Fam. Purann am Scheideweg

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

andrecki

Re: Fam. Purann am Scheideweg

Beitragvon andrecki » 11. Januar 2008 19:25

Ohne eine Wertung des Themas...wer öffentlich in einem Forum seine Probleme darstellt , muß auch immer damit rechnen ...auf kontroverse Meinungen zu stoßen .

Andrea

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Fam. Purann am Scheideweg

Beitragvon Imrhien » 11. Januar 2008 19:34

Hej Andrea,
da gebe ich Dir natürlich recht. Es ging mir ja auch nicht um die Meinung. Meine Meinung zu diesem oder anderen Themen stimmt auch oft nicht mit der anderer überein. Und Du hast recht. Wer sich öffentlich "outet" muss mit Reaktionen darauf rechnen. Wir wollen uns aber doch hier um Höfflichkeit bemühen. Und wir haben die Trollwiese für die Beiträge, die es nicht sein sollen. Nur das war meine Intention, darauf hinzuweisen.

Grüße
Wiebke

andrecki

Re: Fam. Purann am Scheideweg

Beitragvon andrecki » 11. Januar 2008 21:31

Wird schon alles werden Bel...Kopf hoch !

Andrea

Benutzeravatar
Infosammler
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 897
Registriert: 2. Oktober 2007 11:57
Schwedisch-Kenntnisse: gut

Re: Fam. Purann am Scheideweg

Beitragvon Infosammler » 11. Januar 2008 23:00

Hej,
ich find es gar nicht so schlimm und auch habe ich nicht das Gefühl das hier gejammert wird. Ich finde es sogar mutig Probleme hier anzusprechen. So wird einigen hoffentlich die rosarote Brille von der Nase genommen wenn sie in anderes Land ziehen wollen. Und wem es auf die Nerven geht der soll halt andere Sachen lesen.
Gruß Claudia

Sabine

Re: Fam. Purann am Scheideweg

Beitragvon Sabine » 11. Januar 2008 23:14

Es stimmt natürlich,das man auch mit negativer Kritik zu rechnen hat,wenn man sein Problem so schildert.Prinzipiell denke ich aber,das es nicht verkehrt ist sich Rat holen zu wollen.Das zeigt mir doch nur,das das Alter der Kinder beim Auswandern nicht vernachlässigt werden sollte.
Mit kleineren Kindern ist es sicher nicht so problematisch,wie mit Teenagern.Glaube ich wenigstens...

andrecki

Re: Fam. Purann am Scheideweg

Beitragvon andrecki » 12. Januar 2008 07:09

Sabine hat geschrieben:Mit kleineren Kindern ist es sicher nicht so problematisch,wie mit Teenagern.Glaube ich wenigstens...


...das gilt nicht nur fürs Auswandern :roll:

Andrea :wink:

Storstadstjej

Re: Fam. Purann am Scheideweg

Beitragvon Storstadstjej » 12. Januar 2008 15:13

Herrje,
JETZT ist es doch schon definitiv zu spät sich darüber zu zerwuseln, ob und inwievern und was falsch ist. Fakt ist, das Kind will zurück, Fakt ist, das Kind ist mit Elternerlaubnis auf dem Rückweg, da ist es nicht mehr angebracht darüber zu diskutieren, wie falsch es ist. Ich hätte mein 16-jähriges Kind auch nicht gehen lassen, UND? An DIESER Stelle kann man das "Draufhauen" auf Belanna ruhig belassen - es ändert nichts.
Und für diejenigen, die üblicherweise auf z.B. mich und die anderen draufhauen, weil ich und einige anderen keine Lust haben von schönem, problemfreien Podest- und Schlaraffenland Schweden zu schreiben, sollte dieser Thread und die damit zusammenhängende Geschichte eine Lehre sein - hätte man Belanna im Vorfeld die Info gegeben, dass eine Auswanderung auch in einer unglücklichen, getrennten Familie enden kann, hätte belanna + Familie vielleicht die eine oder andere Entscheidung überdacht.

An belanna:
Kopf hoch, ich bin damals auch mit 16 von Zuhause weg, die Gründe waren anders und doch wieder gleich, wenn man das "Unglücklichsein" als Grund nimmt. Ich habe in der Zeit eine Menge gelernt, einige Sachen wären mit Eltern in der Nähe besser gelaufen, andere wiederum mehr oder minder gleich. Einen Tipp hätte ich für Euch - er ist ähnlich, wie der für Fehrnbeziehungen - jedes Mal wenn ihr Euch seht, sollte der Termin für das nächste Wiedersehen feststehen, so fällt der Abschied leichter. Vielleicht solltet ihr also jetzt schon einen Termin für den Besuch ausmachen.
Ich wünsche Dir in jedem Fall sehr viel Kraft und eine Portion positiver Sicht auf alles, was geschieht - es gibt wenige "nur Negative" Erlebnisse!

Manty

Re: Fam. Purann am Scheideweg

Beitragvon Manty » 13. Januar 2008 12:29

Ich verstehe die ganze Diskussion um Bels Tochter nicht wirklich. Mal Schweden außen vor gelassen. Hätte die Tochter z. B. keine Lehrstelle im Heimatort in D bekommen, sondern irgendwoanders in D weit weg von zu Hause, hätte sie doch auch von der Familie weg gemußt. So geht es 1000 anderen Jugendlichen in D doch auch und das hat auch nichts mit einer schlecht oder gut gelaufenen Auswanderung zu tun. Die einen müssen situationsbedingt mit 16 ausziehen und die anderen sitzen noch mit 30 bei Mutti am Tisch. Der Selbständigkeit der Tochter wird ein Rückgang nach D in meinen Augen jedenfalls nicht schaden. Und sie sitzt ja nun nicht ganz allein in D. Es gibt ja schließlich die Großeltern. Mein Gott sie ist 16 und nicht 6.

Benutzeravatar
belanna
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 146
Registriert: 12. Januar 2007 19:37
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Fam. Purann am Scheideweg

Beitragvon belanna » 13. Januar 2008 18:51

Ist ja richtig. Trini ist kein Baby mehr.Sie fällt nicht in ein Loch und freut sich total auf D 8) . Ich glaube, die ist die einzige, die den morgigen Schulbeginn kaum erwarten kann! :smt017 Wir werden uns hoffentlch gewöhnen (es war übrigens mein Mann, der nach dem Abschied geweint hat, nicht ich) und die Große auch. Hauptsächlich natürlich an die Tatsache, dass sie auf ihre Oma hören muss ohne Diskussionen- DAS kennen Enkel kaum...
Bei der Kleinen steht morgen ein Lehrergespräch ins Haus, das bedeutet auch nix gutes. Mir ist was von wegen Mobbing zu Ohren gedrungen (Iri selber erzählt ja nichts) :twisted: aber darüber weiß ich morgen um diese Zeit mehr. Gute Nacht erstmal!
Bel
Für fehler in Der groß-Und kleinschreibung Ist ganz allein meine heimtückische tastatur Verantwortlich! ich Geb´s auf!

glada

Re: Fam. Purann am Scheideweg

Beitragvon glada » 13. Januar 2008 19:47

belanna hat geschrieben:Bei der Kleinen steht morgen ein Lehrergespräch ins Haus, das bedeutet auch nix gutes. Mir ist was von wegen Mobbing zu Ohren gedrungen (Iri selber erzählt ja nichts) aber darüber weiß ich morgen um diese Zeit mehr.

Das muss eigentlich nichts bedeuten. In Schweden finden halbjährlich Entwicklungsgespräche (utvecklingssamtal) statt. Es setzen sich Schüler, Lehrer und Eltern zusammen und reden über das vergangene Halbjahr und über die Ziele des kommende.


belanna hat geschrieben:Gute Nacht erstmal!


Wann gehst du denn ins Bett? :hmm:

Gute Nacht auch von mir...

Oliver :lol:


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast