Ferienhausbesitzer

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 732
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Ferienhausbesitzer

Beitragvon vinbergssnäcka » 14. Februar 2013 21:38

Stina1 hat geschrieben:Geld übrig? schön wärs! :lol:

Kann man den Aufbau des "klassischen" schwedischen Hauses irgendwo verständlich nachlesen.... (Von weitem scheint es mir manchmal, als wäre es eine Holzverkleidung.) Wie sind die Holzhäuser gedämmt und woraus besteht die Innenverkleidung?

@ daisy : wo liegt denn Euer Haus?



Stina, das kann man so allgemein nicht beantworten. Es gibt da grosse Unterschiede, abhängig wann und wo das Haus erbaut wurde und ob und wie es renoviert wurde.....da ist alles drin, vom Blockhaus bis zum modernen Fertighaus...
liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com

Benutzeravatar
stavre
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 25. September 2006 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Ferienhausbesitzer

Beitragvon stavre » 14. Februar 2013 21:39

s kommt immer drauf an,wie alt das haus ist.

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Ferienhausbesitzer

Beitragvon Tulipa » 14. Februar 2013 22:54

Stina1 hat geschrieben:Geld übrig? schön wärs! :lol:



hmmm, so lustig und abwegig finde ich die Frage gar nicht.

Als Geldanlage kann ein wenig genutztes (aber mir persönlich wichtiges) Ferienhaus sinnvoll sein.
Wenn ich aber kein Geld übrig hätte, käme ich nicht auf diese Idee und würde es nicht empfehlen.

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1216
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Ferienhausbesitzer

Beitragvon vibackup » 15. Februar 2013 19:36

Stina1 hat geschrieben:Kann man den Aufbau des "klassischen" schwedischen Hauses irgendwo verständlich nachlesen.... (Von weitem scheint es mir manchmal, als wäre es eine Holzverkleidung.) Wie sind die Holzhäuser gedämmt und woraus besteht die Innenverkleidung?

Kommt natürlich darauf an, was bei dir "klassisch" ist?
Falls du das am meisten gebaute Haus hier meinst: da ist der einfachste Weg:
Geh in eine beliebige (schwedische) Buchhandlung und kauf eines der vielen dort liegenden Hausbücher.
Die heißen dann irgendwas wie:
"den stora husboken" "Husboken" "husets ABC" usw.
Eine Schemazeichnung findet sich hier:
http://viewer.zmags.com/publication/0cf ... cf328e2/34
Hier ein Querschnitt durch eine Aussenwand (und eine Garagenwand):
http://www.arlandasnickeri.se/Documents ... k%20AB.pdf
Ganz innen hat man hier in der Regel Gips.
Oder meinst du ein älteres Haus mit ev liegenden Balken?

Lycka till.

//M

Stina1
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 27
Registriert: 4. Februar 2013 12:09
Schwedisch-Kenntnisse: gut

Re: Ferienhausbesitzer

Beitragvon Stina1 » 17. Februar 2013 18:42

:danke:

mit klassisch meinte ich das häufigst gebaute Haus.

Ich finde Holzhäuser für hier nicht so geeignet, weil ich glaube, dass das nicht die witterungsbeständigste Wahl ist. In Schweden jedoch, meine ich, ist das Klima viel besser für Häuser aus Holz. Sonst stünden dort wohl auch nicht so viele.

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Ferienhausbesitzer

Beitragvon Imrhien » 17. Februar 2013 19:39

Dass es in Schweden so viele Holzhäuser gibt, liegt nicht am Klima, sondern daran, dass man hier so viel Holz hat würde ich mal behaupten. Es hat sich eben hier als praktisch erwiesen. Die Häuser halten nicht so lange wie in Deutschland, also die alten Steinhäuser stehen ja ewig. Aber bei einem Holzhaus kannst Du dafür viel schneller was ausbessern und verändern. Das Klima ist ja jetzt auch nicht so ganz anders in Schweden? Ich meine, es regnet hier und es schneit und ist kalt... Die Sommer sind weniger heiss... Aber ansonsten? Nicht gerade so extrem anders als in Deutschland. Warum sollen Holzhäuser in Deutschland nicht gut sein? Es gibt auch dort viele. Sind seit ein paar Jahren modern. Vor allem die Skandinavischen oder die Blockhäuser wie man sie sich aus Canada vorstellt. Klischee pur eben :)
Aber wenn ich mir jetzt in Deutschland ein Haus bauen müsste, was ja zum Glück gerade nicht ansteht, wäre es ein Holzhaus, ziemlich identisch dem, das wir jetzt haben. Ein typischeres Haus kann es fast nicht geben... Jedenfalls hat man in den 80er hier super viele Häuser nach dem Model gebaut und alle Kinder die zu besuch sind, wissen wo die Toilette und die Küche ist :)

Grüsse
Imrhien

timmerman-tom
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 6. Januar 2013 19:23
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Ferienhausbesitzer

Beitragvon timmerman-tom » 17. Februar 2013 20:03

Stina1 hat geschrieben::danke:

mit klassisch meinte ich das häufigst gebaute Haus.

Ich finde Holzhäuser für hier nicht so geeignet, weil ich glaube, dass das nicht die witterungsbeständigste Wahl ist. In Schweden jedoch, meine ich, ist das Klima viel besser für Häuser aus Holz. Sonst stünden dort wohl auch nicht so viele.
[quote="Stina1"]:danke:

Ich denke das die heutigen typischen Schwedenhäuser in Ständer-bauweise erstellt sind. Als Isolation wurde wohl bei älteren Modellen Sägespäne verwendet. Was ich übrigens für eine gute Idee halte, da naturbelassene Isolation Wasser aufnehmen und abgeben kann. Bei neueren Modellen würde ich eher vorsichtig sein. Es gab eine Zeit wo sehr gerne Bauplastik als Dampfbremse benutzt wurde. Was nichts anderes heisst als das man in einem Plastiksack wohnt mit holz drumrum. Bei ganz neuen Häusern dürfte es nicht mehr der Fall sein. Dort müsste eine diffusionsoffene Dampfbremse verbaut sein. Es ist also wirklich schwierig als Laie ein wirklich gutes Haus zu finden.

Bei google einfach mal "dovetail homes" eingeben. Ist wohl der Klassiker mit einer fast 1000jährigen Tradition in Skandinavien. Oder "Ständerbauweise" für den heutigen Standard. Das in Schweden soviel mit holz gebaut wird hat wahrscheinlich auch mit der Verfügbarkeit in unmittelbarer Nähe zu tun und weil es ein super Werkstoff ist. :)

Könnte noch mehr darüber schreiben aber vielleicht hat dir das ja auch geholfen.

timmerman-tom
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 6. Januar 2013 19:23
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Ferienhausbesitzer

Beitragvon timmerman-tom » 17. Februar 2013 20:11

Achja, eines würde ich auf jeden Fall bei einem Schwedenhaus verändern.

Den Dachvorsprung!!!!!

Das Holz, welches permanenter Witterung ausgesetzt ist irgendwann vergammelt ist ja wohl klar.
Ich habe in Canada Blockhäuser gesehen die waren 30 Jahre alt und unbehandelt!!
Da war nichts grau oder verfärbt. Diese Häuser hatten aber auch einen Dachvorsprung von 1,60m-2,00m.
Der Mann der die gebaut hat, hat sich das aber von Österreichischen Berghütten abgeschaut und die Dinger stehen auch schon 400 Jahre auf der Alm.

Fazit: Selber bauen macht Spass.

Walter Gödel

Re: Ferienhausbesitzer

Beitragvon Walter Gödel » 25. Oktober 2018 08:35

Hej,
Ich heisse Walter Gödel und bin von Beruf Dipl. Bau Ing. Ich lebe sweit 7 Jahren in Schweden , bin also mit der Sprache und den Gepflogenheiten in Schweden " leidlich vertraut".

Ich habe hier ein Bau-Architekturbuero und kann bei allen Projekten "rund ums Haus" ( Renovierungen, Anbautren, Umbauten , Garagenbau usw. helfen.
Von der Planung ueber die Kostenermittlung und Arbeitsueberwachung bis zur Endabnahmen und Rechnungskontrolle,
uebernehme ich alle Arbeiten.
Ich habe verschiedene Handwerksfirmen die fuer mich arbeiten , ebenso einen Hausmeisterservice der einsetzbar zur Ueberwachung, Grasmähen Schluesseluebergabe bei Gästen und eventuelle Endreinigung.
wer mehr wissen will : ....@gmx.de oder mobil 0046.....
Zuletzt geändert von Dietmar am 11. November 2018 10:31, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bitte keine persönlichen Daten veröffentlichen


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast