habe aber erst später im Auto "laut geschrieen" :lol: :lol: :lol:

@Dodge:
An deiner Stelle wuerde ich mir einen richtigen Jobb in S suchen und auf den deutschen "Arbeitgeber" verzichten.
Bei all den Fähigkeiten die du drauf hast....

;-)
lg
Heike
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

dodge
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 108
Registriert: 13. März 2012 18:21
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: förderungen/zuschusse/steuervergünstigung bei neu selbst

Beitragvon dodge » 13. April 2012 20:16

@ heike,

jepp das ist mein ziehl.
so schnell wie es nur geht.
aber nich so einfach englisch ok aber schwedisch :oops:
naj schaue morgen nochmal die stellen angebote durch.
habe leider nich viel wahl da die zeit trängt.
haben in de alles aufgegeben und am 1 mai kommt meine frau mit kinder.
also es brennt.
aber irgend wie geht es ja immer :wink:

Benutzeravatar
Gottfried
ist schon ewig hier
ist schon ewig hier
Beiträge: 1014
Registriert: 24. November 1999 14:54
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: förderungen/zuschusse/steuervergünstigung bei neu selbst

Beitragvon Gottfried » 14. April 2012 08:26

HeikeBlekinge hat geschrieben:Nee, Gottfried! Mittlerweile werden auch Ausländer gefördert.Heike

Hej Heike,
ich will ja nicht rechthaberisch sein, aber....... ich habe noch einmal die mir bekannten Stiftungen die Förderungen ausloben
in Schweden gesichtet und nach wie vor, ist eine Förderung von Ausländern ausgeschlossen........ :wink:
EU-pengar bekommst Du schon, wäre ja auch noch schöner (!), allerdings solltest Du viel Gedult, Zeit usw... mit bringen, um
dieses zu beantragen. Ich hatte die Zeit nie.... und muße mein Geld so verdienen. :D :D :D
Viele Grüsse

:smt024 Gottfried :smt024

Den Himmel überlassen wir den Engeln und den Spatzen. (Heinrich Heine)

dodge
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 108
Registriert: 13. März 2012 18:21
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: förderungen/zuschusse/steuervergünstigung bei neu selbst

Beitragvon dodge » 14. April 2012 12:28

na ich finde es etwas seltsam.
ich lebe hier,verdiene hier mein geld und trage es zum de finanzamt.
darum gibt ja de für schweden die 60€ am tag.
ist ja in anreiz in de zu bleiben.

wenn ich mich selbständig machen würde hier.
hätte ja schweden mehr davon,den dann bleibt ja auch das geld im land.
man führt ja hier alles ab und zahlt in versicherungen....
das sie da einem nicht irgend wie entgegenkommen.
auf einfache art wie die erste zeit steuervergünstigung oder ähnliches um eine firma aufbauen zu können.

Kling
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 359
Registriert: 7. Januar 2012 11:16
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: förderungen/zuschusse/steuervergünstigung bei neu selbst

Beitragvon Kling » 14. April 2012 13:29

Vielleichtr bekommst du über die Seite noch ein paar Tips
www.versamt.se

Ansonsten sich mal wirklich mit dem schwedischen Arbeitsamt auseinander setzen.

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: förderungen/zuschusse/steuervergünstigung bei neu selbst

Beitragvon HeikeBlekinge » 14. April 2012 19:00

so geht der link richtig ;-)

www.verksamt.se
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste