Fahrradtour in Schweden

Übernachten in Schweden. Ferienhäuser, Camping, Stellplätze für WoMo und WoWa. Empfehlung von Hotels, Pensionen und Jugendherbergen.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/unterkunft
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

JohannesHL
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 20. Juli 2008 10:04

Fahrradtour in Schweden

Beitragvon JohannesHL » 20. Juli 2008 11:19

Moin,
ich plane eine etwa zweiwöchige Fahrradtour nach Schweden. Geplant ist von Travemünde nach Malmö zu fahren und von dort in Richtung Osby mit der Bahn zu fahren und von dort aus die Gegend mit dem Rad erkunden.
Nun stellt sich mir folgende Frage: soll ich in Jugendherberge übernachten oder Zelten?
Das schöne am Zelten ist ja, dass man sehr flexibel ist, allerdings nimmt vor allen der Schlafsack sehr viel Platz weg...
Habt ihr in dieser hinsicht empfehlungen oder erfahrungen?

Viele Grüße
Johannes

Sabine

Re: Fahrradtour in Schweden

Beitragvon Sabine » 20. Juli 2008 11:29

Klar bist Du freier in Deiner Entscheidung,wenn Du ein Zelt mit nimmst..Zumal Du dann auch direkt in der Natur schlafen kannst!
Aber,wie Du schon sagtest:Der Schlafsack...!!
Eine JH hat ja auch ihre Vorteile.
Der link hier kann vielleicht helfen:http://www.bugeurope.com/destinations/se-gotl.html
Die Gegend um Osby herum kenne ich.Zum Rad fahren auch sehr schön!
Grüße
Sabine

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Fahrradtour in Schweden

Beitragvon tjejen » 20. Juli 2008 11:35

Fährst du alleine oder mit Freunden?

Mich würde schon die Suche nach einem geeigneten Schlafplatz nerven. Und so richtig warm ist es nachts auch nicht ... allerdings bist du mit Zelt auch viel flexibler und vor allem billiger.

Um in Jugendherbergen zu übernachten, solltest du Bettzeug mitnehmen. Sonst kostet es ca. 50 SEK pro Hostel extra. Ich hab das bei meinen Reisen immer so gelöst, dass ich einen Bettdeckenbezug mitgenommen habe, und den wie einen Schlafsack verwendet habe. Also selber in den Bettdeckenbezug geschlüpft bin und die Bettdecke drüber gelegt habe. So spart man sich Laken und Kopfkissenbezug.

Jugendherberge ist ausserdem von Vorteil bei Regen, sanitären Anlagen und der allgemeinen Bequemlichkeit. Eine Matratze kann schon viel Wert sein.
Gnäll suger, handling duger.

JohannesHL
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 20. Juli 2008 10:04

Re: Fahrradtour in Schweden

Beitragvon JohannesHL » 20. Juli 2008 12:02

Ich werde entweder allein oder zusammen mit einem Freund fahren.
Ist es denn ratsam die Jugendherbergen im voraus zu buchen oder bekommt man auch so Zimmer?
Wie sieht es aus mit Rabatten für Mitglieder im DJH Verband?

Viele Grüße
Johannes

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Fahrradtour in Schweden

Beitragvon tjejen » 20. Juli 2008 12:25

Unterscheide:

- offizielle Jugendherberge (Vandrarhem): Rabatt mit Jugendherbergsausweis. DJH ist gültig. Schau hier: http://www.svif.se
- freie Hostels: meist keine Rabatte, dafür oft günstiger. Listen gibts bei diversen Seiten im Netz: einfach mal "Hostel" in die Suchmaschine tippen

Vorrausbuchung ist ratsam, zum Teil reicht aber auch kurze Zeit. Ich habe meist von unterwegs angerufen und gebucht. Da hab ich zum Teil morgens ein Bett reserviert und als ich abends ankam, war es ausgebucht. Hat aber in Malmö und Göteborg eher nicht geklappt.
Im Zweifelsfall vorher mal hinmailen und fragen ob für den konkreten Zeitraum bei kurzfristiger Buchung Kapazitätsprobleme bestehen könnten.
Gnäll suger, handling duger.

Hans

Re: Fahrradtour in Schweden

Beitragvon Hans » 22. Juli 2008 11:40

Fahrrad auf der Bahn/Bus

Es muss wirklich untersucht werden wie ihr die Fahrräder transportiert.

Mit der Bahn kann es passieren dass die Räder später mit dem Güterzug ankommen.
Die müssen polletiert werden und was das extra kostet weiss ich nicht.
Mit dem Bus hat es auch Schwierigketen.

Grüsst
H :smt006 ans

Benutzeravatar
Berta
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 371
Registriert: 23. März 2007 11:01
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Fahrradtour in Schweden

Beitragvon Berta » 22. Juli 2008 12:23

Hej Johannes,

genau wie Hans das schon schreibt: Das größere Problem wird nicht die Unterkunft sein (ich für meinen Teil finde ein Zelt um Längen praktischer, unabhängiger, bequemer, besser, billiger, ...) sondern die Bahnfahrt, die ihr plant. In Schweden lässt sich ein Fahrrad meist nicht so unkompliziert mitnehmen, wenn man (spontan) mit dem Zug fährt. Die SJ fängt überhaupt erst an, Räder zu transportieren; hier steht, dass nur zwischen dem 15. Juni und dem 17. August auf bestimmten Strecken die Mitnahme (mit vorheriger Buchung) möglich ist. Bei Skånetrafiken, also den Bussen in Südschweden - die fahren zum Beispiel von Trelleborg (wo du ankommst, wenn du die Fähre von Travemünde nimmst - ist mir aber nicht ganz klar, ob du das so vorhast) nach Malmö - weiß ich gar nicht, ob das möglich ist. Swebus nahm zumindest letztes Jahr keine Räder mit.

Ich würde überall eine Mail hinschicken und mir erklären lassen, inwieweit der Fahrradtransport möglich ist und wie frühzeitig du diesen buchen musst.

Mir war es im letzten Jahr nicht möglich, mein Fahrrad von Uppsala per Bahn wieder zurück nach Lübeck zu transportieren, nachdem ich es ein Jahr zuvor per Auto (ganz unüberlegterweise!) mitgenommen hatte.

So weit,
euch eine schönen Urlaub!
Berta.

Benutzeravatar
Änglalik
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 21
Registriert: 20. März 2008 18:57
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Fahrradtour in Schweden

Beitragvon Änglalik » 22. Juli 2008 20:04

Hej Johannes,

es stimmt leider, dass es in Schweden nicht so ganz einfach ist, sein Fahrrad im Zug mitzunehmen (in Deutschland arbeitet Herr Mehdorn seit Jahren daran, ähnliche Bedingungen zu schaffen :evil: ). Ich weiß nicht, wie gut deine Schwedischkenntnisse sind, aber auf der Webseite von Cykelfrämjandet (einer von zwei schwedischen Fahrradclubs) gibt es Infos zum Thema.

Um nicht einen ellenlangen Link hier ins Forum zu setzen, beschreibe ich dir den Weg dorthin:

http://www.cykelframjandet.se -> Information -> Cykel på resan

Dort gibt es eine Übersichtskarte von möglichen Verbindungen in ganz Schweden. Zusammen mit dem Link von Berta dürfte das schon so ziemlich das komplette Angebot in dieser Richtung sein.

Viel Glück
Änglalik, die ihre Brötchen damit verdient, dass andere Leute Fahrrad fahren (und selbst natürlich auch fährt :finga: )

hartmut
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 187
Registriert: 4. Februar 2008 22:54

Re: Fahrradtour in Schweden

Beitragvon hartmut » 22. Juli 2008 22:12

Berta hat geschrieben:Bei Skånetrafiken, also den Bussen in Südschweden - die fahren zum Beispiel von Trelleborg nach Malmö - weiß ich gar nicht, ob das möglich ist.

Im letzten Jahr konnte ich bei Skånetrafiken mein Fahrrad im Gepäckraum des Busses für den halben normalen Fahrpreis mitnehmen.
Hejdå

Hartmut

Sabine

Re: Fahrradtour in Schweden

Beitragvon Sabine » 22. Juli 2008 22:16

hartmut hat geschrieben:Im letzten Jahr konnte ich bei Skånetrafiken mein Fahrrad im Gepäckraum des Busses für den halben normalen Fahrpreis mitnehmen.


Ist aber,soweit ich weiß,normal!Machen sie woanders auch!Aber,ob überall?
Grüße
Sabine


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Unterkunft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast