Fährpreise für Wohnmobile

Anreise per Flug, Zug, Fähre oder PKW-Brücke? Zollformalitäten, Reisezeiten, Reisebegleitung und Mitfahrer. Verkehrswege innerhalb Schwedens, Beförderung mit Bussen, Inlandsbahn oder per Inlandsflug.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/anreise
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1454
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Fährpreise für Wohnmobile

Beitragvon Aelve » 4. August 2008 17:22

Hallo Spanni,

entschuldige, dass ich die Anrede verwechselt habe, ich meinte natürlich Hotte. Habe beim Schreiben nicht weit genug zurück geguckt, wer die Anfrage gestellt hat.

Grüße Aelve
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de

Benutzeravatar
spanni
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 101
Registriert: 25. Juli 2008 14:50
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Fährpreise für Wohnmobile

Beitragvon spanni » 4. August 2008 22:14

Ist schon okay. Wer wie ich manchmal austeilt muß auch einstecken können. :smt064
Fette Grüße von Sascha

Ein Mensch, dem nicht jeden Tag wenigstens eine Stunde gehört, ist kein Mensch.
Martin Buber


http://www.schweden-fuer-jeden.de

Benutzeravatar
Spooky69
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 18
Registriert: 12. September 2007 20:06
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Fährpreise für Wohnmobile

Beitragvon Spooky69 » 5. August 2008 09:46

obwohl ich weiß,dass ich mir jetzt einige Ohrfeigen einhole,bin ich trotzallem der Meinung,dass die Preise
nicht überteuert sind.
Es scheint aber,sorry so typisch deutsch zu sein,an allem sparen zu wollen.
Wenn ich Urlaub machen möchte,sollte ich mir vorher genau überlegen,welche Geldmittel
ich zur Verfügung habe und nicht versuchen das Urlaubsland zu bescheißen.
Die scandinavischen Fährunternehmen sind teilweise genauso auf diese Gelder angewiesen wie jede
Deutsche auf sein Gehalt.
Also Leute.....flunkern ist unfair !!!! :smt097

Benutzeravatar
spanni
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 101
Registriert: 25. Juli 2008 14:50
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Fährpreise für Wohnmobile

Beitragvon spanni » 5. August 2008 11:52

Hat denn die Bahn schon ihren Anteil von Scandlines verkauft. Die armen Schweden.
Es ist schon witzig wenn man so etwas ließt. Es ging mir persönlich nicht um nur eine Urlaubsfahrt. Es gibt ja auch noch die Pendler und Leute die dort Ferienhäuser haben. Manch einer hat sich das Haus vor Jahren erspart und konnte es wegen der moderaten Anfahrtskosten noch nutzen, und heute kann er es nicht mehr. Der Service ist drittklassig auf den Schiffen und nicht dem Preis entsprechend.
Diese Monopolstellungen der Fährgesellschaften sind einfach nicht i. O..
Dann müßte man jeden Schwarzfahrer des ÖPNV an den Pranger stellen.
Fazit ist: Wenn der Mensch am Check-in das nicht mitbekommt, hat er einfach pech gehabt. Das wäre dann halt einfach Faulheit oder menschliches Versagen.
Hotte hat nicht geschrieben, dass er um jeden Preis schummeln will, also bitte die Kirche im Dorf lassen.
Ich denke auch Du Spooky69 wirst Dich immer an alle Regeln und Gesetze halten.
Fette Grüße von Sascha

Ein Mensch, dem nicht jeden Tag wenigstens eine Stunde gehört, ist kein Mensch.
Martin Buber


http://www.schweden-fuer-jeden.de

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1454
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Fährpreise für Wohnmobile

Beitragvon Aelve » 5. August 2008 13:13

Hallo Sascha,

was die Erhöhung der Fährpreise angeht, bin ich voll Deiner Meinung. Scandlines nutzt ihre Monopolstellung total aus, da es von Puttgarden aus die einzige Möglichkeit ist, nach Schweden zu fahren. Deshalb meine Anregung, vergleicht die Preise, rechnet nach, was am günstigsten ist. Nur so kann man sparen, indem man den günstigsten Anbieter vorzieht, soweit es einem möglich ist.
Dann hat nämlich die "arme Scandline Linie" auch keine Einnahmen, wenn man mal die Fähre wechselt. Ob den Managern das was schert, ist die zweite Frage, solange noch genügend Leute trotz der enormen Verteuerung mit ihnen fahren.

Grüße Aelve
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de

Benutzeravatar
Spooky69
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 18
Registriert: 12. September 2007 20:06
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Fährpreise für Wohnmobile

Beitragvon Spooky69 » 5. August 2008 21:53

@ spanni

dein Name sagt doch schon alles!

kommst hier ins Forum und pöpelst aus deinem Berlin dummes Zeug!!!!!
*
wenn,dem nicht in Schweden lebenden die Preise und scandinavische Politik
nicht passt,sollte einen Billiglfug nach Spanien oder Nirgendwo" buchen.
Deine Hass-Parolen solltest du mit denen ausdiskutieren,die es wrklich interessiert.

Du befindest dich hier im :schwedentor2: und nicht Kreuzberg :patsch:

Sabine

Re: Fährpreise für Wohnmobile

Beitragvon Sabine » 5. August 2008 22:12

Spooky69 hat geschrieben:@ spanni
dein Name sagt doch schon alles!
kommst hier ins Forum und pöpelst aus deinem Berlin dummes Zeug!!!!!


Nun..ich konnte ,im Gegensatz zu Deinem post, keine "Pöbelei" lesen... :roll:
Hass-Parolen schon gar nicht!
Und diskriminierend hat er sich (anders als Du)auch nicht geäußert....
Was soll so ein Ton?? :roll:

Benutzeravatar
spanni
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 101
Registriert: 25. Juli 2008 14:50
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Fährpreise für Wohnmobile

Beitragvon spanni » 5. August 2008 22:19

@spooky69
Na, Dir sitzt ja ganz schon was quer. Mein Name ist übrigens von meinem Nachnamen abgeleitet, ich muß mich nicht hinter einem Pseudonym verstecken, denn ich hab nämlich ..... in der Hose.
Ich komm nicht aus Kreuzberg und wenn Du nicht Kritikfähig bist, haste pech gehabt. Wer austeilt muß auch einstecken, hä.
Schön aus der anonymen Versenkung schießen ist einfach nur feige.
Pöbeln sieht anders aus.
Und Du meinst Du bist was besseres, weil Du in Schweden lebst?
Wer lesen kann ist klar im Vorteil, gelle.
Und ich weiss wo ich mich hier befinde.
Dein Name hört sich auch sehr schwedisch an.
Und Leute zu diffamieren, wegen des Geldes gehört hier schon gar nicht her.
Wenn Du ein Haß auf Deutschland hast, warum hast Du Dich dann in einem deutschen Forum mit, unter anderem, deutschen Mitgliedern angemeldet?
Deutsche Touris bringen genug Kohle ins Ausland. Was meinst Du was passiert wenn die Deutschen nicht mehr Reisen würden?
Meinst Du die Fährgesellschaften könnten nur von den Skandinaviern leben?
Ich gebe ein drittel meiner finanziellen Mittel in S aus. Vielleicht profitierst Du ja auch indirekt davon!?
Erst aus D abhauen und dann dicke Hose machen.
Fette Grüße von Sascha

Ein Mensch, dem nicht jeden Tag wenigstens eine Stunde gehört, ist kein Mensch.
Martin Buber


http://www.schweden-fuer-jeden.de

Benutzeravatar
spanni
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 101
Registriert: 25. Juli 2008 14:50
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Fährpreise für Wohnmobile

Beitragvon spanni » 5. August 2008 23:36

Bevor ichs vergesse Conny, wir brauchen keine Freunde werden, sollten aber wenigstens einander respektieren und fair miteinander umgehen. Wie Du siehst kann ich auch schießen. Also vergessen wir die ganze Geschichte.
Fette Grüße von Sascha

Ein Mensch, dem nicht jeden Tag wenigstens eine Stunde gehört, ist kein Mensch.
Martin Buber


http://www.schweden-fuer-jeden.de

Benutzeravatar
Rüdiger
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 16. April 2007 22:03
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Fährpreise für Wohnmobile

Beitragvon Rüdiger » 8. August 2008 23:47

Hej Spanni!

Nach ein paar Tagen Abstand möchte ich Dir gern doch noch mit einer Frage antworten.

Es gibt also u.a. eindeutig definierte Fahrzeug-Längen-Grenzen, die die unterschiedlichen Passagetarife bei den Fähr- bzw. Brücken-Gesellschaften voneinander abgrenzen. Diese Tarife sind - vorab - von jedem einsehbar, der eine Fähr- oder Brückenpassage plant, sind demnach also von vornherein feststehend und deshalb kalkulierbar.

Bitte nenne hier nur einen Grund, weshalb man sich an solche Tarifbestimmungen nicht halten sollte.


LG,
Rüdiger
Zuletzt geändert von Rüdiger am 8. August 2008 23:55, insgesamt 1-mal geändert.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Verkehrsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste