Feierabend

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Speedy 1

Feierabend

Beitragvon Speedy 1 » 7. März 2012 10:43

Hi,

nachdem ich nun schon lange hin und her ueberlege, wie ich meinen Feierabend sinnvoll gestalten kann, wuerde es mich interessieren wie ihr es hier in Schweden damit haltet.

In Deutschland hätte ich kein Problem damit mir eine Aufgabe im sozialen Bereich zu suchen (Hamburger Tafel) o.ä. Hier kommt es mir so vor als ob alles kirchlich angehaucht ist. Sogar das Rote Kreuz.

Ist sicher interessant von Euch in diesem Zusammenhang zu lesen.

Gruss Speedy

Benutzeravatar
DomDom
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: 7. Dezember 2008 19:03
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Sonstiges Welt

Re: Feierabend

Beitragvon DomDom » 7. März 2012 16:41

Das is ja mal n gutes thema, finde ich !!!

Bin echt mal gespannt was du für antworten bekommst.

Wir stossen auf das selbe problem ( ländlich belegen )

In den grösseren städten ist es vll etwas einfacher sich einzubringen ( idelle organisationen )

/ Dom
Lycka till

Steffen86
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 150
Registriert: 20. Februar 2010 18:37
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Feierabend

Beitragvon Steffen86 » 7. März 2012 19:09

also viele die ich kenne sind in vereinen in denen sie: rc autos fahren oder rc modelle fliegen... fahren quad oder motorrad... gehen zum bowling
(j

GF.Skaraborg
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: 11. Oktober 2011 15:47
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Feierabend

Beitragvon GF.Skaraborg » 7. März 2012 19:27

Wir wohnen hier auch ländlich und kann dem "kirchlich angehauchtem" nur voll zustimmen. Was aber nicht unbedingt ein Nachteil sein muss. Wir haben ueber Jahre hinweg in privater Regie fuer Jugendliche ab 12J jeden zweiten Freitag einen Sammelpunkt geschaffen, der sehr gut angenommen wurde. Einzige Bedingung war alkohol und drogenfrei. Wir haben Kontakt mit der Kirche aufgenommen, die uns ohne grosse Diskussionen die Miete fuer den hiesigen Byggdegård bezahlte sowie auch die "Hardware" (TV, Spiele usw. ) zur Verfuegung stellte. OHNE sich selbst einzumischen, geschweige denn Gegenleistungen zu verlangen. Wir luden einmal im Monat Leute ein, die auf die Jugendlichen abgestimmte kuerzere Vorträge hielten, wobei wir grossen Wert darauf legten intressante Themen anzubieten. Als wir dann aus gesundheitlichen Gruenden die Tätigkeit aufgeben mussten, uebernahm die Kirchengemeinde die weitere Fortsetzung.

Es gibt aber auch auf dem Lande noch die eine oder andere Tätigkeit, die man ehrenamtlich ausueben kann, einfach mal bei der Gemeindeverwaltung nachfragen. Es werden, zumindest hier in unserer Gemeinde immer Leute gesucht, die z.B. Besuche in den Altenheimen abstatten möchten, Spaziergänge mit älteren unternehmen möchten usw.

Ansonsten gibt es ja auch noch andere Möglichkeiten, z.B. der "Hemvärn" beizutreten oder dem Zivilschutz, auch suchen die Sportvereine gerade in der Jugendarbeit immer eine helfende Hand. Falls man nicht caritativ tätig werden möchte.

Kling
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 359
Registriert: 7. Januar 2012 11:16
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Feierabend

Beitragvon Kling » 7. März 2012 23:29

Denke mal jede Gemeinde hat so seine föreningen. Einfach mal in der Gemeinde fragen was es so gibt.
Wie schon geschrieben gibt es oft ehrenamtliche Besuchsdienste im altersheim. Das wäre doch eine schöne Sache.

Benutzeravatar
Santa
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 14. November 2006 20:28

Re: Feierabend

Beitragvon Santa » 23. März 2012 12:14

wie sieht das denn mit dem Zivilschutz in Schweden überhaupt aus ? Ich bin hier in D bei der JUH im Katastrophenschutz, der in Schweden soweit ich weiß ja vom Militär gestellt wird, und in der Jugendarbeit ehrenamtlich tätig. Die Frage, was macht man , wenn man denn nach Schweden ginge ( oder besser gegangen wäre ) mit seinem geliebten Hobby. Das habe ich mich oft gefragt. Gibt es soetwas in Schweden?


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste