Familie sucht für Sommer 2008 Reisebegleitung

Anreise per Flug, Zug, Fähre oder PKW-Brücke? Zollformalitäten, Reisezeiten, Reisebegleitung und Mitfahrer. Verkehrswege innerhalb Schwedens, Beförderung mit Bussen, Inlandsbahn oder per Inlandsflug.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/anreise
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

baer

Familie sucht für Sommer 2008 Reisebegleitung

Beitragvon baer » 2. Februar 2008 17:34

Wir sind eine 5köpfige Familie (3 Kinder: m8 Jahre, w5 Jahre und m 3Jahre) und planen im Sommer 2008 (ab 25.7. bis 18.8.2008) eine Schweden-Norwegen-Rundfahrt mit Auto und Wohnwagen. Wir suchen eine Familie, die Ähnliches vor hat und die Lust hat, mit uns gemeinsam auf Reisen zu gehen. Unsere Route, die wir in Angriff nehmen wollen: von Trelleborg über verschiedene Zwischenstationen (u.a. Stockholm, Sundsvall, Umea und Lulea) an der Ostküste Schwedens in Richtung Norden, dann rüber zur norwegischen Westküste (Nähe Narvik) und dann wieder südärts über Trondheim zurück nach Trelleborg.

Wer hat Lust, sich uns (unverbindlich) anzuschließen und die Schönheiten der Natur zu genießen? Freuen uns über Rückmeldungen!

Familie baer

nobse

Re: Familie sucht für Sommer 2008 Reisebegleitung

Beitragvon nobse » 2. Februar 2008 22:38

Wir sind auch zu dieser Zeit in Lappland unterwegs ,aber zu einer Kolonnenfahrt habe ich keine Lust .Gibt nur Stress. Der eine will dieses sehen ,der andere jenes . Natürlich gibt es ,wenn zwei Neulinge( ich gehe mal davon aus) fahren ,dem anderen etwas Sicherheit ,aber nach gewisser Zeit kommt es zum Knatsch. Wir könnten aber die Mobilfunknummern austauschen, um sich über gefundene gute Stellplätze oder Campingplätze ,sowie über Sehenswürdigkeiten die in keinem Reiseführer beschrieben sind, zu informieren. Auch beruhigt es, wenn man irgendwo telefonisch nachfragen kann, sollten Probleme auftreten.
Und wenn man sich in der Nähe miteinander befindet ,ist auch ein gemeinsamer Stellplatz über ein oder zwei Tage angebracht.Das lasse ich mir gefallen, denn dies ist eine probate Praxis die sich bewährt hat und von uns immer noch angewandt wird.
Ich will dich nicht von deinem Vorhaben mit jemanden gemeinsam zu fahren abhalten, möchte dir aber hiermit meine Hilfe, in dieser von mir genannten Richtung, zusagen.

Nanna
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 8. Januar 2008 12:10
Schwedisch-Kenntnisse: Muttersprache

Re: Familie sucht für Sommer 2008 Reisebegleitung

Beitragvon Nanna » 2. Februar 2008 22:49

Hant Ihr mal gerechnet, wieviel Kilometer das sind? Wir fahren auch Wohnwagen, sind wahrscheinlich auch zu dem Zeitpunkt unterwegs, aber in meinen Ohren klang das nach ganz schön viel Kilometern innerhalb von 3 Wochen. Zumindest wenn man mit Kindern unterwegs ist. Aber vielleicht täusche ich mich ja auch, was die Kilometeranzahl angeht. :)

Unsere Kinder sind hart im Nehme, Autofahren auch über längere Strecken gewohnt und murren relativ wenig im Auto. Trotzdem versuchen wir im Urlaub Rücksicht darauf zu nehmen, denn schliesslich wollen wir alle Urlaub haben ;)

Und nur weil Mama und Papa in der Jugend mit dem Wohnmobil locker 3000 km in der Woche abrissen, müssen die Kinder ja nicht heute darunter leiden :lol:

Ich möchte auch was sehen, wenn ich unterwegs bin und das geht dann am besten, wenn man auch mal den Wohnwagen ein paar Tage stehen lässt und sich die Gegend anguckt. Und vom Auto aus kann man nicht viel Natur erleben ;)

Seid Ihr zur richtigen Zeit am richtigen Ort könnten wir uns ja mal treffen, aber ich weiss noch nicht wohin wir fahren. Unsere Kinder sind ja halbwegs gleichalt :)

Schöne Route sicherlich, gibt viele schöne Stellen unterwegs und viel anzugucken. Allein für Stockholm braucht man ja mindestens ein paar Tage, gerne mehr.

Nanna

nobse

Re: Familie sucht für Sommer 2008 Reisebegleitung

Beitragvon nobse » 2. Februar 2008 23:59

Dies ist alles sehr differenziert zu sehen ,gut über den Daumen gepeilt kommen etwa 6500 km raus ,werde mal meinen Router einschalten, aber es ist zu schaffen und wenn man sich dadurch eine Grundlage für weitere Reisen dadurch schaffen will ,auch das richtige. Nur dadurch können sie sich für das nachsten Male ein bestimmtes Ziel wählen und sind nicht auf Reiseführer angewiesen.
Das einzige was ich nicht machen würde ,ist durch Norwegen zurück zu fahren. Wenn, dann auch nur bis Mo i Rana oder Trondheim , ansonsten gibt es wirklich Zeitprobleme .

Und Natur betrachten kann man aus vielen Perspektiven . Vom Auto aus
die herrlichen Fjorde Norwegens , mit Wanderungen durch`s Fjäll oder die Tiere mit dem Fernglas .

Warum sollen sie ihren Kindern diese Reise nicht zumuten? Eltern, die wirklich an der Natur interessiert sind ,sind auch fähig diese Eigenschaft auf die Kinder zu übermitteln und nutzen das Schlafbedürfnis der Kinder teilweise während der Fahrt aus.
Auf alle Fälle ist so etwas besser als Waldorfschulen und dergleichen, alleine wenn ich an die Disziplin und das Zusammengehörigkeitsgefühl denke.
Welche Familie verbringt den 24 Stunden am Tag zusammen auf engsten Raum und die Kinder werden eben zu "wichtigen" Arbeiten eingeteilt. So etwas sind Bewährungsproben, vor denen die meisten Kids heut zu tage nicht mehr gestellt werden .

Aber hier gehen wohl die Meinungen auseinander ,doch jeder hat eine andere Auffassung wie er seinen Urlaub verbringt. Abgesehen davon müssen beide schon sehr gerne fahren, um solch eine Strecke zu absolvieren.
Ich jedenfalls wünsche ihnen viel Freude.

andrecki

Re: Familie sucht für Sommer 2008 Reisebegleitung

Beitragvon andrecki » 3. Februar 2008 08:07

Mein Mann war mit Kumpel und 2 Kindern vor 2 Jahren in Andenes zur Walsafari. Sind über Schweden hoch und über Norwegen zurück....das waren so 6500 km.

Ich denke mal...so weit hoch wollt Ihr gar nicht ?

Wir haben mal `ne Tour mit dem Wohnmobil gemacht...Schweden - Norwegen und sind in Höhe Trondheim rüber gefahren.

Das war zeitlich ausreichend...und man konnte auch an schönen Steller länger bleiben.

So...zu eigendlichen Frage...wir sind leider immer an einer festen Stelle in Schweden. :(

Wünsche Euch einen schönen Urlaub !

Andrea :D

nobse

Re: Familie sucht für Sommer 2008 Reisebegleitung

Beitragvon nobse » 3. Februar 2008 12:11

Wie ,wo ,was?Du hast Andenes nicht mitgemacht? Dies war das tiefgreifendste Erlebnis was ich in Skandinavien hatte. Jedem zu empfehlen.
http://translate.google.com/translate?h ... 4%26sa%3DN


Wichtig Vorbuchen und Zeit mitbringen .Wir mussten drei Tage warten bis wir fahren konnten ,da der Wind zu stark war. Vorbuchen deshalb,weil mittlerweile viele Reisegruppen nur der Safari wegenhochfahren.
Es wird keiner bereuen, Wal ist garantiert

andrecki

Re: Familie sucht für Sommer 2008 Reisebegleitung

Beitragvon andrecki » 3. Februar 2008 14:02

Meine Männer mußten auch 3 Tage warten wegen dem Wind !

Aber es war so toll...daß wir dieses Jahr im Sommer villeicht nochmal zusammen hochfahren :D Bild

Wollte aber damit hier nicht das Thema kippen.

Andrea

Baer

Re: Familie sucht für Sommer 2008 Reisebegleitung

Beitragvon Baer » 3. Februar 2008 14:47

Also Danke für Eure Rückmeldungen!

Vielleicht sieht der Wunsch nach einer Reisebegleitung wie der Wunsch eines Anfängers aus - ist es aber nicht. Wir sind durchaus Wohnwagen erfahren, waren bereits mehrmals mit Wowa in Schweden und Norwegen (und anderswo) und fahren natürlich auch allein, wenn sich keine Begleitung findet.
Aber wir haben Freude daran, andere Familien zu treffen, die sich und ihren Kindern ähnliche Abenteuer zumuten können - und einige Abenteuer werden wir bestimmt erleben.

Hinzu kommt, dass wir extrem flexibel sind und damit in der Lage, unsere Route den sich vielleicht verändernden Wünschen/Bedürfnissen anzupassen. Die Kinder sind es gewohnt und machen solange sie noch recht klein sind so ziemlich alles mit, angefangen bei schönen Bergtagestouren in den Alpen bis hin zu langen Autofahrten. Und ein Urlaub ist bei uns eher aktiv gehalten, natürlich immer auch unter Berücksichtigung der Bedürfnisse der Kinder.

Also wer kann sich Ähnliches vorstellen und möchte uns begleiten - was nicht heißen soll, dass man alles zusammen macht! Eher so, wie es jedem gut tut!

Liebe Grüße, Familie Baer

nobse

Re: Familie sucht für Sommer 2008 Reisebegleitung

Beitragvon nobse » 3. Februar 2008 14:57

Entschuldige wenn ich es falsch interpretiert habe . Vielleicht läuft man sich über den Weg.

baer

Re: Familie sucht für Sommer 2008 Reisebegleitung

Beitragvon baer » 3. Februar 2008 15:10

Nein, Nobse Du brauchst Dich nicht zu entschuldigen. Die Anmerkungen waren okay. So wird es ja vielleicht auch für andere etwas deutlicher.
Liebe Grüße, Familie baer


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Verkehrsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste