EU-/Sepa-Überweisung

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: EU-/Sepa-Überweisung

Beitragvon Imrhien » 3. Juli 2009 09:11

Ohne sicher zu sein, ich vermute mal, dass der Aufwand die 5 Euro nicht wert sind..
Es gibt bei deutschen Banken ein Pendant zu dieser Clearingnummer. Du müsstest mal bei der Bank fragen was Du im Ausland angeben musst, damit die nach Deutschland überweisen können.
Wenn es keine extra Kosten macht, ist das ja ok. Die Empfänger gehen vermutlich davon aus, dass Du ein schwedisches Konto hast. Hier bekommt jeder diese Clearingnummer wenn er ein Konto eröffnet.
Fazit: Frag bei Deiner Bank nach wie die Nummer für diese Bank und das Konto ist.

Grüße
Wiebke

Benutzeravatar
Rüdiger
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 16. April 2007 22:03
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: EU-/Sepa-Überweisung

Beitragvon Rüdiger » 3. Juli 2009 18:23

Vielen Dank, Wiebke, für die Tipps.

Ich denke, daß ich es eher lassen sollte, bei meiner Bank nachzufragen.

Mit der bin ich eh unzufrieden und werde sie wechseln, wenn meine Hypothekenkredite getilgt sind. Seit deren Übernahme durch die italienische Uni-Credit-Group versuchen die immer, mit m.E. unlauteren Methoden, mich zu "Beratungsgesprächen" und "Sondervereinbarungen" per Telefon oder Mail zu bewegen.

Wenn es sich um höhere Rückzahlungsbeträge handelte, würde ich ja nachfragen. Aber wegen 58,50 sek...


Liebe Grüße, herzlichen Dank, und ein schönes Wochenende,
Rüdiger


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste