Falsche Müllrechnungen

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Johann F. Niemeyer JFN.re

Falsche Müllrechnungen

Beitragvon Johann F. Niemeyer JFN.re » 1. Januar 2004 16:38

Wer auch von Kommunal avfallshantering i Sverige AB eine Scheinrechnung bekam, hat sich sicherlich gefragt, von welcher Stelle die wohl die Adresse haben.<br>Immerhin sind tausende von stugägare in Deutschland, Dänemark, Norwegen, England usw. angeschrieben worden.<br>Meine Intervention an den justitieombudsman ergab ein trauriges Echo: "Er skrivelse föranleder ingen åtgärd av mig." Das möchte ich ändern.<p>Ich habe ausfindig gemacht, dass lantmäteriet in Gävle die Adressen herausgegeben hat. Übrigens wurde mir ein Angebot mit Angabe von Kosten gemacht, wie ich ebenfalls alle Adressen erfahren könnte.<p>Ich beabsichtige mich massiv an schwedische Regierungsstellen zu wenden, damit dies nicht mehr möglich sein wird (sonst räumt demnächst irgendeine Maffia unsere Häuser aus).<br>Wer mitmachen will, wende sich bitte an<br>JFN.rentenberater@t-online.de <br>

Michael_Andresen

Re: Falsche Müllrechnungen

Beitragvon Michael_Andresen » 6. Januar 2004 10:25

: [Falsche Müllrechnungen bekommen -<br>: Justitieombudsman sieht keine Notwendigkeit zu <br>: handeln]<p>Ja, das ist ärgerlich. Aber da hast Du imho an die falsche Stelle geschrieben (IANAL):<br>"riksdagens justitieombudsman är en oberoende myndighet, som övervakar att den offentliga makten utövas lagligt och att offentliga uppdrag sköts på ett lagligt sätt"<p>Da avfallshantering i Sverige AB keine öffentliche Stelle ist, wird er nicht zuständig sein.<br>Hast Du das gelesen:<p>http://www.solvesborg.se/AKT/bluff_avfall.htm<br>Dort ist eine e-mail-Adresse genannt und eine Telefonnummer.<br>Hast Du mal eine ganz gewöhnliche Anzeige wegen Betrugsversuch aufgegeben? Denn um das handelt es sich ja wohl hier...<br>9 kap. Brottsbalken Om bedrägeri och annan oredlighet<br>1 § Den som medelst vilseledande förmår någon till handling eller underlåtenhet, som innebär vinning för gärningsmannen och skada för den vilseledde eller någon i vars ställe denne är, dömes för bedrägeri till fängelse i högst två... (osv)<p>: Ich habe ausfindig gemacht, dass lantmäteriet in Gävle die Adressen<br>: herausgegeben hat. Übrigens wurde mir ein Angebot mit Angabe von Kosten<br>: gemacht, wie ich ebenfalls alle Adressen erfahren könnte.<p>Tja, so sind nun einmal die Gesetze hier; vielleicht informierst du dich<br>mal zu den Stichworten Tryckfrihetsförordning (1949:105),<br>offentlighetsprincip und Sekretesslag (1980:100).<br>Ich weiss, dass die Philosophien in D und S genau umgekehrt sind; in D<br>ist erstmal alles heimlich, in Schweden erstmal alles öffentlich; damit<br>wirst du Dich wohl abfinden müssen.<p>: Ich beabsichtige mich massiv an schwedische Regierungsstellen zu<br>: wenden, damit dies nicht mehr möglich sein wird (sonst räumt demnächst<br>: irgendeine Maffia unsere Häuser aus).<p>Das ist vermutlich aussichtslos; die oben genannte <br>Tryckfrihetsförordningen ist Teil der Verfassung ebenso wie das<br>offentlighetsprincip.<br>Du hast wohl genau zwei Möglichkeiten: entweder Dich mit dem<br>Rechtssystem hier zu arrangieren, oder das Haus zu verkaufen und Dir ein<br>Haus in einem Land zu kaufen, wo Dir die Gesetze näher liegen.<br>Aber: IANAL, also probier es; kannst ja mal schreiben, was daraus<br>geworden ist.<br>Überleg Dir vorher, was Du denken würdest, wenn ein Ausländer (hier <br>bitte $Lieblingsherkunftsland einsetzen) planen würde, "massiv Druck auf <br>deutsche Regierungsstellen auszuüben", um bspw. die Prügelstrafe für<br>Ehebruch einzuführen ("sonst gehen demnächst alle unsere Frauen fremd").<br>BTW: Mafia schreibt man mit einem "f".<br>Gruss nach Deutschland,<p>//M

Hobbit

Re: Falsche Müllrechnungen

Beitragvon Hobbit » 7. Januar 2004 10:05

Sekretesslag ?<br>IANAL ?<br>Offentlighetsprincip ? <p>Man erblasst in erfurcht vor soviel Fachausdrücken<br>und zitierten Quellen ;-] Nichts jedoch, was wir<br>nicht ohnehin schin gewusst hätten.<p>BTW : Find´ich persönlich BTW u.Ä. z.B. CU oder<br>IRL schlimmer als Mafia oder Maffia. Den Armen <br>dann aber in die Nähe fundamentalistischer Taliban<br>zu rücken halte ich endgültig für überzogen. <p>Eine solche Reaktion ist mindestens ebenso traurig,<br>wie sich berechtigterweise über "bluffakturor" auf-<br>zuregen. <p><br>In diesem Sinne......<p><p><p><br>

Hobbit

Re: Falsche Müllrechnungen

Beitragvon Hobbit » 9. Januar 2004 10:12

Ganz desinteressiert scheint der schwedische Staat<br>nun doch nicht zu sein : <p>http://www.regeringen.se/galactica/service=irnews/action=obj_show?c_obj_id=57714<br>

Michael_Andresen

Re: Falsche Müllrechnungen

Beitragvon Michael_Andresen » 10. Januar 2004 19:54

: Ganz desinteressiert scheint der schwedische Staat<br>: nun doch nicht zu sein<p>Woher hast Du die Idee, dass der Staat ueberhaupt desinteressiert sei?<br>Dafuer gibt es imho keine Anzeichen.<br>Hast du nicht mal hier gewohnt? Dann muesstest Du doch eigentlich wissen, wie es hier laeuft; oder ist es einfach schon zu lange her?<br>Erstaunt,<p>//M

Johann F. Niemeyer

Re: Falsche Müllrechnungen

Beitragvon Johann F. Niemeyer » 25. Januar 2004 11:56

: : [Falsche Müllrechnungen bekommen -<br>: : Justitieombudsman sieht keine Notwendigkeit zu <br>: : handeln]<p>: Ja, das ist ärgerlich. Aber da hast Du imho an die falsche Stelle geschrieben (IANAL):<br>: "riksdagens justitieombudsman är en oberoende myndighet, som övervakar att den offentliga makten utövas lagligt och att offentliga uppdrag sköts på ett lagligt sätt"<p>Genau deshalb ist er auch zuständig. Denn lantmäteriet ist eine öffentliche Stelle und hat u.a. fastighetslagarnas §§ 2, 8, 9 och 10 zu beachten. Dies soll auch erfolgt sein. Allerdings hat sich die Firma mit einem falschen Namen "Entrepa AB" um die Adressen bemüht. Lantmäteriverket teilt dazu mit: "I efterhand kan des konstateras att uppgifterna kommit att nyttjas i strid med bestämmelserna i fastighetsregisterlagen och personuppgiftslagen."<p>: Da avfallshantering i Sverige AB keine öffentliche Stelle ist, wird er nicht zuständig sein.<p>: Hast Du das gelesen:<p>: http://www.solvesborg.se/AKT/bluff_avfall.htm<br>: Dort ist eine e-mail-Adresse genannt und eine Telefonnummer.<br>Von der Sorte gibt es zig Mitteilungen. Meine Gemeinde hat mich sogar persönlich angeschrieben. Dagegen ist Nicht einzuwenden!<p>: Hast Du mal eine ganz gewöhnliche Anzeige wegen Betrugsversuch aufgegeben? Denn um das handelt es sich ja wohl hier...<br>: 9 kap. Brottsbalken Om bedrägeri och annan oredlighet<br>: 1 § Den som medelst vilseledande förmår någon till handling eller underlåtenhet, som innebär vinning för gärningsmannen och skada för den vilseledde eller någon i vars ställe denne är, dömes för bedrägeri till fängelse i högst två... (osv)<p>Das ist selbstverständlich und läuft auch schon bei der polismyndighet in Stockholms län. Dabei wird aber ohnehin Nichts herauskommen.<p>: : Ich habe ausfindig gemacht, dass lantmäteriet in Gävle die Adressen<br>: : herausgegeben hat. Übrigens wurde mir ein Angebot mit Angabe von Kosten<br>: : gemacht, wie ich ebenfalls alle Adressen erfahren könnte.<p>: Tja, so sind nun einmal die Gesetze hier; vielleicht informierst du dich<br>: mal zu den Stichworten Tryckfrihetsförordning (1949:105),<br>: offentlighetsprincip und Sekretesslag (1980:100).<br>: Ich weiss, dass die Philosophien in D und S genau umgekehrt sind; in D<br>: ist erstmal alles heimlich, in Schweden erstmal alles öffentlich; damit<br>: wirst du Dich wohl abfinden müssen.<p>: : Ich beabsichtige mich massiv an schwedische Regierungsstellen zu<br>: : wenden, damit dies nicht mehr möglich sein wird (sonst räumt demnächst<br>: : irgendeine Maffia unsere Häuser aus).<p>: Das ist vermutlich aussichtslos; die oben genannte <br>: Tryckfrihetsförordningen ist Teil der Verfassung ebenso wie das<br>: offentlighetsprincip.<br>: Du hast wohl genau zwei Möglichkeiten: entweder Dich mit dem<br>: Rechtssystem hier zu arrangieren, oder das Haus zu verkaufen und Dir ein<br>: Haus in einem Land zu kaufen, wo Dir die Gesetze näher liegen.<br>: Aber: IANAL, also probier es; kannst ja mal schreiben, was daraus<br>: geworden ist.<br>: Überleg Dir vorher, was Du denken würdest, wenn ein Ausländer (hier <br>: bitte $Lieblingsherkunftsland einsetzen) planen würde, "massiv Druck auf <br>: deutsche Regierungsstellen auszuüben", um bspw. die Prügelstrafe für<br>: Ehebruch einzuführen ("sonst gehen demnächst alle unsere Frauen fremd").<br>: BTW: Mafia schreibt man mit einem "f".<br>: Gruss nach Deutschland,<p>: //M<p>Ganz im Gegenteil. Und meine Mitteilung an die Verbraucherschutzministerin hat auch schon dazu beigetragen, dass genau unser Fall bereits auf einem Seminar zu diesem Thema am 7. Januar 2004 erwähnt wurde. (siehe auch die von Hobit angeführte site). Im Übrigen gibt es schon jetzt auch Probleme mit Vorschriften der EU (jämför Ds 2001:27 sidan 13)<p>Hälsningar<br>Johann<br>

best-shows best-shows304@

Re: Falsche Müllrechnungen

Beitragvon best-shows best-shows304@ » 4. September 2004 06:40

shows best

Celebs-Robbs Celebs-Robbs

Re: Falsche Müllrechnungen

Beitragvon Celebs-Robbs Celebs-Robbs » 28. September 2004 01:15

Robbs Celebs


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste