Es ist soweit: Vorstellungsgespräch als Arzt im Krankenhaus

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
logiker
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 29. Oktober 2010 07:08
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Es ist soweit: Vorstellungsgespräch als Arzt im Krankenhaus

Beitragvon logiker » 6. September 2011 19:00

Hallo,

ich werde in wenigen Tagen zu einem Vorstellungsgespräch für eine Facharztstelle in einem Unikrankenhaus in Schweden fliegen und bin schon einigermaßen aufgeregt :?

Nun möchte ich unbedingt, dass die Sache klappt und habe meinen Lebenslauf sowie ein Bewerbungsschreiben schon vorab vor Wochen geschickt. Ich frage mich nun, was ich sinnvollerweise noch UNBEDINGT mit in den Flieger nehmen sollte, was ich also vor Ort gebrauchen könnte, damit mir die Sache zum Jahreswechsel sicher zugesagt wird.

Hat jemand schon selbst Erfahrungen? :danke:

Netter Gruß, logiker

Benutzeravatar
Mark
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 745
Registriert: 4. Mai 2004 18:57
Kontaktdaten:

Re: Es ist soweit: Vorstellungsgespräch als Arzt im Krankenh

Beitragvon Mark » 6. September 2011 21:26

Hi! Beim persönlichen Vorstellungsgespräch nicht versuchen sich selbst hochzujubeln, wenn man soweit kommt wird mehr Wert auf die menschliche Seite gelegt, dass man freundlich, gelassen ist und in das vorhandene Team passt. Generell interessiert in Schweden der Eindruck des gesamten Menschen. Also wichtig ist dass du sympathisch, freundlich, interessiert und kompetent herüberkommst. Besser hol dir eine große Mütze Schlaf anstatt viel zu grübeln was du alles mitnehmen musst. Hoffe diese allgemeinen Tipps helfen dir weiter!

Bei einer Uniklink sollte man lediglich Bescheid wissen worüber sie forschen oder was das Spezialgebiet ist.... und als Deutscher nicht vergessen immer lagom sein, lagom sein, alles lagom nehmen. :)

Viel Glück, Mark (mit freundlicher Unterstützung einer Ärztin)

Benutzeravatar
logiker
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 29. Oktober 2010 07:08
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Es ist soweit: Vorstellungsgespräch als Arzt im Krankenh

Beitragvon logiker » 7. September 2011 06:24

Danke Dir!

Ja, ich habe mich schon mit dem magischen Wort der Schweden auseinander gesetzt und hoffe, dass ich es schaffe entspannt rüber zu kommen. Sprachlich wird das sowieso sehr witzig werden, weil ich zwar einigermaßen verstehen werde, jedoch sprachlich aus Gewohnheit immer ins Norwegische abdriften werde - oder "SVORSK" sprechen, wie es so schön heißt.
Ich habe schon einmal 2 Wochen in Dänemark in einem Krankenhaus gearbeitet, dort war es dann auch so: dänisch versuchen zu verstehen und dann Norwegisch mit dänischen Anleihen...

unbekannt

Re: Es ist soweit: Vorstellungsgespräch als Arzt im Krankenh

Beitragvon unbekannt » 7. September 2011 07:28

Hallo, was Mark schreibt, kann ich auch aus Gesprächen mit einem frisch eingewanderten Arzt aus Deutschland bestätigen. Wichtig ist auch, man fühlt sich zum Team gehörig, und zum Team gehören alle, die am Krankenhaus arbeiten.

Fachärzte sind absoluter Mangel in Schweden. Das auf Kosteneffizienz ausgerichtete schwedische Gesundheitssystem "kauft" deshalb gerne Ärzte aus dem Ausland ein, anstelle sie selbst für viel Geld auszubilden. Falls dir also noch Sprachkenntnisse oder eventuelle Zusatzausbildungen fehlen, ist die sich daraus ergebende kleine "Zusatzinvestion" gut angelegtes Geld, Hauptsache du bleibst denen lange erhalten. Ich schreibe das mal so buchhalterisch, weil du dich als "Logiker" bezeichnest. Da du schon in Dänemark und Norwegen gearbeitet hast, solltest du deinen Gesprächspartnern deshalb glaubhaft darstellen, dass du dich endgültig oder längerfristig für Schweden und dieses Krankenhaus entschieden hast. Kann sein, dass dieses Thema nicht von deinem Gegenüber angesprochen wird, aber irgendwie solltest du diesen Punkt ansprechen, ohne natürlich Dänemark und Norwegen oder sonst irgendwas schlecht zu machen. Das wäre wohl vernichtend. Dass dir Skandinavien gut gefällt, ist offensichtlich und ist schon ein Pluspunkt. Als Patient in Schweden wäre das auch in meinem Interesse, wenn du uns erhalten bleibst :D .

Diesen Sprachmischmasch kenne ich, da ich einige Jahre in Dänemark aufgewachsen bin. Es hat einige Zeit gedauert, bis ich diese dänischen Wörter aus meinem Kopf verbannt hatte. Wer Schwedisch als Muttersprache hat, versteht das Durcheinander ganz gut, aber die Einwanderer mit ihrem Schwedisch als Zweitsprache werden es dann jedoch nicht immer so leicht haben. Auf Grund der Ähnlichkeitshemmung in der Lerntheorie ist es extrem mühsam Dänisch, Norwegisch und Schwedisch gleichzeitig zu erlenen und auseinanderzuhalten. Erst wenn die schwedische Sprache einigermaßen sattelfest sitzt, ist es durchaus interessant und zum Teil auch nützlich, sich mit den anderen beiden Sprachen zu beschäftigen.

Du bist also sehr willkommen in Schweden und kannst das ganz locker angehen.

f-m
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 12
Registriert: 26. Juli 2011 16:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Es ist soweit: Vorstellungsgespräch als Arzt im Krankenh

Beitragvon f-m » 9. September 2011 21:30

Mit den oben genannten Tipps kann schon fast nix mehr schiefgehen. Eine Kleinigkeit noch: Die schwedischen Krankenhauschefs, die ich kenne und gesehen haben sind alle auch locker gekleidet gewesen. Ich glaube mit Kravatte oder Anzug könne man schnell steif und overdresst wirken. Und das will man ja nun wirklich nicht....

Wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg.

Swedheart
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 15
Registriert: 4. September 2011 10:03
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Es ist soweit: Vorstellungsgespräch als Arzt im Krankenh

Beitragvon Swedheart » 11. September 2011 11:07

Bin ich schon zu spät, hattest du das Gespräch schon?!
Wollte nur kurz das Thema "legere Kleidung" nochmal ansprechen, da der beste Freund meines Onkels auch schon seit Jahren in einer Klinik in Umea tätig ist und einiges erzählt hat. Ich würde auf keinen Fall mit einem kompletten Anzug und Krawatte erscheinen, das könnte wirklich leicht overdressed erscheinen. Ich denke mit einer legeren schwarzen Hose und einem unifarbenen Hemd, triffst du eine gute Wahl.

VIEL ERFOLG!

Benutzeravatar
logiker
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 29. Oktober 2010 07:08
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Es ist soweit: Vorstellungsgespräch als Arzt im Krankenh

Beitragvon logiker » 15. September 2011 09:29

Vielen Dank für die Tipps! Ich war nun bereits da und bin "smart casual" gekleidet in Jeans uns Jacket aufgetreten und hatte Erfolg! :) Ab Januar bin ich dann in Schweden tätig,

Beste Grüsse, logiker

Sams83
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1881
Registriert: 10. Februar 2009 19:40
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Es ist soweit: Vorstellungsgespräch als Arzt im Krankenh

Beitragvon Sams83 » 15. September 2011 10:27

Glückwunsch!!! :smt006


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste