Ferienhauskauf Beratung

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

minime

Ferienhauskauf Beratung

Beitragvon minime » 10. Juni 2007 14:30

Hallo,

wir ( 3Personen und zwei Hunde) möchten uns im Småland ein Ferienhaus kaufen. Wir wahren schon oft in Schweden ( vor allem im Småland). Nun habe ich ein paar Fragen betreffend Ferienhäuser, Versorgung, Kommunikation.

1. Hab mich schon viel Internet umgeschaut nach Ferienhäusern dort. Zur Wasserversorgung steht dort meistens "Brunnen". Aber es gibt dort viele Arten wie, dass Haus an den Brunnen angeschlossen ist (Nachbar, Zweikammerbrunnen usw.) Wir möchten dort aber auch im Winter dort Ferien machen. Welches Brunnenprinzip ist das Beste, und wieviel würde ein "Upgrade" zu einen eigenen Brunnen kosten, wenn man sich sonst den Brunnen teilen müsste. Ist dort auch im Sommer genug Wasser vorhanden?

2. Wie sieht es mit der Abwasserversorgung dort generell aus?

3. Was ist mit Strom? Haben eure Ferienhäuser (sofern ihr eins habt) eine STromanschluss an ein Kraftwerk, oder habt ihr einen Generator?

4. Zur (vorläufig) vorletzten Frage: Ich bin ein Internetnarr^^. Wie ist es mit der Internetversorgung im Småland? Wenn die Versorgung schlecht ist: Wie könnte ich dort Internet bekommen?

5. Kennt ihr Immobilienmakler (vllt deutschschprachig) die im Raum Småland ( vor allem in der Region Ryd/ Costa) Immobilien verkaufen und die man anschreiben könnte?



Wäre euch sehr dankbar, wenn ihr meine vielen Fragen beantworten könntet.

Mit freundlichen Grüßen


Björn

andrecki

Re: Ferienhauskauf Beratung

Beitragvon andrecki » 10. Juni 2007 14:52

Hej ,

wir haben unser Haus auch über einen deutschen Makler gekauft.
In Smaland http://www.schwedenhaus-vermittlung.de Herr Sundermayer...ganz nett.
Das hat uns alle Behördengänge erspart...kostet aber eben Provision.
Das war es uns wert...damal waren wir noch ohne Schwedischkenntnisse.

Unser Haus hat keienen Strom..alles über Solar..das reicht.
Kühlschrank und Kochen über Gas...und Wasser vom Brunnen :D

Genauso etwas wollten wir haben.

Andrea :D
Dateianhänge
t_haus2_135.jpg

gamal-gube

Re: Ferienhauskauf Beratung

Beitragvon gamal-gube » 10. Juni 2007 15:55

hej !

ganz einfach nach smaland fahren, bei den maklern vorbeischauen, viele sprechen deutsch und englisch, ferienhäuser ansehen und dann entscheiden. oder einfach mal auf folgende adresse eingeben

http://www.hemnet.se/include/Default.as ... in&urval=1

wenn ihr wisst wo ihr ein haus kaufen wollt, den län eingeben die kommen usw. und schon gehts los. oder registriert euch einfach auf der seite und schon kommen die angebote automatisch zu euch.

wenn fragen sind, einfach bei uns melden.

euer
gamal-gube

Benutzeravatar
drudenfuss
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 146
Registriert: 27. April 2007 18:11

Re: Ferienhauskauf Beratung

Beitragvon drudenfuss » 10. Juni 2007 16:59

moin björn,

zu 1.: brunnen ist sicherlich eine kostengünstige alternative, in den ortschaften sind die häuser aber eher an das kommunale netz angeschlossen. mit dem grundwasser ist das auch so eine seltsame sache, ich habe von bekannten gehört, dass ihr brunnen im sommer fast trocken liegt. wenn er allerdings tief genug gebohrt ist mag es gehenüber die kosten kann ich nichts sagen, aber mit kommunalem wasser lebt man sorgenfreier.

zu 2.: Bei kommunalem anschluss ist die abwasserabgabe im wasserpreis enthalten. eigener brunnen und kommunales abwasser ist teurer als wasser und abwasser zusammen. eigene entsorgungssysteme sind erlaubt (möglicherweise kommunal unterschiedlich).

zu 3.: normaler stromanschluss 3x16A

zu 4.: internetnersorgung ist unterschiedlich, ich hab ein wenig pech und muss mich mit 8mBit zufriedengeben, in dem dorf in dem ich vorher gewohnt habe standen 24mBit zur verfügung. einzeln gelegene häuser könnten auch ohne anschlussmöglichkeit sein.

zu 5.: der makler meines vertrauens: http://www.eff.se/
ich kann nur eines empfehlen: finger weg von deutschen immobilienmaklern für objekte in schweden. vor allem wenn sie provision vom käufer wollen. das ist unseriös, in schweden bezahlt der verkäufer die maklerprovision. schwdische makler kümmern sich auch um alle formalitäten.

ich hoffe ich konnte ein wenig helfen

mfG
ralf
Wer etwas ändern will sucht nach Wegen, alle anderen suchen Gründe

minime

Re: Ferienhauskauf Beratung

Beitragvon minime » 10. Juni 2007 17:34

Hallo,

erstmal möchte ich mich bei euch für die vielen Antworten bedanken. Hätte nicht erwartet, das ich so viele in so kurzer Zeit bekomme.

Ich möchte aber nochmal genauer nachhaken:

Wieviel würde eine Bohrung für einen Brunnen ungefähr kosten?

Gibt es eine Möglichkeit, Internet auch in abgelegeren, einzelstehenden Häusern zu bekommen? Wenn ja, welche? Wieviel würde der Spaß kosten, eine Internetleitung zu legen?

Ich habe eben mal auf der Seite von drudenfuss nachgeschaut und prompt ein Haus von Interesse gefunden:wink::
http://common.capitex.se/common/capitex/misc/popup.aspx?ActivePage=/common/capitex/usercontrols/objbesk/objektbesk.ascx&OBJGUID=3DHT3UU54OOJUCPV&OBJTYPE=CMFritidshus&skin=effskin&objds=CAPITEXSS_LOKAL

Da ich kaum Schwedisch kann, wollte ich fragen, ob ihr mir so die wichtigsten Daten übersetzen könntet.

Danke nochmals und schonmal für eure Hilfe


Mit freundlichen Grüßen

Björn

Benutzeravatar
drudenfuss
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 146
Registriert: 27. April 2007 18:11

Re: Ferienhauskauf Beratung

Beitragvon drudenfuss » 10. Juni 2007 18:01

na dann versuch ich mal das wichtigste rauszufiltern:
es handelt sich um ein freizeithaus mit keller.

100qm wohnfläche; aufgeteilt auf 5 räume, davon 3-4 schlafzimmer; 2160qm eigentumsland, grnzt an ein flüsschen; naturgelände

Grund: keller, wände usw holz; dach zementpfannen
sprossenfenster, gemauerter schornstein, gegrabener brunnen, eigenes abwasser, teilweise elektroheizung

raumbeschreibung
erdgeschoss: großes wohnzimmer (teilbar), küche mit holzherd und kühlschrank, toilette mit schüssel und waschbecken, diele mit eingang

obergeschoss: 2 schlafzimmer, ältere küche mit holzherd, möbelierbare diele

keller:
waschküche, pumpenraum, badezimmer, 2 lagerräume



das wars, schicke hütte, ruf doch einfach henrik an, er spricht fließend deutsch, oder nute das kontaktformular. wenn es was wird darfst du gern ein bier ausgeben ;)

mfg
ralf
Wer etwas ändern will sucht nach Wegen, alle anderen suchen Gründe

minime

Re: Ferienhauskauf Beratung

Beitragvon minime » 10. Juni 2007 18:21

danke für die Übersetzung,

hat uns viele Informationen gebracht.

Würde mich weiterhin über Antworten auf meine anderen Fragen freuen.

Nochmals danke

Björn

gamal-gube

Re: Ferienhauskauf Beratung

Beitragvon gamal-gube » 10. Juni 2007 20:41

hallo !

vielleicht noch eine kleine info, drudenfuss hat recht, bei einem schwedischen makler kaufen, da die provision der verkäufer zahlen muss.

würde aber noch auf folgendes achten, meistes ist eine freischreibungsklausel in den verträgen enthalten, wegen der haftung !,
hier gibt es die möglichkeit das haus besichtigen zu lassen durch einen gutachter, ist hier in schweden sehr günstige, oder gleich ein haus kaufen das das siegel besiktat hat !

je nach lage und belegenheit, könnte ihr da noch recht gut handeln, so ca. 10-15% sind teilweise drin. gute lagen werden aber meist durch ein bud, höchstbietender verkauft.

also zeit lassen, keine hektik aufkommen lassen und ganau die häuser ansehen, fragen wie lange diese schon zum verkauf stehen, noch besser
eine grosse schwedische makleragentur beauftragen die euch noch euren vorschlägen angebote zu kommen lässt.

informieren, informieren !

gruss
gamal-gube

Benutzeravatar
Rüdiger
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 615
Registriert: 16. April 2007 22:03
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Ferienhauskauf Beratung

Beitragvon Rüdiger » 11. Juni 2007 14:13

Ich würde auch unbedingt einen Gutachter (besiktigungsman) einschalten, denn der kennt sich aus mit Problemen, vor allem Feuchtigkeitsbefall betreffend. Eigene Erfahrungen aber habe ich damit nicht. Aber in allen Foren wird das empfohlen.

Was die Kosten für einen Brunnen betrifft, wird es wohl kaum möglich sein, darüber eine korrekte Auskunft zu geben. Es kommt nämlich stark auf die örtlichen Gegebenheiten an: Grundwasserstand, benötigte Bohrtiefe, Zusammensetzung des Grundes etc. Am besten fragt Ihr, wenn Ihr ein Haus ins Auge gefaßt habt, Euren Nachbarn. Er kann Euch vermutlich auch eine möglicherweise ortsansässige Brunnenbaufirma nennen, die über die Grundverhältnisse Bescheid weiß.

Drahtgebundenes Internet setzt einen Festnetzanschluß voraus, der häufig nicht vorhanden ist. Wollt Ihr einen legen lassen, müßt Ihr die Kosten dafür tragen, was je nach Lage sehr teuer werden kann.
Eine Alternative ist das trädlös bredband, aber auch das hängt von der örtlichen Netzabdeckung ab. Also Handy mitnehmen, alle Provider manuell einstellen und so wenigstens grob die Empfangseigenschaften abschätzen. Mehr unter beispielsweise http://www.telia.se.

Gruß,
Rüdiger

Helmut
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 114
Registriert: 2. Dezember 2006 19:34
Kontaktdaten:

Re: Ferienhauskauf Beratung

Beitragvon Helmut » 11. Juni 2007 16:25

Hejsan Björn,

noch ein paar Anmerkungen zu Deinen Fragen:

wir ( 3Personen und zwei Hunde) möchten uns im Småland ein Ferienhaus kaufen.
Du hast nicht erwähnt, dass Ihr ein Haus an einem See, Fluss oder an der Ostsee sucht, nichtsdestotrotz dazu der Hinweis, dass manche Hunde einen sogenannten "vattensvans" bekommen können, wenn sie nach dem Baden nicht abgetrocknet werden. Bei einem "vattensvans" hat sich der unterste Teil des Rückens entzündet, ein Arzt kann dabei nicht helfen.

Zur Wasserversorgung....
Wie bereits erwähnt, hängt das sehr von der Lage und dem Untergrund ab. Wenn Ihr ein bislang normal bewohntes Haus in normaler Lage kauft, sollte da eigentlich eine funktionierende Wasserversorgung vorhanden sein. Oberflächenbrunnen taugen nicht viel, die sind bei trockenem Wetter eingetrocknet und im Winter eingefroren.

3. Was ist mit Strom
Auch das hängt von der Lage ab, i.d.R. sollte ein normaler Stromanschluss vorhanden sein.

...Wie ist es mit der Internetversorgung im Småland.....
Wenn Geld keine Rolle spielt, sollte es kein Problem sein. ;-) ADSL-Zugänge müssen normalerweise in einem Umkreis von 5 km von einem zentralen Knotenpunkt liegen. Unser Dorf liegt etwas über 5 km vom nächsten Ort entfernt, Telia weigerte sich erst, uns an ADSL anzuschliessen. Aber es gab eine Vereinbarung unserer Kommune mit Telia, dass jedermann in der Kommune einen ADSL-Zugang erhalten können muss. So hatte ich erst jahrelang einen 0,5 Mbit/s-Zugang, der aber nur mit halben "Tempo" genutzt werden konnte. Inzwischen sind es immerhin 2 Mbit.

5. Kennt ihr Immobilienmakler....
Es gab ja bereits Hinweise, nicht von einem dt. Makler zu kaufen, dem kann ich mich nur anschliessen. Ob Du von einem schwed. Makler auf eine Mail hin Angebote bekommst, möchte ich bezweifeln, es sind wohl zu viele nicht ernst gemeinte Anfragen dabei und Schweden schreiben nicht gerne.

Nehmt Euch in einem Urlaub die Zeit und seht Euch Häuser an. So allmählich werdet Ihr dann ein Gefühl für die Häuser bekommen: Das eine Haus riecht seltsam (Mögel ?), beim nächsten Haus seht Ihr schon von weitem, dass der Schornstein nicht mehr lange halten wird, das nächste Haus liegt viel zu einsam (sehr hohe Einbruchsgefahr !) und Ihr müsstet im Winter viel zu viel Schnee räumen usw. usf.

Und sagt den Maklern, welche Art Haus Ihr sucht. Sonst gehen sie automatisch von einem typischen Smålandhaus in rot/weiss aus.

Ein paar Statistiken über Preise in den verschiedenen Läns und Kommunen, für normale Häuser als auch Ferienhäuser:

- http://www.maklarstatistik.se/v/v.htm
- http://www.maklarstatistik.se/f/f.htm

mvh / Helmut


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste