Familie mit 3 Kindern erwägt Auswanderung nach Südschweden

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Roger

Familie mit 3 Kindern erwägt Auswanderung nach Südschweden

Beitragvon Roger » 3. November 2007 20:37

Hallo,

zunächst möchte ich uns mal vorstellen. Ich bin 36 und mit einer privaten Berufsunfähigkeitsrente so zu sagen Hausmann. Nach dem Abi habe ich keine klassische Ausbildung gemacht, war ein paar Jahre freier Versicherungsvermittler und anschließend habe ich eine kleine Spedition geführt. Derzeit bin ich als Trainer in einem Schwimmverein beschäftigt. Meine Frau hat als Verkäuferin gearbeitet und leitet eine Kantine in einem mittleren Unternehmen. Wir haben 3 Kinder, einen Jungen 10, der im Sommer zum Gymnasium gehen wird, noch einen Jungen 6, in der 1. Klasse und ein Mädchen, wird bald 3.
Aufgrund des (vermeintlich) besseren Schulsystems in Schweden erwägen wir dort hin zu ziehen.
Wir, vor allem die Kinder, mögen Schnee zwar sehr gern aber ich denke, Südschweden wäre eher unser Ding. Bisher waren wir noch nicht in Schweden, sprechen die Sprache auch noch nicht, wollen aber unseren nächsten Urlaub dort verbringen.
Wenn wir den Schritt tatsächlich wagen, werden wir sicherlich noch 1 Million Fragen haben.
Allgemeine Hinweise sind sicherlich hilfreich.
Zunächst würde ich mich über Tipps freuen, wie die Schulen in Schweden tatsächlich sind.
Wir würden eine ländliche Gegend bevorzugen, in der Nähe einer größeren Stadt mir guten Bildungsmöglichkeiten und vielen Freizeitangeboten, Schwimmvereine, Fußballclubs u.ä.
Ohne wirklich etwas zu wissen, fände ich das Umland von Malmö interessant.
Hoffentlich habe ich Euch mit dem langen Geschwafel nicht verschreckt.

Storstadstjej

Re: Familie mit 3 Kindern erwägt Auswanderung nach Südschwed

Beitragvon Storstadstjej » 3. November 2007 21:06

Hört sich ja nicht unvernünftig an. Auch wenn ich das "bessere Schulsystem" in Frage stelle. Das schwedische Schulsystem hat wenige Vorteile dem deutschen Gegenüber - es ist nach oben hin durchlässiger und ab den höheren Klassen praktischer ausgerichtet. Für Spätzünder-Kinder ist es zweifelsfrei besser als das Deutsche.
Aber bevor ihr die Auswanderung plant - schaut Euch erst einmal Schweden selbst an!

Benutzeravatar
SmalandElch
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 25
Registriert: 8. Oktober 2007 11:26
Kontaktdaten:

Re: Familie mit 3 Kindern erwägt Auswanderung nach Südschwed

Beitragvon SmalandElch » 3. November 2007 23:07

"Wenig" Schnee haben wir aber auch im "Süden" nicht *g* . Kann das mit dem Schulsystem aber auch verstehen , da ich selbst der Meinung bin , das es hier besser ist .
Von drauß' vom Walde komm ich her... ( "brrr ist das kalt hier" )

Roger

Re: Familie mit 3 Kindern erwägt Auswanderung nach Südschwed

Beitragvon Roger » 3. November 2007 23:29

"wenig" Schnee? heißt das, Ihr habt viel Schnee oder eher keinen?
Wie oben erwähnt, möchten wir ländlich leben aber eine Anbindung an eine größere Stadt haben.
Wie schaut es da bei Euch aus? Wo lebt Ihr?

Benutzeravatar
Hanjo
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 520
Registriert: 13. August 2005 09:17
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Familie mit 3 Kindern erwägt Auswanderung nach Südschwed

Beitragvon Hanjo » 4. November 2007 09:34

Roger hat geschrieben:"wenig" Schnee? heißt das, Ihr habt viel Schnee oder eher keinen? Wie oben erwähnt, möchten wir ländlich leben aber eine Anbindung an eine größere Stadt haben. Wie schaut es da bei Euch aus? Wo lebt Ihr?

Hej Roger,
über uns kannst Du es hier erfahren: http://www.hanjo-sverige.de .
Wir sind allerdings als Rentner hier - daher vom hiesigen Schulsystem keine praktischen Erfahrungen. Aber vom Hörensagen meine ich sagen zu können: Wenn man seinen Kindern in der Schule weniger Leistungsdruck zukommen lassen möchte, dann ist es wohl in Schweden besser.

Mir scheint das aber auch ein bischen eine ideologische Frage zu sein.
Lycka till.
Hejdå
Hanjo
Wer seine Träume erfüllen will, muss erst einmal aufwachen

Benutzeravatar
Skoghult
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 436
Registriert: 10. Juli 2007 13:47
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Familie mit 3 Kindern erwägt Auswanderung nach Südschwed

Beitragvon Skoghult » 4. November 2007 12:05

Hej Roger,

Du kannst Dich auch hier im Forum richtig anmelden. :D
Gruss Marie-Luise

Roger

Re: Familie mit 3 Kindern erwägt Auswanderung nach Südschwed

Beitragvon Roger » 4. November 2007 12:17

Hallo,

wie melde ich mich denn "richtig" an?

Benutzeravatar
Dietmar
Admin
Beiträge: 2454
Registriert: 9. Juli 1998 17:00
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Familie mit 3 Kindern erwägt Auswanderung nach Südschwed

Beitragvon Dietmar » 4. November 2007 12:54

Roger hat geschrieben:wie melde ich mich denn "richtig" an?

Hej Roger,

willkommen im Forum :-)
Die Anmeldung in UNSEREM Forum ist nach wie vor freiwillig. Viele melden sich allerdings an, weil man dann z.B. anderen Nachrichten schicken kann ohne die eMail-Adresse bekannt zu geben usw. Ist halt komfortabler und persönlicher.

Zum Anmelden einfach oben rechts auf "Registrieren" klicken, und dann den Link in der automatischen Bestätigungsmail aufrufen. Geht schnell & einfach.

Viele Grüße,
Dietmar

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1382
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Familie mit 3 Kindern erwägt Auswanderung nach Südschwed

Beitragvon Skogstroll » 4. November 2007 13:26

Vielleicht doch noch eine Anmerkung zum Schulsystem Über das hiesige Gymnasium hatte ich ja schon mal geschrieben, siehe http://www.schwedentor.de/forum/eine-wahre-geschichte,8043.html, dazu noch eine Ergänzung.
Vom skolverket werden in jedem Jahr Schulen (mehr oder weniger) zufällig ausgewählt und inspiziert. In diesem Jahr war das Gymnasium in Malmberget an der Reihe. Fazit: Hätten man die dort herrschenden Verhältnisse an einer privaten Schule vorgefunden, hätte man sie sofort geschlossen. So ist es eine kommunale Schule, und die darf so weiterwursteln. Meine Frau arbeitet an dieser Schule, wird es aber höchstens bis zum Ende dieses Schuljahres tun, sofern keine durchgreifende Änderung eintritt, und das ist nicht zu erwarten.

Ich halte das Schulsystem kaum für einen Grund, nach Schweden zu ziehen. Im besten Fall hat man Glück und erwischt eine kleine, intakte Dorfschule, aber die werden gerade reihenweise geschlossen.
Vergesst auch die Sprache bei euren Überlegungen nicht. Eure Dreijährige wird damit keinerlei Problem haben, euer Sechsjähriger wird ein Jahr verlieren (er würde in Schweden ohnehin erst mit sieben eingeschult werden), aber ein Zehnjähriger könnte es schon recht schwer haben.

Skogstroll

Roger
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 4. November 2007 13:32

Re: Familie mit 3 Kindern erwägt Auswanderung nach Südschwed

Beitragvon Roger » 4. November 2007 13:44

Die lokalen Probleme scheinen teilweise schwerwiegender zu sein, als das was wir hier in Deutschland haben.
Zunächst halte ich das grobe Gerüst aber für erfolgversprechender. Es mag noch bessere Schulsysteme geben aber Finnland ist mir zu weit und zu kalt.
Als potentieller Auswanderer hat man die Chance, sogar Pflicht, sich sehr gut vorzubereiten, also die jeweiligen örtlichen Schulbedingungen vor dem Umzug zu hinterfragen.

Zur Sprache: Wir werden uns erstmal gut vorbereiten, mit Sprachkusren am PC, Büchern und nicht zuletzt durch ÜBEN ÜBEN ÜBEN im Urlaub halt.

Ob's hilft?
Garantien gibt Dir keiner, auch kein lieber Gott, auch der nicht leider.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast