Familienurlaub Mittelschweden

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

EuraGerhard
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 942
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Familienurlaub Mittelschweden

Beitragvon EuraGerhard » 16. April 2018 14:06

dertille hat geschrieben:Was kostet den das Parken in Stockholm bzw. wie teuer ist ein Tagesticket für die öffentlichen Verkehrsmittel?

Beim Parken kommt es darauf an: Richtig mitten im Zentrum, in der Gamla Stan, musst Du mit mindestens 60 Kronen pro Stunde(!!!) an Parkgebühren rechnen. Etwas weiter draußen, z.B. auf der Museumsinsel Djurgården, zahlst Du 30 kr pro Stunde und der Preis ist bei 160 kr pro 24 Std. gedeckelt. Je weiter weg vom Zentrum, desto billiger wird das Parken.

24-Stunden-Tickets für den öffentlichen Nahverkehr kosten 125 kr für Erwachsene und 85 kr für Kinder und Jugendliche ab 7 und bis 20 Jahren. Kinder unter 7 fahren kostenlos mit, wenn sie von einer zahlenden Person begleitet werden. 72-Stunden-Tickets kosten 250/165 kr. Die Tickets gelten für beliebig viele Fahrten auf allen öffentlichen Bussen, der U-Bahn (Tunnelbana), der S-Bahn (Pendeltåg) und den von Stockholms Lokaltrafik betriebenen Schiffslinien, also der Djurgårdenfähre, dem Sjövägen, der Riddarfjärdslinie sowie der - allerdings nur zu Stoßzeiten verkehrenden - Fährlinie nach Ekerö.

(Es gibt auch noch 7-, 30- und 90-Tages-Tickets, für die braucht man aber eine Chipkarte für 20 kr extra. Ist für euch wahrscheinlich nicht interessant.)

dertille hat geschrieben:Zu dem Stockholm Pass noch die Travelcard dazu zu buchen ist ja schon eine ordentliche Summe ...
Und ich weiß nicht, wie viele der Attraktionen, vor allem Kultur, unsere Jungs in dem Alter interessiert und bei Laune hält ... :o

Die Travelcard, die man heutzutage zum Stockholm Pass dazubuchen kann, ist nichts anderes als eine der oben erwähnten Zeitkarten. Man kann sie also bei Bedarf separat kaufen. Die von mir oben verlinkte Website zum Stockholm Pass sollte eigentlich auf Deutsch angezeigt werden. Falls nicht, dann rechts oben Deutsch als Sprache auswählen. Aber wie gesagt, ich kann euch die Entscheidung, was euch interessiert und was nicht, nicht abnehmen. Bei der Dampfeisenbahn bin ich mir da allerdings, als Junge in den Fünfzigern :wink: , ziemlich sicher.

MfG
Gerhard

Benutzeravatar
Keek
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 266
Registriert: 10. Januar 2012 23:07
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Familienurlaub Mittelschweden

Beitragvon Keek » 16. April 2018 15:19

Infosammler hat geschrieben:Technisches Museum


Das hat mir recht gut gefallen und ich kann mir gut vorstellen, dass es Kindern dort auch sehr gut gefällt da es vieles zum sehen, ausprobieren und lernen gibt.
Mittwochs 17-20 Uhr ist der Eintritt übrigens kostenlos!

Leider ist das Museum schlecht zu Fuß zu erreichen - insbesondere mit Kindern. (zu weit)

EuraGerhard
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 942
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Familienurlaub Mittelschweden

Beitragvon EuraGerhard » 17. April 2018 08:27

Keek hat geschrieben:DLeider ist das Museum schlecht zu Fuß zu erreichen - insbesondere mit Kindern. (zu weit)

Aber dafür halten die Buslinien 68 und 69 praktisch direkt vor der Tür, Haltestelle Museiparken.

Und das Technische Museum verlangt ordentlich Eintritt: 150 kr für Erwachsene und 100 kr für Kinder ab 7 Jahren.

Aber wenn man schon mal dort ist:

Je nachdem, welche Berufswünsche die Kleinen gerade haben :wink: , könnte auch das direkt daneben befindliche Polizeimuseum interessant sein. Dort können Kinder und Jugendliche bis 19 Jahren umsonst rein, und Erwachsene zahlen 60 kr.

Oder auch das Seehistorische Museum, gerade einmal 100 Meter Richtung Innenstadt. Da muss man schon mal damit rechnen, dass plötzlich eine Bande kleiner Piraten mit aufgemalten Augenklappen und Holzschwertern die Ausstellungsstücke entert. Und dieses Museum ist kostenlos für alle!

Sportmuseum und Ethnografisches Museum sind auch gleich dort, wenn auch vielleicht für Kinder weniger interessant.

Im Allgemeinen gilt aber, dass die meisten schwedischen Museen sehr gut auf Kinder eingestellt sind. Da gibt es zum Museumsthema passende Spielräume, oft mit Betreuung. Mitunter können sich die Kleinen dort auch entsprechend kostümieren, siehe die Piraten. Manchmal gibt es auch spezielle Führungen für Kinder bzw. Familien. Also zumindest für Schlechtwettertage bietet sich so ein Museumsbesuch allemal an.

MfG
Gerhard

dertille
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 9. April 2018 12:30
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Familienurlaub Mittelschweden

Beitragvon dertille » 19. April 2018 13:00

Ich danke euch vielmals! Vor allem Gerhard. Sehr hilfreiche Informationen. Dann überlegen wir mal gründlich ....
Servus Guido

Benutzeravatar
Infosammler
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 935
Registriert: 2. Oktober 2007 11:57
Schwedisch-Kenntnisse: gut

Re: Familienurlaub Mittelschweden

Beitragvon Infosammler » 19. April 2018 20:56

Das Technische Museum lohnt sich auch wenn es etwas teurer ist. Wir haben Stunden dort verbracht.
Var inte för optimistisk, ljuset i slutet av tunnel kan vara ett tåg. Franz Kaffka


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste