Flüchtlinge

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
meckpommbi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1168
Registriert: 12. September 2008 11:26
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Flüchtlinge

Beitragvon meckpommbi » 21. September 2015 23:15

das mit den feindbild russen doch das ist bei vielen so dabei sind die nur ein globaler player wie die anderen auch nicht besser und nicht schlechter
ach und zu merkel in die kann man genausowenig hineinschauen wie in putin vieleicht hatte sie tatsächlich einen anflug mitleid wer weis
was die zukunft angeht bin ich echt pessimist obwohl ich grad ein intyg bekam mit diesem schlusssatz : Hon är mycket kreativ och engagerad och har en livfull framtoning.
wie schon mal geschrieben glaube ich weder an eine lösung in der eu noch das deutschland dies heil uebersteht alleine der gedanke das die eventuell 1 mille anerkannte fluechtlinge dann familienzuzugsberechtigung haben aus diesen dann 4-5 mille werden bei der derzeitigen ueberforderung jetzt schon ne beim besten willen das kann dieses land nicht stemmen und mal davon abgesehen ist damit auch kein einziger konfliktherd weg also keine guten voraussetzungen fuer optimismus
gruss birgit

Benutzeravatar
Gottfried
ist schon ewig hier
ist schon ewig hier
Beiträge: 1013
Registriert: 24. November 1999 14:54
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Flüchtlinge

Beitragvon Gottfried » 22. September 2015 10:41

Hallo Birgit,
jammer nicht, Du sitzt doch gut im Värmland. :D
Und..... wir schaffen das schon!
Nur Mut!
Viele Grüsse

:smt024 Gottfried :smt024

Den Himmel überlassen wir den Engeln und den Spatzen. (Heinrich Heine)

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1183
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Flüchtlinge

Beitragvon vibackup » 22. September 2015 20:12

meckpommbi hat geschrieben:russen [...] sind die nur ein globaler player wie die anderen auch nicht besser und nicht schlechter

Prinzipiell stimme ich dem zu; gerade aber scheint Putin Expansionsträume zu haben und sein Programm durchsetzen zu wollen (die Wiedererrichtung der Sowjetunion).
Und das ist ein Problem, finde ich.
Aber du hast recht: auch die USA haben solche Phasen gehabt.

//M

Benutzeravatar
meckpommbi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1168
Registriert: 12. September 2008 11:26
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Flüchtlinge

Beitragvon meckpommbi » 22. September 2015 22:34

Gottfried du allerliebster scherzboldt glaubst du ernsthaft värmland ist eine insel der seeligen - keine sorge wir kriegen genug vom grossen fluechtlingskuchen ab owohl dieser tread eigentlich unbenannt werden sollte politisch korrekt ist ja jetzt schutzsuchende und von denselben schutzsuchenden kommen zur zeit ungefähr so viele an pro monat wie schweden nach dem grandiosen eu innenminestertagungserfolg schweden zusätzlich in den nächsten 2 jahren aufnemen soll die sitzen wir dann locker auch noch auf einer arschbacke ab :goodman:
traurige wahrheit ist dieser (erfolg) ist die groesste blamage der eu die ich bisher gesehen habe einfach nur erbärmlich

vibackup löse dich doch mal von deiner russenphobie die sind wirklich nicht an allem schuld - mitschuldig sicher
gruss birgit

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Flüchtlinge

Beitragvon HeikeBlekinge » 23. September 2015 08:48

Fluechtlingskuchen.
Warum so sarkastisch?
Siehst du die Aufnahme als Problem?
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

EuraGerhard
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 889
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Flüchtlinge

Beitragvon EuraGerhard » 23. September 2015 08:52

meckpommbi hat geschrieben:traurige wahrheit ist dieser (erfolg) ist die groesste blamage der eu die ich bisher gesehen habe einfach nur erbärmlich

Das sehe ich ganz anders:

Die EU als Institution hatte ja bisher in der Flüchtlingsfrage keinerlei Befugnisse. Was wir bisher gesehen haben, war tatsächlich erbärmlich, da hast Du Recht. Aber es war das erbärmliche Versagen der Nationalstaaten und ihrer Egoismen! Es waren und sind doch die Nationalstaaten, die - in zum Teil krasser Verletzung der Dublin-Verordnung und der Genfer Flüchtlingskonvention - die Flüchtlinge hin- und herschieben, aussperren, manchmal doch durchlassen, wieder einsperren, an die Nachbarn weiterreichen, ignorieren, als Kanonenfutter in innenpolitischen Streitigkeiten verwenden, etc. Oder, wie die ungarische Regierung, sie systematisch veräppeln und sich dann wundern, dass die Flüchtlinge selbst die Initiative ergreifen und sich zu Fuß auf den Weg machen.

Die gestrige Entscheidung hingegen ist ein - wenn auch kleiner - erster Schritt in die richtige Richtung, hin zu einer gemeinsamen europäischen Flüchtlingspolitik. Das hierbei eine Mehrheitsentscheidung nötig wurde, ist für die Minderheit sicher bitter. Aber in Gremien, die rund 500 Millionen Bürger repräsentieren, kann halt nicht immer Einstimmigkeit herrschen.

Und dass Orban jetzt "seine" Flüchtlinge behalten will und nicht an andere Länder abgeben, liegt vermutlich nur daran, dass er sonst sein Invasions-Gebrabbel nicht mehr aufrechterhalten könnte.

MfG
Gerhard

Benutzeravatar
meckpommbi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1168
Registriert: 12. September 2008 11:26
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Flüchtlinge

Beitragvon meckpommbi » 23. September 2015 15:01

HeikeBlekinge hat geschrieben:Fluechtlingskuchen.
Warum so sarkastisch?
Siehst du die Aufnahme als Problem?


ich habe es nicht als sarkastisch empfunden fand aber der stil passte gut zum vorwurf des jammerns :lol: aber als (dunkeldeutsche) passt sarkassmus vieleicht auch gut
noch ist die aufnahme sicher zu stemmen die schwedische gesellschaft ist da sehr tollerant allerdings sind die stimmgewinne der sd nun mal auch da und die nicht gut gelungene integration in der vergangenheit
schwedens grosse probleme jugendarbeitslosigkeit, wohnungsmangel, höchste weltweite privatverschuldung werden nicht besser durch die zusätzlichen belastungen und das die finnen und die norweger jetzt auch stinkig sind auf schwedens handeln oder auch nichthandeln find ich auch nicht so gut
interessant ist auch dieser radio schweden artikel passt sehr gut zu diesem thema
http://sverigesradio.se/sida/artikel.as ... el=6261068
ich werde heute aber erst mal lieber eine svampjakt machen
schoenen tag noch Birgit

Petergillarsverige
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1271
Registriert: 4. Oktober 2011 16:15
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Flüchtlinge

Beitragvon Petergillarsverige » 24. September 2015 07:39

>>svampjakt

Wie erfolgreich ist diese in der Saison?
Schweden ist nicht nur ein schönes Land - das ist ein Virus!

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1183
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Flüchtlinge

Beitragvon vibackup » 24. September 2015 17:42

meckpommbi hat geschrieben:vibackup löse dich doch mal von deiner russenphobie die sind wirklich nicht an allem schuld - mitschuldig sicher

So sehe ich das:
Jede Großmacht durchläuft unterschiedliche Phasen, und in den 50-70er Jahren waren sicher die USA die großen Imperialisten, aber auch wenn du mich russenphobisch nennst: ich kann nicht missen, dass im Moment die Russen (oder genauer: deren derzeitige Regierung) den Amis den Rang abläuft, und zwar mit Bescheid.
Das sehen übrigens die Bekannten in meiner Umgebung, die aus Russland oder den Staaten kommen, die Russland als seine Machtsphäre ansieht, genauso.
So wenn wir das Ganze im historischen Kontext sehen, und das Verhalten der Großmächte seit dem zweiten Weltkrieg sehen, dann sind wir uns einig: da unterscheiden sich die beiden nicht sehr (China ist ja relativ neu im Kreise, und in der arabischen Welt kann ich nicht sehen, dass sich bereits eine vergleichbare Macht herauskristallisiert hat) - habe ich wen vergessen?
Aber vielleicht sollte ich akzeptieren, dass wir einander nicht näher kommen; und so wie ich deine Einstellung einschätze, sind wir uns nicht so uneins.
Denn wenn sogar du zugibst, dass die Russen "mitschuldig" sind, dann muss diese Regierung sich auch aus deiner Sicht wirklich schurkenhaft benommen haben.

Wie ist deine Pilzsuche geworden?
Bei uns brauche ich bloß in den Garten zu gehen, da sprießen sie nur so (ich mag allerdings leider keine Röhrenpilze).

//M

skandinavian-wolf

Re: Flüchtlinge

Beitragvon skandinavian-wolf » 25. September 2015 09:10

vibackup hat geschrieben:Jede Großmacht durchläuft unterschiedliche Phasen, und in den 50-70er Jahren waren sicher die USA die großen Imperialisten, aber auch wenn du mich russenphobisch nennst: ich kann nicht missen, dass im Moment die Russen (oder genauer: deren derzeitige Regierung) den Amis den Rang abläuft, und zwar mit Bescheid.//M

Irak, Libyen, Afghanistan,Waffen nach Syrien (gut, da holen die Russen jetzt auf) - waren doch wohl alles die USA unter verschiedensten fadenscheinigen Begründungen? Und weit nach den 50-70er Jahren?
Und wenn die dem Russen von allen Seiten näher rücken, würde ich da auch nicht untätig zusehen.
Aber damit sind wir weitab von meiner Ausgangsfrage, wenn auch bei einigen globalen Ursachen und Anlässen.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste