Fam. Purann am Scheideweg

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Infosammler
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 894
Registriert: 2. Oktober 2007 11:57
Schwedisch-Kenntnisse: gut

Re: Fam. Purann am Scheideweg

Beitragvon Infosammler » 10. Januar 2008 22:05

Hej belanna,

hört sich dov an, kenne ich aber aus eigener Erfahrung. Sobald du deine Tochter loslässt wird die Bindung stärker.

Gruß Claudia

Benutzeravatar
Skoghult
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 436
Registriert: 10. Juli 2007 13:47
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Fam. Purann am Scheideweg

Beitragvon Skoghult » 11. Januar 2008 15:26

Hej Fam Purann,

musste es denn wirklich soweit kommen.

Wo ist Euer, in Ostdeutschland so viel gepriesener Familienzusammenhalt.

Ist denn der Freund der 16-jährigen wichtiger als eine Familie.

Man könnte mit der Faust auf den Tisch hauen. So wie ich jetzt auf die Tasten.

Gott verda... noch mal, werdet hoffentlich bald vernünftig.

Dies hier ist zum heulen.


:twisted:
Gruss Marie-Luise

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2206
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Fam. Purann am Scheideweg

Beitragvon janaquinn » 11. Januar 2008 15:41

Hej Skoghult,
ich kann gerade nicht verstehen, warum du Belanna und ihre Familie so angehst? Ich finde die Situation schon schwierig genug und glaube, sie haben sich diese Entscheidung alles andere als einfach gemacht! Zumal Ann-Kathrin sich, wenn ich das in der Sendung richtig verstanden habe, von Beginn an nicht sonderlich wohl gefühlt hat in Schweden.
Und ob sie jetzt oder erst in 2 Jahren nach Deutschland zurückkehrt, ist eigentlich, beinahe, egal. Fakt ist eines, die Familie wird sich trennen und allein dieser Punkt ist hart genug für alle Beteiligten.

@Bel: Ich bin mit 18 Jahren ausgezogen, es war meine Entscheidung und habe über 400km entfernt von meinen Eltern eine Ausbildung gemacht. Meine Bindung zu meiner Mutter wurde dadurch enger als jemals zuvor. Es mag für dich jetzt sicherlich alles andere als ein Trost sein, aber vielleicht hilft es dir für die Zukunft.
Eine Familie kann auch getrennt zusammenhalten und dann manchmal mehr, als wenn man unlücklich zusammensitzt.

LG und viel Mut für die nächste Zeit
Alles Glück für Ann-Kathrin, auf die du sehr sehr stolz sein kannst. Ihre Entscheidung ist, wahrscheinlich, die schwerste die sie seit langem getroffen hat.

JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Benutzeravatar
belanna
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 146
Registriert: 12. Januar 2007 19:37
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Fam. Purann am Scheideweg

Beitragvon belanna » 11. Januar 2008 17:03

Danke für die lieben worte, es ist gut zu wissen, dass man verstanden wird. Ja, es wäre ohne weiteres möglich gewesen, darauf zu bestehen, dass Trini hierbleibt. Dann wären 2 Leute (Mario und Iri) richtig glücklich, eine (ich) hin und hergerissen und zwei (Trini und Rob) am Boden zerstört. Und selbst wenn ich Robs Gefühle subtrahiere (der ja irgendwie "schuld" an allem ist), bliebe noch eine unglückliche 16-jährige, die irgendwann sagen würde, dass wir ihr Glück riskiert, wenn nicht zerstört hätten. Ich vermisse sie jetzt schon (dabei geht sie bloß grad zum Reiterhof, die Kleine holen), aber ich weiß, dass sie in geordnete Verhältnisse kommen, ihre Schule guten Mutes angehen und ihre Hobbys wieder aufnehmen wird. Dazu, bei aller Mühe, die sie auf sich nehmen müssen, bekommen die Großeltern wenigstens ein bischen von dem zurück, was sie verloren haben. Wir fehlen ihnen gewaltig und so haben sie wenigstens Trini zum Verwöhnen und Verziehen...
Gruß Bel
Für fehler in Der groß-Und kleinschreibung Ist ganz allein meine heimtückische tastatur Verantwortlich! ich Geb´s auf!

Benutzeravatar
Skoghult
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 436
Registriert: 10. Juli 2007 13:47
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Fam. Purann am Scheideweg

Beitragvon Skoghult » 11. Januar 2008 17:18

Hej Fam. Purann,

es ist besser Ihr geht alle zurück nach D so wie Ihr gekommen seid. Dann

höhrt endlich dieses Gejammere hier auf und Frau Purann hat endlich

wieder Arbeit in ihrem erlernten Beruf.



Ich gehe hier niemenden an, ich sage nur meine Meinung.


Die ganzen Auswanderersendungen sind die reinsten Lachnummern.

So wie in diesem speziellen Fall, wo es vorher schon angekündigt wurde, das die Tochter mit ihren 16 Jahren ja so verliebt ist und sich ohne Freund mit dem Leben in Schweden nicht anfreunden kann, bzw. nicht will.
:smt057
Gruss Marie-Luise

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2206
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Fam. Purann am Scheideweg

Beitragvon janaquinn » 11. Januar 2008 17:30

Na wunderbar, dann schreiben wir nun nur noch Friede-Freude-Eierkuchen-Geschichten ins Forum, damit jeder Neuankömmling lesen kann, wie wunderbar einfach eine Auswanderung ist, jeder Schwede super super nett ist und niemals Zweifel aufkommen oder schwierige Entscheidungen gefällt werden müssen.

Bel: Du wirst, zumindest bei mir, immer ein offenes Ohr finden. Und ich empfinde dein Schreiben nicht als Jammern, sondern als ganz normale Gedanken und Gefühle einer Frau und Mutter!

Grüsse JANA :wink:
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Benutzeravatar
Skoghult
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 436
Registriert: 10. Juli 2007 13:47
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Fam. Purann am Scheideweg

Beitragvon Skoghult » 11. Januar 2008 17:35

Warum seid Ihr nur alle ausgewandert?

:smt039
Gruss Marie-Luise

Benutzeravatar
Haui
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 913
Registriert: 27. November 2006 19:51
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Fam. Purann am Scheideweg

Beitragvon Haui » 11. Januar 2008 18:32

@ Skoghult oder Barbara
Ich glaube ein bischen Zurückhaltung wäre angebracht.
Nicht schön wie hier miteinander umgegangen wird.
Mein Tip:
Öffne ,,Fam.Purann am Scheideweg,, nicht mehr
und du tust etwas für DEINE Nerven.
Gruß Haui
Man muss nicht jeden Berg selber besteigen,
aber man muss Wissen wer einen die Aussicht beschreibt

http://soedrasverige.blogspot.de/

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Fam. Purann am Scheideweg

Beitragvon Imrhien » 11. Januar 2008 18:47

Hej Barbara,

was Du schreibst, bzw. wie Du es schreibst, gehört mindestens auf die Trolwiese. Du magst Deine Meinung über die Fernsehauswanderer und diese spezielle Familie haben. Das heisst aber nicht, dass Du sie hier in dieser Weise kuntun musst. Das geht eindeutig unter die Gürtellinie und ich bitte Dich daher das zu lassen.
Weshalb wir/viele ausgewandert sind? Dazu gibt es so viele Gründe wie es Auswanderer gibt. Warum hast Du es getan?
Und wenn jemand auswandert heisst es nicht, dass alles klappt und man die Entscheidung nicht auch vielleicht in Frage stellen kann/darf/muss.
Ob es sinnvoll war auszuwandern, das muss sich doch jeder selbst fragen. Bei manchen war es das nicht. Natürlich haben wir alle unsere Meinungen zu anderen Auswanderern (ich eingeschlossen). Man fragt sich schon hin und wieder bei dem ein oder anderen weshalb sie es gemacht haben oder wie sie es überhaupt geschafft haben. Aber das Forum ist nicht unbedingt die beste Grundlage um Menschen und ihre Situation gänzlich zu beurteilen. Man kann schnell jemandem Unrecht tun. Und selbst wenn man recht hat, es ist noch kein Grund unfreundlich zu werden.
In diesem Fall hat Belanna ihr Herz ausgeschüttet. Sie hat es in einem eigenen Thread gemacht. Wer sich da genervt fühlt, braucht Ihrer Geschichte nicht zu folgen.

Grüße
Wiebke

Hexenhäuschen
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: 18. August 2007 17:28

Re: Fam. Purann am Scheideweg

Beitragvon Hexenhäuschen » 11. Januar 2008 19:08

Hej Wiebke

und all die anderen, die in Deinem Sinne geschrieben haben. Bravo!

Barbara: es ist absolut unpassend, was Du hier von Dir gibst.

Hexenhäuschen
Wenn die Zeit kommt, in der man könnte,
ist die vorüber, in der man kann.
Ebner-Eschenbach


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast